Mittwoch, 18. Oktober 2017
Benutzername
Passwort
Registrieren
Passwort vergessen?

Home
e-journal
Der Aktuelle Fall
CME online
News
Gesundheitspolitik
Fachgesellschaften
Therapiealgorithmen
Videos
Veranstaltungen
Broschüren


Suche
Archiv
Buchbestellung
Newsletter
Probe-Abo
Impressum


journalmed.de


Anzeige:
 
 
Anzeige:
 
 

JOURNAL ONKOLOGIE – NEWS
Zurück
Zurück
E-Mail
Email
Drucken
Drucken
Zum Bewerten bitte anmelden!
19. August 2015

NSCLC: Positive Ergebnisse einer aktuellen Analyse der Studien LUX-Lung 3 & 6 – CHMP empfiehlt Update der Zulassung von Afatinib

Der Ausschuss für Humanarzneimittel (CHMP) der Europäischen Arzneimittel-Agentur (EMA) hat eine Aktualisierung der Zulassung für Afatinib (Giotrif®) empfohlen. Die Empfehlung zur Aktualisierung basiert auf einer aktuellen Analyse der LUX-Lung 3- und 6-Studien, die die positiven Ergebnisse vorangegangener Analysen weiter stärkt.

Anzeige:
 
 

Die aktuellen Daten zeigen, dass NSCLC-Patienten, deren Tumore die häufigste EGFR-Mutation (Del19) aufweisen, unter Afatinib als Erstlinientherapie im Vergleich zur Standardchemotherapie länger lebten. Der Überlebensvorteil lag bei über 12 Monaten (Gesamtüberleben = sekundärer Endpunkt, progressionsfreies Überleben = primärer Endpunkt) (1).
 
Neben den aktuellen Daten zu OS und PFS sollen auch neue Daten der Studien zur signifikanten Verbesserung der krankheitsspezifischen Symptome (Husten, Atemnot, Schmerzen) in die aktualisierte Zulassungsinformation aufgenommen werden (1). Gleiches gilt für die Daten zur Lebensqualität, die für alle Patienten mit häufigen Mutationen eine signifikante Verbesserung zeigte (1).
 
Dr. Mehdi Shahidi, Medical Head, Solid Tumour Oncology, Boehringer Ingelheim, bemerkt dazu: “Wir sehen in der Empfehlung des CHMP eine Bestätigung der Bedeutung von Giotrif® als zielgerichtete Therapie für NSCLC-Patienten mit EGFR-Mutationen, besonders für solche, deren Tumore die häufigste Mutation Del19 aufweisen. Giotrif® ist der erste EGFR-TKI, der bei Patienten mit Del19 einen signifikanten Überlebensvorteil in der Erstlinientherapie im Vergleich zur Standardchemotherapie zeigen konnte.“

Boehringer Ingelheim
Literatur:

(1) Yang JC et al. Lancet Oncol. 2015;16:141-51

 
Zurück
Zurück
E-Mail
Email
Drucken
Drucken
Zum Bewerten bitte anmelden!
STICHWÖRTER:



Anzeige:
 
 
Anzeige:
 
 
 
 
Themen
NET
CML
CUP
Nutzen Sie auch die Inhalte von journalmed.de, um sich zu Informieren.
Mediadaten
Hilfe
Copyright © 2014 rs media GmbH. All rights reserved.
Kontakt
Datenschutz
AGB
Fakten über Krebs