Dienstag, 20. April 2021
13. Januar 2021

Patientin mit hämatologischer Heiserkeit

Bei einer 75-jährigen Patientin wurde 2009 die Erstdiagnose eines myelodysplastischen Syndroms mit führender symptomatischer Anämie gestellt: MDS-Subtyp RARS (refraktäre Anämie mit Ringsideroblasten) nach damaliger WHO-Klassifikation, Karyotyp 46, XX. Die schlanke Patientin wirkte bereits zu diesem Zeitpunkt eher gebrechlich. In den folgenden 7 Jahren konnte durch eine regelhafte EPO-Gabe (Darbepoietin) sowie eine bedarfsgerechte Erythrozytensubstitution die Anämie ausreichend beherrscht werden. Bei abnehmendem Effekt der EPO-Gabe trotz intermittierend versuchter G-CSF-Applikation wurde die Anämie ab 2016 ausschließlich durch Konserven-Gaben behandelt.
Prof. Dr. med. Jan Braess
Prof. Dr. Jan Braess
Krankenhaus Barmherzige Brüder Regensburg
Klinik für Onkologie und Hämatologie
Onkologisches Zentrum nach DKG
Zentrum für hämatologische Neoplasien
Prüfeninger Straße 86
93049 Regensburg
Tel.: 0941/3692151
E-Mail: jan.braess@barmherzige-regensburg.de