Samstag, 28. November 2020
Navigation öffnen

Infothek: DKK 2020

DKK 2020

Unter dem Motto "informativ. innovativ. integrativ. Optimale Versorgung für alle​" fand vom 19. bis 22. Februar 2020 in Berlin der 34. Deutsche Krebskongress (DKK) statt.

Filter

mCRPC: Überlebensvorteil von Cabazitaxel vs. zweite ARTA-Therapie

Noch immer (zu) wenige Frauen in der Führungsebene

MikaDoc und OnkoButler: Hilfestellung durch Digitalisierung in der Onkologie

SCCHN: Nivolumab nach Platin-Versagen auch im klinischen Alltag effektiv

Immuntherapie in der Neoadjuvanz beim TNBC

r/r MM: Pd-basierte Dreier-Kombi mit Elotuzumab in der Drittlinie Bild: © BerlinPictures - stock.adobe.com

SCCHN: Nivolumab nach Versagen einer Platin-basierten RCT Bild: © SciePro - stock.adobe.com

NSCLC: Afatinib auch bei seltenen EGFR-Mutationen wirksam

Die Zukunft liegt in Chemotherapie-freien Kombinationen beim BRAF-V600E-mutierten mCRC

Cholangiokarzinom: FGFR-Inhibitor Pemigatinib als vielversprechende Therapieoption Bild: © yodiyim - stock.adobe.com

Diagnose und Therapie von Eisenmangel bei Tumorpatienten häufig ungenügend

PARP-Inhibition mittlerweile essenzieller Therapiebestandteil in der Gynäkoonkologie

Atezolizumab und Alectinib können Überleben von NSCLC-Patienten verlängern Bild: © magicmine - stock.adobe.com

Real-world-Daten zum fortgeschrittenen Mammakarzinom

Ramucirumab + Erlotinib als neue Firstline-Therapieoption beim EGFR-mutierten mNSCLC Bild: ©sborisov - stock.adobe.com

Ausblick auf künftige therapeutische Optionen in der CLL-Erstlinientherapie Bild: © Sebastian Kaulitzki - stock.adobe.com

Digitalisierung in der Onkologie: MikaDoc und OnkoButler Bild: © Photographee.eu - stock.adobe.com

Refraktäre B-Zell-Lymphome und CAR-T-Zellen: Auch in der Praxis wirksam und gut verträglich Bild: © freshidea - stock.adobe.com

Cholangiokarzinom: FGFR als potenzielles Target Bild: © lom123 / Fotolia.com

Molekulare Testung entscheidend: Therapiesequenz beim NSCLC ohne therapierbare Mutation und mit seltenen EGFR-Mutationen Bild: © Sebastian Kaulitzki - stock.adobe.com

HR+, HER2- Mammakarzinom: Signifikant verlängertes Überleben unter Abemaciclib Bild: © SciePro - stock.adobe.com

BRAF-mutiertes mCRC: Die Zukunft liegt in Chemotherapie-freien Kombinationen Bild: © Convit / Fotolia.com

DLBCL: CAR-T-Zelltherapie therapeutische Alternative ab der Drittlinie Bild: © Zerbor / Fotolia.com

r/rMM: Pd-basierte Dreier-Kombi mit Elotuzumab in der Drittlinie Bild: © Christoph Burgstedt - stock.adobe.com

Frauen in der Onkologie Bild: © Yuri Arcurs / Fotolia.com

CUP-Tumoren: Präzisionsonkologie mit molekularer Testung Bild: © Andrii Salivon - stock.adobe.com

VEGF-Hemmung bei fortgeschrittenem Ovarialkarzinom Bild: © Sebastian Kaulitzki / Fotolia.com

Gynäkologische Tumoren: Resümee zu 5 Jahren PARP-Inhibition Bild: © transurfer - stock.adobe.com

TNBC: Weitere Pluspunkte der Immunonkologie Bild: © nerthuz - stock.adobe.com

mCRC: Zweitlinientherapie mit Ramucirumab nach Bevacizumab wirksam Bild: © Sebastian Kaulitzki - stock.adobe.com

Eisenmangel bei Tumorpatienten – Diagnose und Therapie oft mangelhaft Bild: © freshidea - stock.adobe.com

EGFR-mutiertes mNSCLC: Ramucirumab + Erlotinib neue Therapieoption in der Erstlinie Bild: © Alex / Fotolia.com

Prostatakarzinom: Hauptstadturologie-Netzwerk Bild: © Spectral-Design - stock.adobe.com

Versorgung in der Onkologie: Therapien, Wissenstransfer, Nachwuchs Bild: © Andrey Popov - stock.adobe.com

Zunehmende Bedeutung personalisierter Therapieansätze für Brustkrebs-Patientinnen mit hohem Risiko

Anzeige:
Avastin MammaCA BC
Avastin MammaCA BC
 

Kopf-Hals-Tumoren: Pembrolizumab allein oder in Kombination auch in der Erstlinie

ESMO Virtual Congress 2020
  • Fortgeschrittenes Melanom nach Versagen einer PD-(L)1-Inhibition: Vielversprechende Antitumoraktivität mit Pembrolizumab + Lenvatinib
  • Pembrolizumab + Lenvatinib: Vielversprechende Ansprechraten bei vorbehandelten fortgeschrittenen Tumoren
  • HNSCC: Pembrolizumab als Monotherapie und als Partner einer Platin-basierten Chemotherapie erfolgreich in der Erstlinie
  • Ösophaguskarzinom: Relevante OS- und PFS-Verlängerung durch Pembrolizumab + Chemotherapie in der Erstlinie
  • 5-Jahres-Daten der KEYNOTE-024-Studie bestätigen deutliche Überlegenheit für Pembrolizumab mono vs. Chemotherapie beim NSCLC mit hoher PD-L1-Expression
  • Neuer Anti-ILT4-Antikörper zeigt in Kombination mit Pembrolizumab erste vielversprechende Ergebnisse bei fortgeschrittenen Tumoren
  • Adjuvante Therapie mit Pembrolizumab verlängert auch das fernmetastasenfreie Überleben bei komplett resezierten Hochrisiko-Melanomen im Stadium III
  • HIF-2α-Inhibitor MK-6482 beim Von-Hippel-Lindau-Syndrom: Vielversprechende Wirksamkeit auch bei Nicht-RCC-Läsionen
  • Neuer Checkpoint-Inhibitor: Vielversprechende erste Studiendaten für Anti-TIGIT-Antikörper Vibostolimab in Kombination mit Pembrolizumab