Donnerstag, 19. Oktober 2017
Benutzername
Passwort
Registrieren
Passwort vergessen?

Home
e-journal
Der Aktuelle Fall
CME online
News
Gesundheitspolitik
Fachgesellschaften
Therapiealgorithmen
Videos
Veranstaltungen
Broschüren


Suche
Archiv
Buchbestellung
Newsletter
Probe-Abo
Impressum


journalmed.de


Anzeige:
 
 
Anzeige:
 
 

JOURNAL ONKOLOGIE – NEWS
Zurück
Zurück
E-Mail
Email
Drucken
Drucken
Zum Bewerten bitte anmelden!
13. Mai 2014

BMBC (Brain Metastases in Breast Cancer Network Germany) Registerstudie

Bei der Behandlung von Patientinnen mit Mammakarzinom stellt die steigende Inzidenz von Hirnmetastasen ein zunehmendes klinisches Problem dar. Leider sind bislang die Erkenntnisse über die Mechanismen dieser Metastasierung und auch die Möglichkeiten der Therapie sehr begrenzt. Die BMBC (Brain Metastases in Breast Cancer Network Germany) Registerstudie soll deshalb dazu beitragen, prospektiv und retrospektiv Daten zu Erkrankungsverläufen von Patientinnen mit Hirnmetastasen eines Mammakarzinoms zu erheben.

Anzeige:
 
 

Darüber hinaus sind wissenschaftliche Projekte geplant, die mit Untersuchungen an vorhandenem Paraffingewebe, die es ermöglichen sollen, Ursachen für die Entstehung von Hirnmetastasen bei einer Brustkrebserkrankung besser zu verstehen. Hiermit könnte zukünftig die Behandlung von Patientinnen verbessert werden.

Das Register wird in Zusammenarbeit der Klinik für Gynäkologie des Universitätsklinikums Hamburg-Eppendorf und der GBG geführt. Der Aufwand für die Dokumentation ist überschaubar und vergleichbar mit dem Register "Brustkrebs in der Schwangerschaft", das Sie vielleicht schon kennen.

Sollten Sie Interesse an der Teilnahme an der Registerstudie haben und das Projekt damit unterstützen wollen, wenden Sie sich bitte an Prof. Dr. Volkmar Müller (v.mueller@uke.de), Fr. PD Dr. Isabell Witzel (i.witzel@uke.de) im Universitätsklinikum Hamburg-Eppendorf oder an Dr. Julia Kaiser, Projektmanagement GBG, (Julia.Kaiser@GermanBreastGroup.de).

Weitere Informationen finden Sie unter diesem Link der auf Homepage der German Breast Group.

Quelle: Prof. Dr. med. Volkmar Müller, Universitätsklinikum Hamburg-Eppendorf
 
Zurück
Zurück
E-Mail
Email
Drucken
Drucken
Zum Bewerten bitte anmelden!



Anzeige:
Zur Fachinformation
 
Anzeige:
 
 
 
 
Themen
CUP
CML
NET
Nutzen Sie auch die Inhalte von journalmed.de, um sich zu Informieren.
Mediadaten
Hilfe
Copyright © 2014 rs media GmbH. All rights reserved.
Kontakt
Datenschutz
AGB
Fakten über Krebs