Donnerstag, 13. Mai 2021
Navigation öffnen
Anzeige:
Darzalex
Darzalex
 
Gesundheitspolitik von JOURNALMED.DE
01. Februar 2018

TK: Krankenstand in Rheinland-Pfalz 2017 bei 4,3%

Die Techniker Krankenkasse (TK) in Rheinland-Pfalz verzeichnet für das Jahr 2017 einen Krankenstand von 4,3% im Bundesland. Die rund 230.000 bei der TK versicherten Erwerbspersonen aus Rheinland-Pfalz waren durchschnittlich 15,7 Tage krankgeschrieben – 0,2 Tage weniger als 2016. "Zurückgegangen ist auch die Zahl der Krankschreibungen, nämlich um 3,9% auf 1,2 Fälle je Versicherten. Allerdings dauerte eine einzelne Krankschreibung im vergangenen Jahr durchschnittlich 13,1 Tage und somit 0,4 Tage länger als im Vorjahr", erklärt Jörn Simon, Leiter der TK-Landesvertretung Rheinland-Pfalz.
Insgesamt registrierte die TK in Rheinland-Pfalz im vergangenen Jahr rund 275.000 Krankheitsfälle und mehr als 3,6 Millionen Fehltage aufgrund von Erkrankungen von Erwerbstätigen.

Wieder mehr AU-Tage wegen psychischen Erkrankungen  

Hauptursache von Krankschreibungen waren in 2017 Krankheiten des Muskel-Skelett-Systems (3,1 Tage pro Kopf), Diagnosen von psychischen Störungen (2,7 Tage pro Kopf) und Krankheiten des Atmungssystems (2,4 Tage pro Kopf). "Etwa 20% der Fehltage entfallen auf Muskel-Skelett-Erkrankungen wie beispielsweise Rückenschmerzen. Allerdings haben wir hier einen Rückgang von 2% verzeichnet. Leicht zugenommen um 0,5% haben jedoch wieder die AU-Tage aufgrund von psychischen Erkrankungen, nachdem es in 2016 zunächst eine Abnahme gegeben hatte", erläutert der TK-Landeschef.

Arbeitgeber sollten psychische Gesundheit im Blick haben

Mitarbeitergesundheit hat mittlerweile in den meisten Betrieben einen hohen Stellenwert und viele Arbeitgeber nehmen ihre Verantwortung für ein gesundes Arbeitsumfeld ernst. "Wichtig ist, dass Arbeitgeber nicht nur die körperliche Gesundheit ihrer Mitarbeiter im Blick haben, sondern auch die psychische. So sollte neben gesundheitsfördernden Maßnahmen auch ein wertschätzender, respektvoller Umgang mit den Mitarbeitern oberstes Gebot sein und das Thema "Unternehmenskultur" regelmäßig auf der Agenda stehen", rät Simon.

Quelle: Techniker Krankenkasse Landesvertretung Rheinland-Pfalz


Anzeige:
Tukysa
Tukysa
 
Das könnte Sie auch interessieren
Frauenselbsthilfe Krebs unterstützt Menschen mit Krebs auch während der Corona-Krise
Frauenselbsthilfe+Krebs+unterst%C3%BCtzt+Menschen+mit+Krebs+auch+w%C3%A4hrend+der+Corona-Krise
©Photographee.eu - stock.adobe.com

Die Diagnose Krebs ist für die meisten Menschen ein schwerer Schock. In Corona-Zeiten kommt nun auch noch die Angst hinzu, dass die medizinische Versorgung nicht so gut sein könnte, wie sie es in normalen Zeiten in Deutschland ist. Gerade in dieser Situation brauchen die Betroffenen starke Partner an ihrer Seite. Zu diesen zählt Deutschlands größte und älteste Krebs-Selbsthilfe-Organisation, die...

Die Björn Schulz Stiftung
Die+Bj%C3%B6rn+Schulz+Stiftung
© Александра Вишнева / fotolia.com

in Deutschland leben derzeit rund 50.000 Familien mit einem lebensbedrohlich oder lebensverkürzend erkrankten Kind. Ihre Zahl steigt, denn dank des medizinischen Fortschritts haben schwerst- oder unheilbar kranke Kinder heute eine höhere Lebenserwartung als noch vor 20 Jahren. In der für die betroffenen Kinder und Angehörigen schwierigen Situation bieten Kinderhospizdienste eine intensive Begleitung sowie eine umfassende...

Sie können folgenden Inhalt einem Kollegen empfehlen:

"TK: Krankenstand in Rheinland-Pfalz 2017 bei 4,3%"

Bitte tragen Sie auch die Absenderdaten vollständig ein, damit Sie der Empfänger erkennen kann.

Die mit (*) gekennzeichneten Angaben müssen eingetragen werden!

Die Verwendung Ihrer Daten für den Newsletter können Sie jederzeit mit Wirkung für die Zukunft gegenüber der Medical Tribune Verlagsgesellschaft mbH - Geschäftsbereich rs media widersprechen ohne dass Kosten entstehen. Nutzen Sie hierfür etwaige Abmeldelinks im Newsletter oder schreiben Sie eine E-Mail an: info[at]rsmedia-verlag.de.