Sonntag, 18. April 2021
Navigation öffnen
Anzeige:
Lonsurf
 
Gesundheitspolitik von JOURNALMED.DE
04. Mai 2017

Laborärzte begrüßen Finanzierungsvereinbarung zur Telematik-Infrastruktur

Die Einigung von GKV-Spitzenverband und Kassenärztlicher Bundesvereinigung (KBV) über die Finanzierung der Telematik-Infrastruktur in den Arztpraxen ist beim Berufsverband Deutscher Laborärzte (BDL) auf Zustimmung gestoßen. Damit komme man dem Ziel näher, die Beauftragung von Laborleistungen komplett elektronisch abzuwickeln. Die Ärzte hätten nun Klarheit, welche Erstattung sie von den Krankenkassen für sogenannte Konnektoren und Kartenterminals erhielten. Die Einigung sieht vor, dass den Ärzten umso mehr erstattet wird, je früher sie sich für die Anschaffung der notwendigen Geräte entscheiden.
Anzeige:
Digital Gesamt 2021
Digital Gesamt 2021
Der BDL weist darauf hin, dass ab dem 1. Juli 2017 – und damit exakt ab dem Tag, an dem die Finanzierungvereinbarungen gelten – die Ärzte elektronische Vordrucke für Laborbeauftragungen nutzen können. Hierfür sei leider keine Finanzierungsvereinbarung zwischen KBV und GKV-Spitzenverband geschlossen worden, sodass die Umstellung auf die sogenannten „Digitalen Muster 10/10a“ komplett durch die Ärzte erfolgen müsse. Für die zuweisenden Ärzte liege der Vorteil des neuen Verfahrens darin, dass sie Laboranforderungen komplett digital erfassen, mit einer qualifizierten elektronischen Signatur versehen und sofort über ihre Praxisverwaltungssoftware an ein medizinisches Laboratorium übermitteln können. Damit vereinfache und beschleunige der elektronische Vordruck die Abwicklung von Laboraufträgen. Dies steigere erheblich die Therapie- und Patientensicherheit.

Anlass für die heute bekanntgegebene Vereinbarung von KBV und GKV-Spitzenverband ist das eHealth-Gesetz, das ab 1. Juli 2018 die Ärzte verpflichtet, die Versichertendaten auf der elektronischen Gesundheitskarte online zu prüfen und zu aktualisieren.

Quelle: Berufsverbandes Deutscher Laborärzte e.V.


Anzeige:
Revolade
Revolade
 
Das könnte Sie auch interessieren
Brustkrebs: Frauen mit Metastasen im Fokus
Brustkrebs%3A+Frauen+mit+Metastasen+im+Fokus
© Expensive - stock.adobe.com

Jede 8. Frau in Deutschland erkrankt laut Statistischem Bundesamt in ihrem Leben an Brustkrebs. Im Brustkrebsmonat Oktober wird ein besonderer Fokus auf diese Krankheit gerichtet, um über Möglichkeiten der Früherkennung und der Behandlung zu informieren. Die Deutsche Krebshilfe und die Frauenselbsthilfe nach Krebs (FSH) nehmen in diesem Jahr eine spezielle Betroffenengruppe in den Blick: Frauen, die an einer nicht mehr...

Sie können folgenden Inhalt einem Kollegen empfehlen:

"Laborärzte begrüßen Finanzierungsvereinbarung zur Telematik-Infrastruktur"

Bitte tragen Sie auch die Absenderdaten vollständig ein, damit Sie der Empfänger erkennen kann.

Die mit (*) gekennzeichneten Angaben müssen eingetragen werden!

Die Verwendung Ihrer Daten für den Newsletter können Sie jederzeit mit Wirkung für die Zukunft gegenüber der Medical Tribune Verlagsgesellschaft mbH - Geschäftsbereich rs media widersprechen ohne dass Kosten entstehen. Nutzen Sie hierfür etwaige Abmeldelinks im Newsletter oder schreiben Sie eine E-Mail an: info[at]rsmedia-verlag.de.