Samstag, 15. Mai 2021
Navigation öffnen
Anzeige:
Vectibix
Gesundheitspolitik von JOURNALMED.DE
06. Februar 2017

Wieder mehr Organtransplantationen in Rheinland-Pfalz

 Das teilt die Landesvertretung der Techniker Krankenkasse (TK) in Rheinland-Pfalz unter Berufung auf die aktuelle Statistik der Stiftung Eurotransplant mit. Während im vergangenen Jahr in den Kliniken des Landes 108 Organe transplantiert wurden, waren es 2015 insgesamt 94. Dies entspricht einer Steigerung von knapp 15%.
Anzeige:
Tukysa
Tukysa
 
Vergleicht man allerdings die Anzahl der Transplantationen im gesamten Bundesgebiet 2016, haben diese gegenüber dem Vorjahr abgenommen. Während 2015 insgesamt 4.060 Organe transplantiert wurden, waren es im vergangenen Jahr nur 4.009. Damit setzt sich der Rückgang an Organspenden aus den beiden Vorjahren fort. Aktuell warten in Deutschland 10.130 Menschen auf mindestens ein Spenderorgan. In Rheinland-Pfalz sind es 444. Die meisten von ihnen (310 Personen) benötigen eine neue Niere.

"Die Frage, ob man selbst zur Organspende bereit wäre oder nicht, ist eine ganz persönliche Entscheidung. Wichtig ist nur, dass jeder sich mit dieser Frage auseinandersetzt und die Entscheidung auf einem Organspendeausweis festhält", betont Jörn Simon, Leiter der TK-Landesvertretung Rheinland-Pfalz. "Diese dokumentierte Entscheidung schafft Klarheit und entlastet die Angehörigen", so Simon.

Quelle: Techniker Krankenkasse Landesvertretung Rheinland-Pfalz


Das könnte Sie auch interessieren
Hufeland-Preis ehrt Initiatoren eines bundesweiten Kita-Sonnenschutzprojekts zur Krebsprävention
Hufeland-Preis+ehrt+Initiatoren+eines+bundesweiten+Kita-Sonnenschutzprojekts+zur+Krebspr%C3%A4vention
© drubig-photo / Fotolia.com

Prof. Eckhard Breitbart, Vorsitzender der Arbeitsgemeinschaft für Dermatologische Prävention e.V. (ADP), Dr. Nadja Seidel und Dr. Friederike Stölzel, Leiterinnen des Präventionszentrums des Nationalen Centrums für Tumorerkrankungen Dresden (NCT/UCC) sind mit dem Hufeland-Preis des Kuratoriums der Stiftung Hufeland-Preis ausgezeichnet worden. Sie erhielten den mit 20.000 Euro dotierten Preis für...

Mit neuer Website „psyche-hilft-koerper.de“ finden Krebspatienten schnell und einfach psychoonkologische Hilfe
Mit+neuer+Website+%E2%80%9Epsyche-hilft-koerper.de%E2%80%9C+finden+Krebspatienten+schnell+und+einfach+psychoonkologische+Hilfe
© www.psyche-hilft-koerper.de

Die Website „psyche-hilft-koerper.de“ ermöglicht es, über eine Postleitzahl-Suche Psychoonkologen in der Region, in der man lebt, zu finden. Eine psychoonkologische Betreuung unterstützt Patienten u. a. dabei, ihre Krebserkrankung zu verarbeiten, das seelische Befinden zu verbessern sowie körperliche Ressourcen zu stärken (1). Novartis Oncology hat sich nicht nur der Entwicklung innovativer Arzneimittel...

Informationen zum HeamaKUM am LMU Klinikum
Informationen+zum+HeamaKUM+am+LMU+Klinikum+
© Andrey Popov / Fotolia.de

Das HaemaKUM am LMU Klinikum bietet Ihnen eine einzigartige Kombination von diagnostischen und therapeutischen Möglichkeiten bei allen Arten von Leukämien, Lymphomen und dem multiplen Myelom. Zum Einsatz kommt hier modernste Diagnostik (MRT, CT, PET-CT; molekulare Marker in Gewebeproben und Blut), um Ihre Erkrankung exakt zu diagnostizieren. Mit Hilfe gut etablierter, aber auch teilweise nur in Studien verfügbaren neuesten...

Sie können folgenden Inhalt einem Kollegen empfehlen:

"Wieder mehr Organtransplantationen in Rheinland-Pfalz"

Bitte tragen Sie auch die Absenderdaten vollständig ein, damit Sie der Empfänger erkennen kann.

Die mit (*) gekennzeichneten Angaben müssen eingetragen werden!

Die Verwendung Ihrer Daten für den Newsletter können Sie jederzeit mit Wirkung für die Zukunft gegenüber der Medical Tribune Verlagsgesellschaft mbH - Geschäftsbereich rs media widersprechen ohne dass Kosten entstehen. Nutzen Sie hierfür etwaige Abmeldelinks im Newsletter oder schreiben Sie eine E-Mail an: info[at]rsmedia-verlag.de.