Montag, 17. Mai 2021
Navigation öffnen
Anzeige:
Zytiga
Zytiga
Gesundheitspolitik von JOURNALMED.DE
02. August 2018

Tschechien fördert Zahnärzte in Randregionen

Im Kampf gegen den Zahnärztemangel auf dem Land und in Randregionen greift Tschechien erstmals zu finanziellen Anreizen. Die ersten Fördergelder wurden nun an drei Zahnarztpraxen in Cheb (Eger) und Usti nad Labem (Aussig an der Elbe) im Westen des Landes sowie Horni Cerekev im Süden ausgezahlt, wie das Gesundheitsministerium in Prag am Donnerstag mitteilte. In den drei Fällen seien umgerechnet insgesamt knapp 140.000 Euro für die Gehälter von Fachangestellten oder den Kauf medizinischer Geräte bestimmt.
Anzeige:
Kyprolis
"Ich bin sehr froh, dass die ersten Zahnärzte unser Hilfsangebot nutzen", sagte Gesundheitsminister Adam Vojtech. Die Förderung ist an Bedingungen geknüpft: So müssen die Antragsteller nachweisen, dass Kinder und Rentner mindestens 10% der registrierten Patienten ausmachen. Zudem müssen die Praxen mindestens 35 Stunden die Woche geöffnet sein und Verträge mit mehreren gesetzlichen Krankenversicherungen haben.

Bis zum Jahr 2021 stellt das Ministerium umgerechnet knapp vier Millionen Euro für das Programm zur Verfügung. Viele Zahnärzte gehen den Angaben zufolge in den nächsten Jahren in Rente. Die Jüngeren zieht es in die großen Städte oder nach Westeuropa, wo sie mehr verdienen können.

Quelle: dpa


Anzeige:
Keytruda Lunge
Keytruda Lunge
Das könnte Sie auch interessieren

Sie können folgenden Inhalt einem Kollegen empfehlen:

"Tschechien fördert Zahnärzte in Randregionen"

Bitte tragen Sie auch die Absenderdaten vollständig ein, damit Sie der Empfänger erkennen kann.

Die mit (*) gekennzeichneten Angaben müssen eingetragen werden!

Die Verwendung Ihrer Daten für den Newsletter können Sie jederzeit mit Wirkung für die Zukunft gegenüber der Medical Tribune Verlagsgesellschaft mbH - Geschäftsbereich rs media widersprechen ohne dass Kosten entstehen. Nutzen Sie hierfür etwaige Abmeldelinks im Newsletter oder schreiben Sie eine E-Mail an: info[at]rsmedia-verlag.de.