Donnerstag, 17. August 2017
Benutzername
Passwort
Registrieren
Passwort vergessen?

Home
e-journal
Der Aktuelle Fall
CME online
News
Gesundheitspolitik
Fachgesellschaften
Therapiealgorithmen
Videos
Veranstaltungen
Broschüren


Suche
Archiv
Buchbestellung
Newsletter
Probe-Abo
Impressum


journalmed.de


Anzeige:
 
 
Anzeige:
 
 

JOURNAL ONKOLOGIE – NEWS
Zurück
Zurück
E-Mail
Email
Drucken
Drucken
Zum Bewerten bitte anmelden!
05. Oktober 2015

ECC 2015: Effektivität von Atezolizumab beim NSCLC in den Studien POPLAR und BIRCH

Der anti-PD-L1-Antikörper Atezolizumab (MPDL3280A) könne die Behandlungsstrategien bei refraktären Lungenkarzinomen ändern, sagte Dr Martin Reck, Grosshansdorf. Er stellte die ersten Ergebnisse der Studien POPLAR and BIRCH auf dem European Cancer Congress 2015 (ECC 2015) in Wien vor. “In der BIRCH Studie zeigte der PD-L1-AK Atezolizumab bei einer großen Anzahl von Patienten und unabhängig von der Therapielinie eine bemerkenswerte Aktivität", sagte Reck.

Anzeige:
 
 

“AEs entsprachen denen anderer PD-1/PD-L1 Checkpoint-Inhibitoren, und die Tolerabilität sieht im Allgemeinen günstig aus." Die Effektivität in Form der Ansprechraten war in Korrelation mit der PD-L1-Expression auf Tumor- und Immunzellen und daher bei hoher PD-L1-Expression entsprechend höher. „Atezolizumab ist der zweite Checkpoint-Inhibitor, der bei vorbehandelten NSCLC-Patienten gegenüber einer Standard-Zweitlinien-Chemotherapie Überlegenheit in Effektivität und Tolerabilität gezeigt hat“, so Reck.

Auch die Erstlinientherapie mit Atezolizumab sei vielversprechend, so Reck. In Kombination mit platinhaltiger Chemotherapie werde Atezolizumab bei PD-L1-exprimierenden Tumoren in großen Phase-III-Studien getestet. Klinische Aktivität werde auch bei SCLC und Mesotheliom beobachtet und daher ebenfalls in großen Studien überprüft.

Die Aussicht auf eine langanhaltende Remission und Stabilisierung in Kombination mit einem guten Tolerabilitätsprofil werde die klinische Praxis verändern, meinte Reck. Ob per Biomarker-Strategie nach PD-L1 selektiert werden solle, sei jedoch weiterhin offen, zudem bestehe auch mit dem Nebeneinander verschiedener Begleitdiagnostika eine weitere Herausforderung.

(übers. v. Red.)

Literatur:

J. Vansteenkiste et al. Atezolizumab monotherapy vs docetaxel in 2L/3L non-small cell lung cancer: Primary analyses for efficacy, safety and predictive biomarkers from a randomized phase II study (POPLAR). #14LBA
https://www.europeancancercongress.org/Scientific-Programme/Abstract-search?abstractid=23093

B. Besse et al. Phase II trial (BIRCH) of atezolizumab as first-line or subsequent therapy for advanced PD-L1–selected non-small cell lung cancer (NSCLC). #16LBA
https://www.europeancancercongress.org/Scientific-Programme/Abstract-search?abstractid=23106

 
Zurück
Zurück
E-Mail
Email
Drucken
Drucken
Zum Bewerten bitte anmelden!



Anzeige:
 
 
Anzeige:
 
 
 
 
Themen
NET
CUP
CML
Nutzen Sie auch die Inhalte von journalmed.de, um sich zu Informieren.
Mediadaten
Hilfe
Copyright © 2014 rs media GmbH. All rights reserved.
Kontakt
Datenschutz
AGB
Fakten über Krebs
 
ASCO 2017