Sonntag, 16. Mai 2021
Navigation öffnen
Anzeige:
Zytiga
Zytiga
Gesundheitspolitik von JOURNALMED.DE
27. September 2012

Studienanfänger kann Anspruch auf Arbeitslosengeld haben

Ein Studienanfänger kann Anspruch auf Arbeitslosengeld haben. Auf diese Entscheidung des Sozialgerichts Mainz macht die Arbeitsgemeinschaft Sozialrecht im Deutschen Anwaltverein (DAV) aufmerksam. Dieser Anspruch entsteht dann, wenn zwischen Einschreibung und der ersten Vorlsesung ein längerer Zeitraum liegt.

Anzeige:
Tukysa
Tukysa
 

Der Fall: Eine Frau hatte sich nach ihrer Ausbildung zum Wintersemester 2010/2011 an der Fachhochschule Trier eingeschrieben. Das Semester begann mit der Einschreibung am 1. September, die erste Einführungsveranstaltung fand jedoch erst am 27. September statt. Für den Zeitraum dazwischen meldete sich die Studentin arbeitslos und beantragte Arbeitslosengeld. Die Behörde lehnte ab und verwies darauf, dass die Frau Studentin sei und dem Arbeitsmarkt nicht zur Verfügung stehe.

Das Urteil: Die Richter gaben der Studentin Recht. Denn allein auf die Einschreibung abzustellen, reiche nicht aus. Im umstrittenen Zeitraum habe die Studentin mit ihrem Studium faktisch noch gar nicht begonnen. Bis zum Beginn der Einführungsveranstaltung am 27. September sei sie noch frei von jeder studentischen Verpflichtung gewesen und stand dem Arbeitsmarkt zur Verfügung. Anders zu beurteilen wäre die Situation allerdings, wenn es sich um eine vorlesungsfreie Zeit zwischen den Semestern eines laufenden Studiums gehandelt hätte.


Anzeige:
Keytruda Lunge
Keytruda Lunge
Das könnte Sie auch interessieren
Brustkrebsmonat: Antihormonelle Therapie mit Nebenwirkungen
Brustkrebsmonat%3A+Antihormonelle+Therapie+mit+Nebenwirkungen
© LIGHTFIELD STUDIOS - stock.adobe.com

Etwa zwei Drittel aller bösartigen Brusttumore wachsen hormonabhängig. Weibliche Hormone wie das Östrogen lösen in den Tumorzellen einen Wachstumsreiz aus. Um das zu verhindern und das Rückfallrisiko zu senken, erhalten viele Brustkrebspatientinnen nach einer Operation zur Entfernung des Tumors über mehrere Jahre eine antihormonelle Therapie. Experten stufen die Begleiterscheinungen der Therapie zwar als weniger...

Bayern gegen Darmkrebs: Das Modellprojekt „Sprich drüber!“ will junge Menschen im Freistaat vor einer Erkrankung bewahren.
Bayern+gegen+Darmkrebs%3A+Das+Modellprojekt+%E2%80%9ESprich+dr%C3%BCber%21%E2%80%9C+will+junge+Menschen+im+Freistaat+vor+einer+Erkrankung+bewahren.
© Alexander Raths / Fotolia.com

Auf Initiative der Felix Burda Stiftung haben sich die bayerischen Krankenkassen und die Kassenärztliche Vereinigung Bayerns (KVB) zum Modellprojekt „Sprich drüber!“ zusammengeschlossen. Ziel des Projekts ist es, ein vorhandenes familiäres Darmkrebsrisiko bei Versicherten im Alter von 25 bis 49 Jahren möglichst so früh zu identifizieren, dass diese vor einer Darmkrebserkrankung bewahrt werden können....

Sie können folgenden Inhalt einem Kollegen empfehlen:

"Studienanfänger kann Anspruch auf Arbeitslosengeld haben"

Bitte tragen Sie auch die Absenderdaten vollständig ein, damit Sie der Empfänger erkennen kann.

Die mit (*) gekennzeichneten Angaben müssen eingetragen werden!

Die Verwendung Ihrer Daten für den Newsletter können Sie jederzeit mit Wirkung für die Zukunft gegenüber der Medical Tribune Verlagsgesellschaft mbH - Geschäftsbereich rs media widersprechen ohne dass Kosten entstehen. Nutzen Sie hierfür etwaige Abmeldelinks im Newsletter oder schreiben Sie eine E-Mail an: info[at]rsmedia-verlag.de.