Sonntag, 29. November 2020
Navigation öffnen

Infothek: Gastroenterologie

Gastroenterologie

Hier finden Sie gebündelt Informationen und news zu gastrointestinalen Entitäten wie Ösophagus-, Magen-, Kolonkarzinom, GIST und vieles mehr.

Filter

EU-Zulassung für Nivolumab als Zweitlinientherapie des nicht resezierbaren fortgeschrittenen Ösophagus-Plattenepithelkarzinom Bild: © Chanintorn.v - stock.adobe.com

Chronische Pankreatitis: Risikofaktor für ein Pankreaskarzinom Bild: © SciePro - stock.adobe.com

CHMP-Zulassungsempfehlung für Nivolumab-Monotherapie zur Behandlung des Plattenepithelkarzinoms der Speiseröhre Bild: © Sebastian Kaulitzki / Fotolia.com

Dickdarmkrebs: Neuer prognostischer Ansatzpunkt identifiziert Bild: © SciePro - stock.adobe.com

Metastasiertes Ösophaguskarzinom: Pembrolizumab + Chemotherapie verlängern PFS Bild: © Sebastian Kaulitzki / Fotolia.com

Fortgeschrittenes kolorektales Karzinom: Finale Ergebnisse der QoLiTrap-Studie Bild: © SciePro - stock.adobe.com

Krebsimmuntherapie beim HCC, neues Kapitel in der Therapie Bild: © SciePro – stock.adobe.com

Darmkrebs: Steigende Mortalitätsraten durch COVID-bedingte Verzögerungen bei der Früherkennung Bild: © Sebastian Kaulitzki - stock.adobe.com

Magen-, GEJ- und Ösophagus-Karzinome: Vorteil für Zugabe von Checkpointinhibitoren zur Chemotherapie in der Erstlinie Bild: © SciePro - stock.adobe.com

Analkrebs: Neue S3-Leitlinie zu Diagnostik und Therapie Bild: © crevis - stock.adobe.com

Ösophaguskarzinom: PFS-Verlängerung unter Pembrolizumab + Chemotherapie Bild: © Sebastian Kaulitzki / Fotolia.com

Ösophaguskarzinom: Deutliche Verbesserung des DFS unter Nivolumab Bild: © Sebastian Kaulitzki / Fotolia.com

Spezifische Therapie des mCRC mit MSI-H in Sicht Bild: © Sebastian Kaulitzki - stock.adobe.com

HCC: Vielversprechender Therapieansatz mit Atezolizumab + Bevacizumab Bild: © Sebastian Kaulitzki - stock.adobe.com

Molekulare Klassifikation gastrointestinaler Tumoren Bild: © SciePro - stcock.adobe.com

Magen- und Ösophaguskarzinom: Primärer Endpunkt des Gesamtüberlebens in Phase-III-Zulassungsstudie CheckMate -649 erreicht Bild: Sebastian Kaulitzki - Fotolia

BRCA-mutiertes Pankreaskarzinom: PARP-Inhibition verlängert PFS Bild: © Sebastian Kaulitzki - stock.adobe.com

Zulassungsempfehlung für Bevacizumab-Biosimilar Bild: © rost9 - stock.adobe.com

Magen- und Darmlymphome: Verkürzung der Bestrahlungszeit Bild: © Mark Kostich - stock.adobe.com

Lungenmetastasen bei Kolorektalkarzinom: Operative Entfernung vor der medikamentösen Therapie? Bild: © Jacob Lund - stock.adobe.com

Fortgeschrittenes Kolorektalkarzinom: Senkung des Progressionsrisikos unter Pembrolizumab-Monotherapie Bild: © crevis - stock.adobe.com

Erste zielgerichtete Therapie für BRAFV600E-mutiertes metastasiertes Kolorektalkarzinom

Darmkrebs: DGVS mahnt Rückkehr zum Regelbetrieb an Bild: © Juan Gärtner / Fotolia.com

Klinik und Diagnostik von gastroenteropankreatischen neuroendokrinen Neoplasien Bild: © Rasi - stock.adobe.com

Darmkrebsvorsorge: bng informiert über Soziale Medien Bild: © Juan Gärtner / Fotolia.com

Darmkrebs: Tumorentstehungsmodell bei Lynch-Syndrom

Neuroendokrine Neoplasien: Behandlung funktioneller Syndrome Bild: © nerthuz - stock.adobe.com

Cholangiokarzinom: Aktuelle chirurgische Strategien Bild: Zur Verfügung gestellt von PD Dr. med. Moritz Schmelzle

Karzinome der Gallenwege: Onkologische Standards und personalisierte Therapiemodalitäten Bild: © SciePro - stock.adobe.com

Cholangiokarzinom: Diagnostik und Intervention Bild: © SciePro - stock.adobe.com

Darmkrebsrisiko: Wann sollten familiär vorbelastete Personen mit der Früherkennung beginnen? Bild: © Sebastian Kaulitzki - stock.adobe.com

BRAF-mutiertes mCRC: Die Zukunft liegt in Chemotherapie-freien Kombinationen Bild: © Convit / Fotolia.com

Gynäkologische Tumoren: Resümee zu 5 Jahren PARP-Inhibition Bild: © transurfer - stock.adobe.com

Darmmikroben programmieren Genaktivität Bild: © fotoliaxrender - stock.adobe.com

Gastroenterologen fordern Systemreform: Mediziner wollen sich um Menschen kümmern, nicht um Prozesse Bild: © WavebreakMediaMicro - stock.adobe.com

Anzeige:
Tecentriq
Tecentriq
 

mCRC: Zweitlinientherapie mit Ramucirumab nach Bevacizumab wirksam Bild: © Sebastian Kaulitzki - stock.adobe.com

Stichwörter für diese Infothek

ESMO Virtual Congress 2020
  • Fortgeschrittenes Melanom nach Versagen einer PD-(L)1-Inhibition: Vielversprechende Antitumoraktivität mit Pembrolizumab + Lenvatinib
  • Pembrolizumab + Lenvatinib: Vielversprechende Ansprechraten bei vorbehandelten fortgeschrittenen Tumoren
  • HNSCC: Pembrolizumab als Monotherapie und als Partner einer Platin-basierten Chemotherapie erfolgreich in der Erstlinie
  • Ösophaguskarzinom: Relevante OS- und PFS-Verlängerung durch Pembrolizumab + Chemotherapie in der Erstlinie
  • 5-Jahres-Daten der KEYNOTE-024-Studie bestätigen deutliche Überlegenheit für Pembrolizumab mono vs. Chemotherapie beim NSCLC mit hoher PD-L1-Expression
  • Neuer Anti-ILT4-Antikörper zeigt in Kombination mit Pembrolizumab erste vielversprechende Ergebnisse bei fortgeschrittenen Tumoren
  • Adjuvante Therapie mit Pembrolizumab verlängert auch das fernmetastasenfreie Überleben bei komplett resezierten Hochrisiko-Melanomen im Stadium III
  • HIF-2α-Inhibitor MK-6482 beim Von-Hippel-Lindau-Syndrom: Vielversprechende Wirksamkeit auch bei Nicht-RCC-Läsionen
  • Neuer Checkpoint-Inhibitor: Vielversprechende erste Studiendaten für Anti-TIGIT-Antikörper Vibostolimab in Kombination mit Pembrolizumab