Dienstag, 11. Mai 2021
Navigation öffnen
Anzeige:
Vectibix
Gesundheitspolitik von JOURNALMED.DE
29. Mai 2013

Versicherungsamt ermittelt wegen Prämienzahlungen gegen DAK

Nach Medienberichten über überhöhte Prämienzahlungen hat das Bundesversicherungsamt (BVA) Ermittlungen gegen Deutschlands drittgrößte Krankenkasse, die DAK-Gesundheit, eingeleitet. Die Versicherung sei zur Stellungnahme zu dem Bericht und zur Übersendung von Unterlagen aufgefordert worden, sagte BVA-Sprecher Tobias Schmidt am Mittwoch der dpa.

Anzeige:
Digital Gesamt 2021
Digital Gesamt 2021
 

Der Rundfunksender "NDR Info" hatte berichtet, ein privater Kooperationspartner der DAK, die Hamburger Hansemerkur-Versicherungsgruppe, biete Versicherungsvertretern überhöhte Prämien von bis zu 150 Euro, wenn sie Kunden zum Wechsel zur DAK animierten. Die DAK wies die Darstellung des NDR zurück.


Das könnte Sie auch interessieren

Sie können folgenden Inhalt einem Kollegen empfehlen:

"Versicherungsamt ermittelt wegen Prämienzahlungen gegen DAK "

Bitte tragen Sie auch die Absenderdaten vollständig ein, damit Sie der Empfänger erkennen kann.

Die mit (*) gekennzeichneten Angaben müssen eingetragen werden!

Die Verwendung Ihrer Daten für den Newsletter können Sie jederzeit mit Wirkung für die Zukunft gegenüber der Medical Tribune Verlagsgesellschaft mbH - Geschäftsbereich rs media widersprechen ohne dass Kosten entstehen. Nutzen Sie hierfür etwaige Abmeldelinks im Newsletter oder schreiben Sie eine E-Mail an: info[at]rsmedia-verlag.de.