Sonntag, 18. April 2021
Navigation öffnen
Anzeige:
Prevymis
Prevymis
Gesundheitspolitik von JOURNALMED.DE
06. Juni 2013

STADA-Konzern hilft Hochwasser-Geschädigten: Schnelle und individuelle Unterstützung für betroffene Apotheken

Von den schweren Überschwemmungen der vergangenen Tage sind auch zahlreiche Apotheken betroffen. Der deutsche Arzneimittelkonzern STADA hilft den Betroffenen und ersetzt kostenlos den beschädigten Bestand an STADA-Waren. Die Hilfe soll mit den entsprechenden Apotheken unkompliziert und individuell koordiniert werden. Alle Apotheken in Deutschland, die ihren aufgrund der Überschwemmungen geschädigten Bestand an STADA-Waren ersetzen müssen, können dies über die bekannten Außen- und Kundendienstkontakte des STADA-Konzerns tun.

Anzeige:
Ibrance
Ibrance
 

Zusammen mit den Apothekern wird der Warentausch individuell zum jeweils passenden Zeitpunkt abgestimmt und organisiert. Für die Betroffenen fallen hierfür keinerlei Kosten an. Dies gilt für die Waren aller STADA-Vertriebsgesellschaften: STADA GmbH, STADApharm, ALIUD PHARMA und Hemopharm.

Quelle: STADA Arzneimittel AG


Anzeige:
Ibrance
Ibrance
 
Das könnte Sie auch interessieren
Brustkrebs: Informationen helfen gegen Ängste
Brustkrebs%3A+Informationen+helfen+gegen+%C3%84ngste
© Sebastian Kaulitzki / Fotolia.com

Aktuelle Studien belegen: Patientinnen mit der Diagnose Brustkrebs profitieren von  guter Gesundheitsinformation und Aufklärung. Ängste und Sorgen nehmen ab, die Lebensqualität steigt. Der Krebsinformationsdienst (KID) des Deutschen Krebsforschungszentrums (DKFZ) informiert Betroffene und Angehörige seit 30 Jahren rund um das Thema Krebs. Bei 50 Prozent aller Anfragen zu Tumorlokalisationen steht das Thema Brustkrebs...

Wacken & DKMS: Gemeinsam gegen Blutkrebs
Wacken+%26+DKMS%3A+Gemeinsam+gegen+Blutkrebs
© DKMS gemeinnützige GmbH

Die DKMS ist zum vierten Mal mit einer Registrierungsaktion Teil des Wacken Open Air Festivals (W:O:A). Vom 3. bis zum 5. August 2017 können sich Besucher nicht nur über die lebensrettende Arbeit der internationalen gemeinnützigen Organisation informieren sondern sich auch als potenzielle Spender aufnehmen lassen. Parallel sind die Unterstützerinnen der Initiative „Wacken hilft“ mit viel Herzblut im Einsatz und verkaufen im Ort selbst...

Sie können folgenden Inhalt einem Kollegen empfehlen:

"STADA-Konzern hilft Hochwasser-Geschädigten: Schnelle und individuelle Unterstützung für betroffene Apotheken "

Bitte tragen Sie auch die Absenderdaten vollständig ein, damit Sie der Empfänger erkennen kann.

Die mit (*) gekennzeichneten Angaben müssen eingetragen werden!

Die Verwendung Ihrer Daten für den Newsletter können Sie jederzeit mit Wirkung für die Zukunft gegenüber der Medical Tribune Verlagsgesellschaft mbH - Geschäftsbereich rs media widersprechen ohne dass Kosten entstehen. Nutzen Sie hierfür etwaige Abmeldelinks im Newsletter oder schreiben Sie eine E-Mail an: info[at]rsmedia-verlag.de.