Montag, 19. April 2021
Navigation öffnen
Anzeige:
Imfinzi NSCLC
Imfinzi NSCLC
Gesundheitspolitik von JOURNALMED.DE
06. September 2016

Online-Portal der ROTE LISTE® zählt zu meistgenutzten Fachwebseiten

Die Website der ROTE LISTE® ist für die Mehrheit der Fachärzte die bevorzugte berufliche Informationsquelle. Dies zeigen die Ergebnisse der aktuellen LA-MED Facharzt-Studie 2016. Mit einer Reichweite von 63,3% hat die fachliche Website den weitesten Nutzerkreis unter Klinikern. Sowohl bei Chef- und Oberärzten in Kliniken als auch bei Stations- und Assistenzärzten weist das Online-Portal die besten Werte in Bezug auf Nutzer pro Woche und Nutzer pro Monat auf. Ebenfalls sehr gute Ergebnisse erzielte die Internetseite der ROTE LISTE® bei den niedergelassenen Ärzten. Dies unterstreicht den hohen Stellenwert des Arzneimittelverzeichnisses.

Die Analyse der Website-Reichweiten wurde durch die LA-MED Kommunikationsforschung im Gesundheitswesen e.V. durchgeführt. Das Marktforschungsinstitut IFAK befragte acht unterschiedliche Facharztgruppen. Bei den Klinikärzten wurde die Meinung von Chef- und Oberärzten sowie von Stations- und Assistenzärzten eingeholt. Die Durchführung der Studie erfolgt alle zwei Jahre, die Ergebnisse geben Aufschluss über die bevorzugten und regelmäßig genutzten Informationsquellen von Fachärzten.

Bereits bei der LA-MED API-Studie 2015 hatte das Online-Portal (www.rote-liste.de) der Rote Liste® Service GmbH bei niedergelassenen Allgemeinärzten, Praktikern und Internisten den ersten Platz erreicht. Das erneut sehr gute Abschneiden bei der Online-Nutzung macht die Wertschätzung der Fachkreise für das Arzneimittelverzeichnis als rund um die Uhr verfügbare, verlässliche Informationsquelle deutlich.
Die ROTE LISTE® richtet sich an Anwender (Heilberufe), Entscheider im Gesundheitswesen sowie pharmazeutische Unternehmer. Die Printversion wird jährlich, die Online-Ausgabe halbjährlich aktualisiert.

Quelle: Rote Liste® Service GmbH


Anzeige:
Ibrance
Ibrance
 
Das könnte Sie auch interessieren
Hautkrebsreport: Nur jeder Sechste geht zur Früherkennung
Hautkrebsreport%3A+Nur+jeder+Sechste+geht+zur+Fr%C3%BCherkennung
© Alexander Raths / fotolia.com

Hautkrebs ist mit 270.000 Neuerkrankungen pro Jahr die häufigste Krebserkrankung in Deutschland. Bei jeder siebten Erkrankung handelt es sich um ein sogenanntes malignes Melanom, den gefährlichen schwarzen Hautkrebs. Allein in Rheinland-Pfalz waren im Jahr 2017 9.907 gesetzlich Krankenversicherte vom schwarzen Hautkrebs betroffen. Die häufigsten Erkrankungsfälle wurden in Hessen, Niedersachsen und Thüringen...

Brustkrebs-Früherkennung beim Brotbacken – THE BREAD EXAM
Brustkrebs-Fr%C3%BCherkennung+beim+Brotbacken+%E2%80%93+THE+BREAD+EXAM
©llhedgehogll - stock.adobe.com

Die Deutsche Krebshilfe hat soeben die Aktion zur Selbstuntersuchung bei Brustkrebs THE BREAD EXAM auf ihren Social-Media Kanälen geteilt: Back- und Kochinfluencerin Aynur Sahin führt über das Brotbacken in die Techniken der Brustkrebs-Früherkennung ein. Das Ziel: gerade in muslimischen Gemeinschaften Tabus überwinden, für mehr Früherkennung und den routinierten Arztbesuch. Die Kampagne läuft in 3...

Sie können folgenden Inhalt einem Kollegen empfehlen:

"Online-Portal der ROTE LISTE® zählt zu meistgenutzten Fachwebseiten"

Bitte tragen Sie auch die Absenderdaten vollständig ein, damit Sie der Empfänger erkennen kann.

Die mit (*) gekennzeichneten Angaben müssen eingetragen werden!

Die Verwendung Ihrer Daten für den Newsletter können Sie jederzeit mit Wirkung für die Zukunft gegenüber der Medical Tribune Verlagsgesellschaft mbH - Geschäftsbereich rs media widersprechen ohne dass Kosten entstehen. Nutzen Sie hierfür etwaige Abmeldelinks im Newsletter oder schreiben Sie eine E-Mail an: info[at]rsmedia-verlag.de.