Samstag, 27. Februar 2021
Navigation öffnen
Anzeige:
Xospata
 
Gesundheitspolitik von JOURNALMED.DE

16. Mai 2014 Mutter-Kind-Kur immer nur bei der Krankenkasse beantragen

Einen Antrag für eine Mutter-Kind-Kur sollten Frauen nur bei ihrer Krankenkasse einreichen, nicht bei ihrem Rentenversicherungsträger. Denn eine Mutter-Kind-Kur ist eine medizinische Leistung, für die ausschließlich die Krankenkassen zuständig sind. Oft landen die Anträge aber fälschlicherweise bei der Rentenversicherung und werden dann abgelehnt, erläutert das Müttergenesungswerk.

Anzeige:
Kyprolis

Manchmal komme es vor, dass Frauen von ihrer Krankenkasse selbst an den Rentenversicherungsträger verwiesen werden. In diesem Fall sollten Mütter die Versicherung darüber informieren, dass sie ausdrücklich eine Kur für sich selbst oder gemeinsam mit ihrem Kind beantragen. Denn sonst wird ihr Antrag in Bezug darauf geprüft, ob sie so stark belastet sind, dass sie nicht arbeiten können. Bei der Mutter-Kind Kur geht es aber nicht um die Erwerbsfähigkeit, sondern um die Gesundheit und die Belastung der Mutter.


Anzeige:
Bosulif
Bosulif

Das könnte Sie auch interessieren

Zielgerichtete Brustkrebstherapie ist erfolgreich

Brustkrebs kann jede Frau treffen. Eine von acht Frauen wird im Laufe ihres Lebens mit der Diagnose konfrontiert - allein in Deutschland sind das 72.000 Frauen im Jahr. Doch dank innovativer Forschung und Entwicklung wurden gerade in der Behandlung von Brustkrebs in den vergangenen Jahren große Fortschritte erreicht. Heute sind zielgerichtete Medikamente verfügbar, die die Überlebensaussichten von Frauen mit Brustkrebs entscheidend verbessern.

1. Patiententag für Kehlkopfoperierte am Universitätsklinikum Leipzig

1. Patiententag für Kehlkopfoperierte am Universitätsklinikum Leipzig
© Stefan Straube / UKL

Zum 1. Patiententag für Kehlkopfoperierte lädt am 22. März die Klinik und Poliklinik für Hals-, Nasen- und Ohrenheilkunde am Universitätsklinikum Leipzig ein. "Ein großer Patientenstamm kommt regelmäßig zu uns, denn beispielsweise findet jeden Mittwochnachmittag bei uns die Tumornachsorge statt. Wir haben auch schon Patientenveranstaltungen organisiert, wollen diese jetzt aber institutionalisieren", so Klinikdirektor Prof. Dr. Andreas...

Gemeinsam ein Zeichen gegen Blutkrebs setzen - World Blood Cancer Day am 28. Mai

Gemeinsam ein Zeichen gegen Blutkrebs setzen - World Blood Cancer Day am 28. Mai
© Sebastian Kaulitzki / Fotolia.com

Am 28. Mai ist der World Blood Cancer Day (WBCD), der internationale Aktionstag im Kampf gegen Blutkrebs. Die DKMS stellt dazu auch in diesem Jahr Aufklärung und Information in den Mittelpunkt ihrer Aktivitäten. Die gemeinnützige Organisation möchte insbesondere junge Menschen nachhaltig an das lebenswichtige Thema Blutkrebs und Stammzellspende heranführen – und so künftig noch mehr Lebenschancen für betroffene Patientinnen und Patienten...

Sie können folgenden Inhalt einem Kollegen empfehlen:

"Mutter-Kind-Kur immer nur bei der Krankenkasse beantragen"

Bitte tragen Sie auch die Absenderdaten vollständig ein, damit Sie der Empfänger erkennen kann.

Die mit (*) gekennzeichneten Angaben müssen eingetragen werden!

Die Verwendung Ihrer Daten für den Newsletter können Sie jederzeit mit Wirkung für die Zukunft gegenüber der Medical Tribune Verlagsgesellschaft mbH - Geschäftsbereich rs media widersprechen ohne dass Kosten entstehen. Nutzen Sie hierfür etwaige Abmeldelinks im Newsletter oder schreiben Sie eine E-Mail an: info[at]rsmedia-verlag.de.