Donnerstag, 24. Juni 2021
Navigation öffnen
Anzeige:
Canakinumab
Canakinumab
 
Gesundheitspolitik von JOURNALMED.DE
07. Juli 2015

Neuer DAK-Lotse hilft bei ärztlicher Zweitmeinung: Online-Angebot der Krankenkasse stärkt Patientenrechte

Die DAK-Gesundheit stärkt die Rechte von Patienten: Ein neues Online-Angebot der Krankenkasse macht es leichter, eine ärztliche Zweitmeinung einzuholen. Schon heute können Patienten sich bei Bedarf an zwei verschiedene Ärzte wenden. Doch da dies bislang kaum genutzt wird, will die Bundesregierung die Patientenrechte weiter ausbauen. Die DAK-Gesundheit unterstützt dies und bietet bereits jetzt im Internet unter www.dak.de/zweitmeinung einen neuen Internet-Lotsen an.

Anzeige:
Digital Gesamt 2021
Digital Gesamt 2021
 

"Eine zweite Meinung kann das Vertrauen in die ärztliche Entscheidung stärken oder neue Wege aufzeigen", sagt Dr. Detlev Parow, Arzt bei der DAK-Gesundheit. "Vor allem bei Operationen und langwierigen Behandlungen, die Nebenwirkungen und Folgeerscheinungen mit sich bringen, ist eine weitere Meinung sinnvoll." Oft wissen Patienten nicht, ob die Empfehlung ihres Arztes wirklich die einzige mögliche Behandlung darstellt. Nach aktuellen Studien wird beispielsweise gerade bei Rücken- oder Kniebeschwerden häufig operiert, obwohl eine konservative Therapie wie Krankengymnastik genauso wirksam sein kann.

Hier setzt der neue Zweitmeinungslotse der DAK-Gesundheit an. Das Online-Portal führt die Nutzer mithilfe einer Checkliste gezielt zu den Antworten auf ihre individuellen Fragen zum Thema Zweitmeinung. Darüber hinaus bietet das Internet-Angebot wichtige Informationen - von den rechtlichen Rahmenbedingungen bis zu Tipps für das Verhalten in der Arztpraxis. Wer einen Facharzt für eine zweite Meinung braucht, kann die Spezialistensuche nutzen und mit dem Arzttermin-Service gleich online einen Termin vereinbaren. Wenn die Entscheidung für eine Operation bereits gefallen ist, hilft eine OP-Checkliste dabei, vorher alle wichtigen Fragen zu klären. "Unser Zweitmeinungslotse klärt auf und hilft unseren Kunden beim Gesundwerden und Gesundbleiben", sagt Parow.

Quelle: DAK-Gesundheit


Das könnte Sie auch interessieren
Brustkrebs-Früherkennung beim Brotbacken – THE BREAD EXAM
Brustkrebs-Fr%C3%BCherkennung+beim+Brotbacken+%E2%80%93+THE+BREAD+EXAM
©llhedgehogll - stock.adobe.com

Die Deutsche Krebshilfe hat soeben die Aktion zur Selbstuntersuchung bei Brustkrebs THE BREAD EXAM auf ihren Social-Media Kanälen geteilt: Back- und Kochinfluencerin Aynur Sahin führt über das Brotbacken in die Techniken der Brustkrebs-Früherkennung ein. Das Ziel: gerade in muslimischen Gemeinschaften Tabus überwinden, für mehr Früherkennung und den routinierten Arztbesuch. Die Kampagne läuft in 3...

Urologen starten Themenwoche Hodenkrebs vom 27. bis 31. März 2017
Urologen+starten+Themenwoche+Hodenkrebs+vom+27.+bis+31.+M%C3%A4rz+2017
© Paolese / Fotolia.com

Deutschlands Urologen gehen neue Wege in der Öffentlichkeitsarbeit: Mit der Einführung der „Urologischen Themenwochen“ baut die Deutsche Gesellschaft für Urologie e.V. (DGU) ihr Engagement in der medizinischen Aufklärung der Bevölkerung erneut aus: Den Anfang macht die Urologische Themenwoche Hodenkrebs vom 27. bis 31. März 2017. Mit zielgruppengerecht aufbereiteten Informationen wollen Urologinnen...

Frühlingssonne genießen – Hautkrebs vermeiden: Deutsche Krebshilfe und ADP einfache Tipps gegen Hautkrebs
Fr%C3%BChlingssonne+genie%C3%9Fen+%E2%80%93+Hautkrebs+vermeiden%3A+Deutsche+Krebshilfe+und+ADP+einfache+Tipps+gegen+Hautkrebs
©Thaut Images - stock.adobe.com

Warmes, sonniges Frühlingswetter: „Balsam für die Seele“ nach entbehrungsreichen Winterwochen im Pandemie-Lockdown. Neben wohltuender Wärme und sichtbarem Licht gehören allerdings auch unsichtbare ultraviolette (UV-) Strahlen zum Spektrum der Sonne. Viele Menschen unterschätzen gerade im Frühjahr die Gefahren der schon jetzt intensiven Sonnenbestrahlung. Die Deutsche Krebshilfe und die...

Sie können folgenden Inhalt einem Kollegen empfehlen:

"Neuer DAK-Lotse hilft bei ärztlicher Zweitmeinung: Online-Angebot der Krankenkasse stärkt Patientenrechte"

Bitte tragen Sie auch die Absenderdaten vollständig ein, damit Sie der Empfänger erkennen kann.

Die mit (*) gekennzeichneten Angaben müssen eingetragen werden!

Die Verwendung Ihrer Daten für den Newsletter können Sie jederzeit mit Wirkung für die Zukunft gegenüber der Medical Tribune Verlagsgesellschaft mbH - Geschäftsbereich rs media widersprechen ohne dass Kosten entstehen. Nutzen Sie hierfür etwaige Abmeldelinks im Newsletter oder schreiben Sie eine E-Mail an: info[at]rsmedia-verlag.de.


EHA 2021
  • SCD: Häufigere und längere VOC-bedingte Krankenhausaufenthalte nach Vorgeschichte von VOC-Hospitalisierungen – Ergebnisse einer Beobachtungsstudie
  • Real-World-Daten des ERNEST-Registers untermauern Überlebensvorteil unter Ruxolitinib bei primärer und sekundärer Myelofibrose
  • I-WISh-Studie: Ärzte sehen TPO-RAs als beste Option, um anhaltende Remissionen bei ITP-Patienten zu erzielen
  • Phase-III-Studie REACH2 bei steroidrefraktärer akuter GvHD: Hohes Ansprechen auf Ruxolitinib auch nach Crossover
  • SCD: Neues digitales Schmerztagebuch zur tagesaktuellen Erfassung von VOCs wird in Beobachtungsstudie geprüft
  • Französische Real-World-Studie: Eltrombopag meist frühzeitig nach ITP-Diagnose im Rahmen eines Off-label-Use eingesetzt
  • Fortgeschrittene systemische Mastozytose: Französische Real-World-Studie bestätigt klinische Studiendaten zur Wirksamkeit von Midostaurin
  • CML-Management weitgehend leitliniengerecht, aber verbesserungsfähig – Ergebnisse einer Querschnittsbefragung bei britischen Hämatologen
  • Britische Real-World-Studie: Kardiovaskuläres Risikomanagement bei MPN-Patienten in der Primärversorgung nicht optimal
  • Myelofibrose: Früher Einsatz von Ruxolitinib unabhängig vom Ausmaß der Knochenmarkfibrose