Freitag, 18. August 2017
Benutzername
Passwort
Registrieren
Passwort vergessen?

Home
e-journal
Der Aktuelle Fall
CME online
News
Gesundheitspolitik
Fachgesellschaften
Therapiealgorithmen
Videos
Veranstaltungen
Broschüren


Suche
Archiv
Buchbestellung
Newsletter
Probe-Abo
Impressum


journalmed.de


Anzeige:
Fachinformation
 
Anzeige:
 
 

JOURNAL ONKOLOGIE – NEWS
Zurück
Zurück
E-Mail
Email
Drucken
Drucken
Zum Bewerten bitte anmelden!
01. Juli 2015

Aktionstag Sport und Bewegung für Menschen mit Krebs: Organisationen können sich ab sofort anmelden

Zwischen dem 5. und 12. September veranstaltet die Stiftung Leben mit Krebs zum dritten Mal die Aktionswoche „Sport und Bewegung für Menschen mit Krebs“. Sportvereine, Reha-Kliniken, Selbsthilfegruppen, onkologische Einrichtungen und weitere Institutionen in Baden-Württemberg, Hessen, Nordrhein-Westfalen und Rheinland-Pfalz können sich anmelden und einen Aktionstag für betroffene Menschen in dieser Woche durchführen.

In Deutschland sind über 5 Millionen Menschen an Krebs erkrankt. Nur ein Bruchteil von ihnen treibt Sport. Dabei kann gezielte sportliche Betätigung die Lebensqualität nachweislich verbessern — jeder kann selbst dazu beitragen. „Die Diagnose Krebs verändert das Leben der betroffenen Menschen schlagartig und führt in vielen Fällen zum Rückzug aus der Gesellschaft“, erklärt Klaus Schrott, Vorstandsvorsitzender der Stiftung Leben mit Krebs. „Durch gemeinsame sportliche Betätigung kommen Patienten zusammen und überwinden die krankheitsbedingte Isolation. Sie gewinnen neuen Lebensmut und motivieren andere Betroffene. Mit der Aktionswoche möchten wir erreichen, dass sich Patienten trotz der Krankheit trauen Sportliches zu leisten“, so Schrott. Im vergangenen Jahr haben über 80 Vereine teilgenommen und insgesamt über 1.700 Krebspatienten motivieren können.

Finanzielle und organisatorische Unterstützung

Jede teilnehmende Organisation wird von der Stiftung Leben mit Krebs unterstützt. Bei Teilnahme von mindestens 10 Betroffenen und Abgabe einer kurzen Dokumentation, erhält die Gruppe 150 Euro. Hilfestellung bei der Organisation, Durchführung sowie Gestaltung des Sportprogrammes gibt es ebenfalls durch die Stiftung. Dr. Freerk Baumann (Deutsche Sporthochschule Köln) und Dr. Joachim Wiskemann (Nationales Centrum für Tumorerkrankungen Heidelberg) haben Vorschläge für das Bewegungsprogramm am Aktionstag entwickelt. „Körperliche Aktivität gehört zu einer der wichtigsten Nachsorgemaßnahmen für Krebspatienten. Mit der Aktionswoche möchten wir diesen Aspekt hervorheben und der breiten Öffentlichkeit bekannt machen“, sagt Wiskemann. „Es ist nie zu spät mit Bewegung zu beginnen“, fügt Baumann hinzu. Die Vorschläge der Sportmediziner und die Anleitung für den Aktionstag finden Organisationen unter www.sportfest-krebs.de.

2. Deutsches Sport- und Bewegungsfest zum 10-jährigen Jubiläum

Seit 10 Jahren setzt sich die Stiftung Leben mit Krebs dafür ein, die Lebensqualität krebserkrankter Menschen entscheidend zu verbessern. Die Stiftung fördert hierfür therapieunterstützende Angebote und wissenschaftliche Projekte. Zentraler Schwerpunkt ist es, die Bewegungstherapie für Krebspatienten bundesweit zu etablieren. Um das 10-jährige Jubiläum der Stiftung besonders zu feiern, endet die Aktionswoche mit dem 2. Deutschen Sport- und Bewegungsfest für Menschen mit Krebs. Die Veranstaltung findet am 12. September von 11 bis 16 Uhr im Stadion des Instituts für Sport und Sportwissenschaften der Universität Heidelberg statt.

Weitere Informationen zur Sportaktionswoche und zum 2. Deutschen Sport- und Bewegungsfest gibt es unter www.stiftung-leben-mit-krebs.de.

Stiftung Leben mit Krebs
 
Zurück
Zurück
E-Mail
Email
Drucken
Drucken
Zum Bewerten bitte anmelden!



Anzeige:
 
 
Anzeige:
 
 
 
 
Themen
CUP
NET
CML
Nutzen Sie auch die Inhalte von journalmed.de, um sich zu Informieren.
Mediadaten
Hilfe
Copyright © 2014 rs media GmbH. All rights reserved.
Kontakt
Datenschutz
AGB
Fakten über Krebs
 
EHA 2017