Sonntag, 17. Dezember 2017
Benutzername
Passwort
Registrieren
Passwort vergessen?

Home
e-journal
Der Aktuelle Fall
CME online
News
Gesundheitspolitik
Fachgesellschaften
Therapiealgorithmen
Videos
Veranstaltungen
Broschüren
Zentren


Suche
Archiv
Buchbestellung
Newsletter
Probe-Abo
Impressum


journalmed.de


Anzeige:
 
 
Anzeige:
 
 

JOURNAL ONKOLOGIE – NEWS
Zurück
Zurück
E-Mail
Email
Drucken
Drucken
Zum Bewerten bitte anmelden!
03. Mai 2016

Aktualisierte AGO-Leitlinien: Pegfilgrastim erhält erneut Doppelplus-Bewertung

In den aktuellen Empfehlungen zur Diagnostik und Therapie des Mammakarzinoms der Arbeitsgemeinschaft Gynäkologische Onkologie (AGO) wurde der Stellenwert von Pegfilgrastim (Neulasta®) erneut bestätigt: Der langwirksame Granulozyten-Kolonie-stimulierende Faktor (G-CSF) Pegfilgrastim erhielt im Bereich Supportivtherapie wie in den vergangenen Jahren die höchste Evidenzstufe (Oxford Grade of Recommendation A) und den höchsten AGO-Empfehlungsgrad (++) (1).
Eine leitliniengerechte Neutropenie-Prophylaxe als supportive Therapie bei der Behandlung des Mammakarzinoms ist wichtig: Febrile Neutropenien sind für die betroffenen Patienten mit einem erhöhten Morbiditäts- und Mortalitätsrisiko verbunden. Überdies kann eine Dosisreduktion bei der Chemotherapie oder auch eine Behandlungspause mit Verschiebung des nächsten Zyklus erforderlich werden, was den weiteren Therapieerfolg gefährdet. Pegfilgrastim trägt dazu bei, die Dauer von Neutropenien und die Häufigkeit febriler Neutropenien, die unter zytotoxischen Chemotherapien zur Behandlung maligner Erkrankungen vermehrt auftreten können, zu vermindern (2). Patienten profitieren zudem von der einmaligen subkutanen Injektion von Pegfilgrastim an Tag 2 eines Chemotherapie-Zyklus.
 
Für Pegfilgrastim, das seit 2002 zugelassen ist (2), stehen umfangreiche klinische Erfahrungen zur Verfügung: Mehr als 30 klinische Studien bei über 10 Tumorarten wurden abgeschlossen (3). Mit einer Anzahl von mehr als 4 Millionen behandelten Patienten und der Zulassung in mittlerweile 98 Ländern liegt daher eine solide Evidenz für die weitere klinische Anwendung des bewährten G-CSF vor.
Amgen
Literatur:
(1) AGO: Diagnostik und Therapie von Patientinnen mit primärem und metastasiertem Brustkrebs. Guidelines Breast Version 2016. www.ago-online.de
(2) Fachinformation Neulasta®, Stand Mai 2015
(3) Gregory SA et al. Community Oncology 2010;7:297-308
 
Zurück
Zurück
E-Mail
Email
Drucken
Drucken
Zum Bewerten bitte anmelden!



Anzeige:
 
 
Anzeige:
 
 
 
 
Themen
NET
CUP
CML
Nutzen Sie auch die Inhalte von journalmed.de, um sich zu Informieren.
Mediadaten
Hilfe
Copyright © 2014 rs media GmbH. All rights reserved.
Kontakt
Datenschutz
AGB
Fakten über Krebs
 
ASH 2017