Sonntag, 20. August 2017
Benutzername
Passwort
Registrieren
Passwort vergessen?

Home
e-journal
Der Aktuelle Fall
CME online
News
Gesundheitspolitik
Fachgesellschaften
Therapiealgorithmen
Videos
Veranstaltungen
Broschüren


Suche
Archiv
Buchbestellung
Newsletter
Probe-Abo
Impressum


journalmed.de


Anzeige:
 
 
Anzeige:
 
 

JOURNAL ONKOLOGIE – NEWS
Zurück
Zurück
E-Mail
Email
Drucken
Drucken
Zum Bewerten bitte anmelden!
08. Juli 2015

ASCO 2015: Rezidiviertes/Refraktäres Multiples Myelom: Mehrfach Vortherapierte profitieren besonders von Panobinostat

Eine geplante Subgruppenanalyse der PANORAMA 1-Studie, die auf dem ASCO präsentiert wurde, zeigt auch für Patienten mit rezidiviertem/ refraktärem multiplen Myelom (RRMM), die mit Bortezomib und immunmodulierenden Substanzen (Lenalidomid oder Thalidomid) vorbehandelt sind, eine signifikante Verlängerung des progressionsfreien Überlebens durch die Hinzunahme von Panobinostat zu Bortezomib und Dexamethason.

Anzeige:
 
 

Der Histondeacetylase-Inhibitor Panobinostat verbesserte in Kombination mit Bortezomib und Dexamethason in der Phase-III-Studie PANORAMA 1 signifikant das Ansprechen und das progressionsfreie Überleben (PFS) von Patienten mit RRMM im Vergleich zu Bortezomib und Dexamethason. 193 (25%) der 768 Patienten in der PANORAMA 1-Studie hatten bereits zuvor Bortezomib und Lenalidomid oder Thalidomid erhalten. Von diesen Patienten waren 94 mit Panobinostat in Kombination mit Bortezomib und Dexamethason und 99 Patienten mit Bortezomib und Dexamethason behandelt worden. Das mediane PFS im Panobinostat-Arm betrug 10,6 Monate im Vergleich zu 5,8 Monaten im Vergleichsarm ohne Panobinostat (HR=0,56; p=0,0011). Die meisten dieser Patienten (76%) hatten bereits zwei oder mehr Therapielinien erhalten. Bei ihnen war die Überlegenheit von Panobinostat noch deutlicher ausgeprägt mit einem um 4,8 Monate längerem PFS (12,8 vs. 4,7 Monate; HR 0,47; p=0,0003). Die Ansprechrate betrug 58,5 vs. 41,4%.

Panobinostat war mit einer höheren Rate an Thrombozytopenie, Neutropenie, Diarrhoe und Fatigue assoziiert. Das Sicherheitsprofil war konsistent mit dem in der Gesamtpopulation der PANORAMA 1 Studie. Therapiebedingte Todesfälle waren in beiden Therapiegruppen etwa gleich häufig aufgetreten mit 6,4 vs. 5,1%.

Im Februar 2015 hat Panobinostat basierend auf der PANORAMA 1-Studie eine beschleunigte Zulassung durch die FDA in Kombination mit Bortezomib und Dexamethason zur Therapie von Patienten mit multiplem Myelom erhalten. Voraussetzung sind mindestens zwei Vortherapien mit Bortezomib und einer immunmodulierenden Substanz.

as
Literatur:

Jesus F. San Miguel, Vania T.M. Hungria, Sung-Soo Yoon et al. Panobinostat plus bortezomib and dexamethasone in patients with relapsed or relapsed and refractory multiple myeloma who received prior bortezomib and IMiDs: A predefined subgroup analysis of PANORAMA 1.J Clin Oncol 33, 2015 (suppl; abstr 8526). http://meetinglibrary.asco.org/content/146520-156

 
Zurück
Zurück
E-Mail
Email
Drucken
Drucken
Zum Bewerten bitte anmelden!



Anzeige:
 
 
Anzeige:
 
 
 
 
Themen
NET
CML
CUP
Nutzen Sie auch die Inhalte von journalmed.de, um sich zu Informieren.
Mediadaten
Hilfe
Copyright © 2014 rs media GmbH. All rights reserved.
Kontakt
Datenschutz
AGB
Fakten über Krebs
 
EHA 2017