Donnerstag, 22. April 2021
Navigation öffnen
Anzeige:
Imfinzi NSCLC
Imfinzi NSCLC
Gesundheitspolitik von JOURNALMED.DE
22. Januar 2021

Fauci kündigt US-Unterstützung für globale Corona-Impfinitiative an

Der amerikanische Virologe Anthony Fauci hat als Vertreter einer US-Delegation den Beitritt des Landes zur internationalen Corona-Impfinitiative Covax angekündigt. Fauci sprach am Donnerstag per Video-Schaltung bei der Sitzung des Exekutivrates der Weltgesundheitsorganisation (WHO), die die Initiative koordiniert. Der neue US-Präsident Joe Biden wird nach Aussagen Faucis noch am Donnerstag eine entsprechende Absichtserklärung unterzeichnen. "Die Regierung Bidens plant, mit vollem Engagement die globale Gesundheit zu verbessern."
Anzeige:
Digital Gesamt 2021
Digital Gesamt 2021
Der neue US-Präsident hat den von seinem Vorgänger Donald Trump eingeleiteten Austritt der Vereinigten Staaten aus der WHO gestoppt. "Ich bin stolz zu verkünden, dass die Vereinigten Staaten ein Mitglied der WHO bleiben", so Fauci. Die USA wollen mit den anderen Mitgliedsländern konstruktiv zusammenarbeiten und der WHO helfen, passende Maßnahmen im Kampf gegen die Pandemie anzuwenden. Der Immunologe sprach auch von US-Plänen, Programmen zur schnelleren Entwicklung von Impfungen, Medikamenten und Möglichkeiten zur Diagnose beizutreten.

Fauci dankte der Organisation für ihren Einsatz. Auch die zuletzt eingefrorenen finanziellen Zuwendungen der USA, dem bislang wichtigstes Geldgeber der Organisation, sollen wieder fließen. Trump hatte vergangenes Jahr trotz der grassierenden Corona-Pandemie aus Protest und mit starker Kritik den Rückzug der USA aus der WHO angekündigt. Der Schritt wäre Anfang Juli wirksam geworden.

Die Impfinitiative Covax sicherte sich so viel Impfstoff, dass auch ärmere Länder 2021 mit der Impfung von Risikogruppen beginnen können. Allerdings hat die WHO zuletzt kritisiert, dass reiche Länder, Impfstoff horten statt ihn wie vereinbart zu teilen. Covax gehören knapp 200 Länder an, darunter Deutschland, die anderen EU-Länder und China.

Quelle: dpa


Das könnte Sie auch interessieren
Urologen starten Themenwoche Hodenkrebs vom 27. bis 31. März 2017
Urologen+starten+Themenwoche+Hodenkrebs+vom+27.+bis+31.+M%C3%A4rz+2017
© Paolese / Fotolia.com

Deutschlands Urologen gehen neue Wege in der Öffentlichkeitsarbeit: Mit der Einführung der „Urologischen Themenwochen“ baut die Deutsche Gesellschaft für Urologie e.V. (DGU) ihr Engagement in der medizinischen Aufklärung der Bevölkerung erneut aus: Den Anfang macht die Urologische Themenwoche Hodenkrebs vom 27. bis 31. März 2017. Mit zielgruppengerecht aufbereiteten Informationen wollen Urologinnen...

Sie können folgenden Inhalt einem Kollegen empfehlen:

"Fauci kündigt US-Unterstützung für globale Corona-Impfinitiative an"

Bitte tragen Sie auch die Absenderdaten vollständig ein, damit Sie der Empfänger erkennen kann.

Die mit (*) gekennzeichneten Angaben müssen eingetragen werden!

Die Verwendung Ihrer Daten für den Newsletter können Sie jederzeit mit Wirkung für die Zukunft gegenüber der Medical Tribune Verlagsgesellschaft mbH - Geschäftsbereich rs media widersprechen ohne dass Kosten entstehen. Nutzen Sie hierfür etwaige Abmeldelinks im Newsletter oder schreiben Sie eine E-Mail an: info[at]rsmedia-verlag.de.