Dienstag, 18. Mai 2021
Navigation öffnen
Anzeige:
Imfinzi NSCLC
Imfinzi NSCLC
Medizin
17. Februar 2021

ITP: EU-Zulassung für Avatrombopag

Die Europäische Kommission (EK) hat die Genehmigung für die Indikationserweiterung für Avatrombopag (Doptelet®) erteilt, um die Behandlung der primären chronischen Immunthrombozytopenie (ITP) bei erwachsenen Patienten, die auf andere Therapien (z.B. Kortikosteroide, Immunglobuline) nicht ansprechen, in allen Mitgliedsstaaten der Europäischen Union (EU) zu ermöglichen.
Anzeige:
Kyprolis
Die Immunthrombozytopenie (ITP) ist eine Autoimmunerkrankung, die durch eine geringe Anzahl von Blutplättchen gekennzeichnet ist und zu Blutergüssen und einem erhöhten Blutungsrisiko führt. Schätzungen zufolge erkranken von einer Million Menschen bis zu 100 an ITP und die Erkrankung gilt als chronisch, wenn die Symptome mehr als 12 Monate anhalten. Gegenwärtig gibt es kein Heilmittel und diese Patienten erleiden in der Regel nach verschiedenen Behandlungen ein Rezidiv, weshalb sie weiter behandelt werden müssen, um das Risiko klinisch signifikanter Blutungen zu verringern.

„Die EU-Zulassung von Avatrombopag für die Indikation ITP ist ein Meilenstein für Menschen in ganz Europa, die mit ITP leben müssen. Bei Thrombozytopenie besteht ein erheblicher ungedeckter medizinischer Bedarf, und für uns ist dies eine großartige Chance, Patienten Zugang zu einer neuen Therapieoption zu ermöglichen“, sagte Ravi Rao, Sobi.

Zusätzlich zu den bisherigen Indikationen ist Avatrombopag nun auch indiziert für die Behandlung der primären chronischen Immunthrombozytopenie (ITP) bei erwachsenen Patienten, die auf andere Therapien (z.B. Kortikosteroide, Immunglobuline) nicht ansprechen.

Quelle: Sobi


Anzeige:
Keytruda Lunge
Keytruda Lunge
Das könnte Sie auch interessieren
Primäre Studienendpunkte: Gesamtüberleben oder progressionsfreies Überleben - gibt es einen Goldstandard?

Anerkanntes Ziel einer Therapie von Krebspatienten ist die Verbesserung des Überlebens und der Lebensqualität. Historisch gesehen gilt die Gesamtüberlebenszeit (OS = overall survival) als der wichtigste primäre klinische Endpunkt einer Studie. Doch das Gesamtüberleben als primärer Studienendpunkt unterliegt nicht zuletzt aufgrund der Fortschritte, die in letzten Jahren in der Krebstherapie erzielt wurden,...

Brustkrebs: Informationen helfen gegen Ängste
Brustkrebs%3A+Informationen+helfen+gegen+%C3%84ngste
© Sebastian Kaulitzki / Fotolia.com

Aktuelle Studien belegen: Patientinnen mit der Diagnose Brustkrebs profitieren von  guter Gesundheitsinformation und Aufklärung. Ängste und Sorgen nehmen ab, die Lebensqualität steigt. Der Krebsinformationsdienst (KID) des Deutschen Krebsforschungszentrums (DKFZ) informiert Betroffene und Angehörige seit 30 Jahren rund um das Thema Krebs. Bei 50 Prozent aller Anfragen zu Tumorlokalisationen steht das Thema Brustkrebs...

Sonnensünden kommen erst nach Jahrzehnten ans Tageslicht
Sonnens%C3%BCnden+kommen+erst+nach+Jahrzehnten+ans+Tageslicht
© Peter Atkins / Fotolia.com

Die moderne Krebsmedizin hat bei der Behandlung von Tumorerkrankungen in den letzten Jahren beachtliche Erfolge erzielt. Das gilt insbesondere auch für Hautkrebs, der durch ein Übermaß an UV-Strahlung ausgelöst wird. Die Hautkrebszahlen steigen. Auch das Dresdner Hauttumorzentrum am Nationalen Centrum für Tumorerkrankungen Dresden (NCT/UCC) verzeichnet kontinuierlich mehr Hautkrebspatienten – darunter viele...

Sie können folgenden Inhalt einem Kollegen empfehlen:

"ITP: EU-Zulassung für Avatrombopag "

Bitte tragen Sie auch die Absenderdaten vollständig ein, damit Sie der Empfänger erkennen kann.

Die mit (*) gekennzeichneten Angaben müssen eingetragen werden!

Die Verwendung Ihrer Daten für den Newsletter können Sie jederzeit mit Wirkung für die Zukunft gegenüber der Medical Tribune Verlagsgesellschaft mbH - Geschäftsbereich rs media widersprechen ohne dass Kosten entstehen. Nutzen Sie hierfür etwaige Abmeldelinks im Newsletter oder schreiben Sie eine E-Mail an: info[at]rsmedia-verlag.de.