Sonntag, 13. Juni 2021
Navigation öffnen
Anzeige:
CAR T Prelaunch
CAR T Prelaunch
 
Gesundheitspolitik von JOURNALMED.DE
21. Juli 2020

Mehrheit begrüßt Krankschreibung per Video

Drei von fünf Bundesbürgern begrüßen die neue Möglichkeit einer Krankschreibung per Videosprechstunde. Ein Viertel lehnt diese Neuerung ab, wie eine Umfrage des Meinungsforschungsinstituts YouGov zeigt, die der Deutschen Presse-Agentur in Berlin vorliegt.
Anzeige:
Verzenios Webinar
 
28% der Frauen lehnen dies ab, aber nur 22% der Männer. Der Gemeinsame Bundesausschuss von Kliniken, Ärzten und Krankenhäusern hatte den Weg für die Online-Krankschreibung in der vergangenen Woche freigemacht.

Voraussetzung einer Krankschreibung per Videosprechstunde ist, dass der Versicherte  der behandelnden Arztpraxis bekannt ist und dass die Erkrankung eine entsprechende Untersuchung ohne persönliches Erscheinen zulässt. 

Quelle: dpa


Anzeige:
Kyprolis
Das könnte Sie auch interessieren
Vom Telemedizin-Netzwerk bis zur Ersthelfer-App: Medizintrends mit Zukunft

Die Deutschen werden immer älter. Chronische Leiden wie Demenz oder Herz-Kreislauf-Erkrankungen stellen künftig das Gesundheitssystem auf die Probe. Medizinforscher und Gesundheitsexperten aller Branchen arbeiten längst unter Hochdruck an neuen Lösungen für die Gesundheitsversorgung von morgen. In die Karten spielen ihnen dabei die Digitalisierung und der Trend zur Vernetzung im Gesundheitswesen. Das zeigt auch der Wettbewerb...

Gesundheitliche Beschwerden nicht auf die leichte Schulter nehmen
Gesundheitliche+Beschwerden+nicht+auf+die+leichte+Schulter+nehmen
Alexander Raths / Fotolia.com

Arzttermine aus Furcht vor dem Coronavirus auf die lange Bank schieben? Davon rät der Krebsinformationsdienst des Deutschen Krebsforschungszentrums ab. Symptome und Schmerzen sollten ernst genommen und vom Arzt abgeklärt werden. In den meisten Fällen wird es sich nicht um eine schwerwiegende Erkrankung wie Krebs handeln. Wenn aber doch, dann ist es besser, sie möglichst früh zu erkennen und, wenn nötig, sofort zu...

Sie können folgenden Inhalt einem Kollegen empfehlen:

"Mehrheit begrüßt Krankschreibung per Video"

Bitte tragen Sie auch die Absenderdaten vollständig ein, damit Sie der Empfänger erkennen kann.

Die mit (*) gekennzeichneten Angaben müssen eingetragen werden!

Die Verwendung Ihrer Daten für den Newsletter können Sie jederzeit mit Wirkung für die Zukunft gegenüber der Medical Tribune Verlagsgesellschaft mbH - Geschäftsbereich rs media widersprechen ohne dass Kosten entstehen. Nutzen Sie hierfür etwaige Abmeldelinks im Newsletter oder schreiben Sie eine E-Mail an: info[at]rsmedia-verlag.de.