Mittwoch, 28. Juli 2021
11. Juni 2021

HR+/HER2- fortgeschrittenes Mammakarzinom bei postmenopausaler Patientin mit aktivem Lebensstil

Design Cells
Wir präsentieren Ihnen hier den Fall einer 55-jährigen Patientin, die stellvertretend für viele PatientInnen mit HR+/HER2- fortgeschrittenem Brustkrebs steht: Angefangen von der Diagnostik, der Initiation der Erstlinientherapie bis hin zum Management der Nebenwirkungen und dem Monitoring erfahren Sie in dieser Kasuistik, welches Vorgehen und welche Therapieoptionen in der aktuellen Leitlinie der Kommission Mamma der Arbeitsgemeinschaft Gynäkologische Onkologie e. V. (AGO) empfohlen werden. Aktuelle Studiendaten und Empfehlungen der Leitlinie erläutern die Therapieentscheidungen und stellen einen unmittelbaren Bezug zum Einsatz der endokrinbasierten Therapie mit einem CDK4/6-Inhibitor in der Praxis her.

Mit freundlicher Unterstützung der Pfizer Pharma GmbH
EHA 2021
  • SCD: Häufigere und längere VOC-bedingte Krankenhausaufenthalte nach Vorgeschichte von VOC-Hospitalisierungen – Ergebnisse einer Beobachtungsstudie
  • Real-World-Daten des ERNEST-Registers untermauern Überlebensvorteil unter Ruxolitinib bei primärer und sekundärer Myelofibrose
  • I-WISh-Studie: Ärzte sehen TPO-RAs als beste Option, um anhaltende Remissionen bei ITP-Patienten zu erzielen
  • Phase-III-Studie REACH2 bei steroidrefraktärer akuter GvHD: Hohes Ansprechen auf Ruxolitinib auch nach Crossover
  • SCD: Neues digitales Schmerztagebuch zur tagesaktuellen Erfassung von VOCs wird in Beobachtungsstudie geprüft
  • Französische Real-World-Studie: Eltrombopag meist frühzeitig nach ITP-Diagnose im Rahmen eines Off-label-Use eingesetzt
  • Fortgeschrittene systemische Mastozytose: Französische Real-World-Studie bestätigt klinische Studiendaten zur Wirksamkeit von Midostaurin
  • CML-Management weitgehend leitliniengerecht, aber verbesserungsfähig – Ergebnisse einer Querschnittsbefragung bei britischen Hämatologen
  • Britische Real-World-Studie: Kardiovaskuläres Risikomanagement bei MPN-Patienten in der Primärversorgung nicht optimal
  • Myelofibrose: Früher Einsatz von Ruxolitinib unabhängig vom Ausmaß der Knochenmarkfibrose