Montag, 11. Dezember 2017
Benutzername
Passwort
Registrieren
Passwort vergessen?

Home
e-journal
Der Aktuelle Fall
CME online
News
Gesundheitspolitik
Fachgesellschaften
Therapiealgorithmen
Videos
Veranstaltungen
Broschüren
Zentren


Suche
Archiv
Buchbestellung
Newsletter
Probe-Abo
Impressum


journalmed.de


Anzeige:
 
 
Anzeige:
 
 

JOURNAL ONKOLOGIE – NEWS
Zurück
Zurück
E-Mail
Email
Drucken
Drucken
Zum Bewerten bitte anmelden!
10. März 2015

CHMP empfiehlt EU-weite Zulassung von LDK378 zur Therapie erwachsener Patienten mit ALK-positivem NSCLC nach Vorbehandlung mit Crizotinib

Mit erfolgter EU-Zulassung steht mit LDK378 die erste Behandlungsoption für Patienten mit fortgeschrittenem, Anaplastische-Lymphomkinase(ALK)-positivem, nicht-kleinzelligem Bronchialkarzinom (Non-Small Cell Lung Cancer, NSCLC) nach Vorbehandlung mit Crizotinib zur Verfügung. Das ALK-positive NSCLC wird durch eine Translokation des ALK-Gens verursacht, die bei 2-7% der Patienten für das Tumorwachstum verantwortlich ist (1). Das positive Votum für eine europaweite Zulassung von LDK378 markiert einen wichtigen Meilenstein. Der orale Tyrosinkinase-Inhibitor ist weltweit bereits in verschiedenen Ländern zugelassen und wird derzeit von den Gesundheitsbehörden anderer Länder auf eine mögliche Zulassung geprüft.

Anzeige:
 
 

Das wissenschaftliche Beratergremium CHMPA der Europäischen Arzneimittelbehörde (EMA) empfiehlt die EU-weite Zulassung von LDK378 bei erwachsenen Patienten zur Behandlung des fortgeschrittenen, Anaplastische-Lymphomkinase(ALK)-positiven, nicht-kleinzelligen Bronchialkarzinoms (NSCLC), die mit Crizotinib vorbehandelt wurden (2). Mit einer europaweiten Zulassung von LDK378 wird die erste Therapieoption für mit Crizotinib vorbehandelte ALK-positive NSCLC-Patienten zur Verfügung stehen. Dabei kann der hoch selektive, orale Tyrosinkinase-Inhibitor LDK378 eine therapeutische Lücke schließen. Trotz verbesserter Behandlungsmöglichkeiten für ALK-positive NSCLC-Patienten kommt es im fortgeschrittenen Stadium unter zielgerichteten Therapien wie dem ALK-Inhibitor Crizotinib in der Regel zu einem Progress mit erneutem Tumorwachstum. Bislang gibt es für diese Patienten keine effektive Behandlungsoption.

Das positive Votum vom 27. Februar 2015 basiert auf den Ergebnissen der zwei globalen, offenen, einarmigen Multizenterstudien (Studie A (3,4) und Studie B (5,6)). Der primäre Wirksamkeitsendpunkt in beiden Studien war die Gesamtansprechrate (Overall Response Rate, ORR), definiert als Anteil der Patienten mit komplettem Ansprechen (Complete Response, CR) oder partiellem Ansprechen (Partial Response, PR). Die Beurteilung des Tumors erfolgte gemäß RECISTB-Kriterien. In der Phase-I-Studie A wurden in einer Dosiseskalations- und Extensionsphase bis zur empfohlenen Dosierung von 750 mg neben der maximal tolerierbaren Dosis die Wirksamkeit und Sicherheit des Tyrosinkinase-Inhibitors LDK378 bei Patienten mit fortgeschrittenem, ALK-positivem NSCLC untersucht. Hierbei wurde bei der Auswertung auch unterschieden, ob die Patienten mit Crizotinib vorbehandelt waren (3,4). In dieser Studie erzielte LDK378 nach Fortschreiten der Erkrankung unter Crizotinib eine ORR von 56,4% (95%-KI: 48,5-64,2%) (4).

In der Phase-II-Studie B wurden Wirksamkeit und Sicherheit von LDK378 750 mg bei Patienten mit lokal fortgeschrittenem oder metastasiertem, ALK-positivem NSCLC evaluiert, die nach ein bis drei Linien einer Chemotherapie Crizotinib erhalten hatten und deren Tumor unter Crizotinib fortgeschritten war (5,6).

A: CHMP: Committee for Medicinal Products of Human Use. Das CHMP beurteilt in seiner Funktion als wissenschaftliches Beratergremium der EMA anhand von wissenschaftlichen Daten die Qualität, Wirksamkeit und Unbedenklichkeit von Arzneistoffen, für die eine Zulassung beantragt wurde. Die Europäische Kommission entscheidet über die Zulassung auf Grundlage der CHMP-Empfehlung üblicherweise innerhalb von zwei bis drei Monaten nach der CHMP-Empfehlung.
B: RECIST: Response Evaluation Criteria in Solid Tumors.

Literaturhinweise:
(1) National Comprehensive Cancer Network (NCCN). NCCN Clinical Practice Guidelines in Oncology (NCCN Guidelines): Non-Small Cell Lung Cancer. NCCN 2014; 3:1-148.
(2) Zusammenfassung der Merkmale des Arzneimittels. Nürnberg, Deutschland: Novartis Pharma AG; Februar 2015.
(3) NCT01283516. Online unter: https://clinicaltrials.gov/ct2/results?term=NCT01283516&Search=Search. Zuletzt aufgerufen am: 03.03.2015.
(4) Shaw A et al.: Ceritinib in ALK-rearranged non-small cell lung cancer. NJEM 2014; 370:1189-1197.
(5) NCT01685060. Online unter: https://clinicaltrials.gov/ct2/results?term=NCT01685060&Search=Search. Zuletzt aufgerufen am: 03.03.2015.
(6) Summary of Product Characteristics. Basel, Switzerland: Novartis Pharma AG; Februar 2015.

Quelle: Novartis
 
Zurück
Zurück
E-Mail
Email
Drucken
Drucken
Zum Bewerten bitte anmelden!
STICHWÖRTER:



Anzeige:
 
 
Anzeige:
 
 
 
 
Themen
CUP
NET
CML
Nutzen Sie auch die Inhalte von journalmed.de, um sich zu Informieren.
Mediadaten
Hilfe
Copyright © 2014 rs media GmbH. All rights reserved.
Kontakt
Datenschutz
AGB
Fakten über Krebs
 
ASH 2017