Sonntag, 17. Dezember 2017
Benutzername
Passwort
Registrieren
Passwort vergessen?

Home
e-journal
Der Aktuelle Fall
CME online
News
Gesundheitspolitik
Fachgesellschaften
Therapiealgorithmen
Videos
Veranstaltungen
Broschüren
Zentren


Suche
Archiv
Buchbestellung
Newsletter
Probe-Abo
Impressum


journalmed.de


Anzeige:
 
 
Anzeige:
 
 

JOURNAL ONKOLOGIE – NEWS
Zurück
Zurück
E-Mail
Email
Drucken
Drucken
Zum Bewerten bitte anmelden!
12. Januar 2017

CML: Imatinib generisch von Hexal

Mit Ablauf des Basispatents für Imatinib zur Behandlung der chronischen myeloischen Leukämie (CML) bringt Hexal zur Erstlinienbehandlung den Tyrosinkinase-Inhibitor Imatinib HEXAL® auf den Markt. Damit steht zur Behandlung von CML-Patienten Imatinib HEXAL® in der Qualität des Erstanbieters mit einem erheblichen Preisvorteil zur Verfügung. Damit lassen sich Therapiekosten deutlich reduzieren.
Anzeige:
 
 
Die Substanz wird nun mit Ablauf des Basispatents als Imatinib HEXAL® auf dem deutschen Markt eingeführt. Imatinib HEXAL® ermöglicht die Fortsetzung der etablierten Therapie von CML-Patienten in der Qualität des Erstanbieters. Zur Erweiterung der Therapieflexibilität steht neben den bekannten Packungsgrößen nun auch die Dosierung 400 mg mit 10 Tabletten und mit Bruchrille zur Verfügung.

Der Stellenwert des Wirkstoffs Imatinib ist bis heute ungebrochen. Imatinib hat einen therapeutischen Durchbruch markiert und stellt aufgrund seines Profils den Goldstandard in der CML-Therapie dar (1,2).  Onkologen und Patienten vertrauen seit vielen Jahren auf seine Eigenschaften – seit Einführung dieses ersten Tyrosinkinase-Inhibitors (TKI) im Jahr 2000 konnte die jährliche Mortalität von 20% auf 1 bis 2% gesenkt werden (2,3). So ist CML heute eher eine chronische, nicht unbedingt lebensbedrohliche Erkrankung. Die Möglichkeit, immer mehr Patienten adäquat versorgen zu können, stellt das Gesundheitssystem vor die Aufgabe, die entsprechenden finanziellen Mittel bereitzustellen.

Der Basispatentablauf von Imatinib bezieht sich ausschließlich auf die Therapie der CML und tangiert nicht die Behandlung gastrointestinaler Stromatumoren (GIST); hier hat das Imatinib Patent des Erstanbieters bis 2021 Bestand.
Hexal
Literatur:
(1) Hochhaus A et al. (2013) DGHO Leitlinie „Chronische Myeloische Leukämie“.  Stand Januar 2013. Online verfügbar unter: https://www.onkopedia.com/de/onkopedia/guidelines/chronische-myeloische-leukaemie-cml/@@view/html/index.html. Letzter Zugriff am 08. November 2016.
(2) American Cancer Society (2015) Cancer Facts and Figures 2015. Atlanta: American Cancer Society.
(3) Jabbour E (2015) Chronic myeloid leukemia: First-line drug of choice. Am J Hematology 91: 59-66.
 
Zurück
Zurück
E-Mail
Email
Drucken
Drucken
Zum Bewerten bitte anmelden!



Anzeige:
 
 
Anzeige:
Zur Fachinformation
 
 
 
Themen
NET
CUP
CML
Nutzen Sie auch die Inhalte von journalmed.de, um sich zu Informieren.
Mediadaten
Hilfe
Copyright © 2014 rs media GmbH. All rights reserved.
Kontakt
Datenschutz
AGB
Fakten über Krebs
 
ASH 2017