Mittwoch, 14. April 2021
Navigation öffnen
Anzeige:
Imfinzi NSCLC
Imfinzi NSCLC
Gesundheitspolitik von JOURNALMED.DE
30. September 2016

Medizinstudium: Kooperation von Jacobs University und Bremer Klinikverbund

Die Jacobs University und der Bremer Klinikverbund Gesundheit Nord machen junge Menschen künftig gemeinsam fit für ein Medizinstudium. Beide Institutionen haben jetzt einen entsprechenden Kooperationsvertrag unterzeichnet. Chefärzte und leitende Mitarbeiter aus drei Bremer Krankenhäusern vermitteln Teilnehmern des Medical Preparatory Year Einblicke in die spezifischen Herausforderungen verschiedener medizinischer Fachrichtungen.

Anzeige:
Venclyxto

Das Medical Preparatory Year, kurz MedPrep, ist ein neues Angebot an der Jacobs University, das mit Beginn des neuen akademischen Jahres gestartet ist. Das Vorbereitungsjahr richtet sich an angehende Studierende der Medizin, die sich auf die Aufnahme an deutschen und internationalen medizinischen Hochschulen vorbereiten möchten. Denn Studienplätze in Medizin sind rar. Die Zahl der Bewerber in Deutschland ist hoch, nur rund jeder Fünfte wird zum Studium zugelassen.

MedPrep kombiniert Theorie und Praxis. Seminare in Anatomie, Biologie, Chemie oder Physik sind ebenso Bestandteil des Programms wie Laborkurse und zwei Praktika in verschiedenen Häusern der Gesundheit Nord. Die MedPrep-Teilnehmer absolvieren zum einen ein vierwöchiges integriertes Pflegepraktikum in einem der Häuser des Klinikverbunds, zum anderen ein einwöchiges medizinisches Curriculum in den Kliniken Nord, Mitte und Links der Weser. In einem Mix aus Vorträgen und Klinikvisitationen zeigen und erläutern ihnen Chefärzte und andere leitende Mitarbeiter verschiedene medizinische Handlungsfelder. So lernen die Teilnehmer unter anderem die Arbeitsbereiche Notaufnahme, Anästhesie, Chirurgie und Kinderambulanz kennen. Zudem lernen die Teilnehmer hochmoderne OP-Technik und die spezifischen Herausforderungen im Umgang mit alten und pflegebedürftigen Patienten kennen. Mithilfe dieser Angebote können sich die Teilnehmer frühzeitig im Berufsfeld Medizin orientieren.

"Angesichts des Fachkräftemangels in der Medizin begrüßen wir die Initiative der Jacobs University, ein Vorbereitungsjahr auf ein Medizinstudium zu etablieren", sagt Jutta Dernedde, Medizinische Geschäftsführerin der Gesundheit Nord. "Wir freuen uns besonders, dass die renommierte internationale Universität den kommunalen Klinikverbund in Bremen als Kooperationspartner ausgewählt hat und wir so möglicherweise entscheidende Impulse für den weiteren Karriereweg geben können. Wissenschaft, Ausbildung und Lehre vernetzen sich mit dieser Kooperation optimal und das innerhalb der Stadt."

Auch Universitätspräsidentin Prof. Dr.-Ing. Katja Windt freut sich über die Kooperation mit der Gesundheit Nord: "Eine hohe Praxisrelevanz gehört zum Selbstverständnis unserer Universität. Unser Anspruch ist es, junge Menschen bestmöglich dabei zu unterstützen, ihre beruflichen Ziele zu erreichen. Das kann nur gelingen, wenn ein theoretisches Wissensfundament durch praktische Erfahrungen erlebbar gemacht wird." Die Aufgabenprofile medizinischer Berufe seien angesichts enormer technologischer Fortschritte in Diagnostik und Therapie heute komplexer denn je, betont Windt. "Umso wichtiger erscheint es uns, dass junge Menschen frühzeitig ein Verständnis für die Chancen und Herausforderungen dieser Berufe bekommen. Die Kooperation mit der Gesundheit Nord ermöglicht es unseren MedPrep-Absolventen, solche Kenntnisse zu sammeln."

An der Jacobs University können die MedPrep-Teilnehmer ihre naturwissenschaftlichen Kenntnisse erweitern. Sie lernen in kleinen Gruppen von erfahrenen Lehrkräften, Professoren und medizinischen Praktikern. Diese bereiten die Teilnehmer individuell auf die verschiedenen Medizinertests wie TMS oder den österreichischen Aufnahmetest MedAT vor. Sie unterstützen und begleiten zudem den Bewerbungsprozess an medizinischen Hochschulen im In- und Ausland. Wenn die Teilnehmer sich entscheiden, doch nicht Medizin studieren zu wollen, ist nach erfolgreichem Abschluss die Fortführung des Studiums an der Jacobs University garantiert. Die im Programm erworbenen Leistungspunkte (ECTS-Punkte) können teilweise auf das spätere Studium an der Jacobs University angerechnet werden.

Quelle: Jacobs University Bremen gGmbH


Anzeige:
Blenrep
Blenrep
Das könnte Sie auch interessieren
Krebsblogger geben Einblick in ihre persönliche Krankheitsgeschichte
Krebsblogger+geben+Einblick+in+ihre+pers%C3%B6nliche+Krankheitsgeschichte
© TIMDAVIDCOLLECTION - stock.adobe.com

11 Krebsblogger folgten der Einladung des forschenden Pharmaunternehmens Janssen in die Deutschlandzentrale nach Neuss, um sich beim 3. gemeinsamen Workshop auszutauschen und ihre Geschichte zu erzählen. Sie sehen sich selbst als Kämpfer gegen Krebs und „Mut-Anker“ für andere. Janssen, die Pharmasparte des Gesundheitskonzerns Johnson & Johnson, unterstützt dieses Engagement. 2018 und 2019 fanden bereits ein...

Bayern gegen Darmkrebs: Das Modellprojekt „Sprich drüber!“ will junge Menschen im Freistaat vor einer Erkrankung bewahren.
Bayern+gegen+Darmkrebs%3A+Das+Modellprojekt+%E2%80%9ESprich+dr%C3%BCber%21%E2%80%9C+will+junge+Menschen+im+Freistaat+vor+einer+Erkrankung+bewahren.
© Alexander Raths / Fotolia.com

Auf Initiative der Felix Burda Stiftung haben sich die bayerischen Krankenkassen und die Kassenärztliche Vereinigung Bayerns (KVB) zum Modellprojekt „Sprich drüber!“ zusammengeschlossen. Ziel des Projekts ist es, ein vorhandenes familiäres Darmkrebsrisiko bei Versicherten im Alter von 25 bis 49 Jahren möglichst so früh zu identifizieren, dass diese vor einer Darmkrebserkrankung bewahrt werden können....

Studie zu Online-Programm zur Stressreduktion ausgezeichnet
Studie+zu+Online-Programm+zur+Stressreduktion+ausgezeichnet
© Andrey Popov / fotolia.com

Der Reinhold-Schwarz-Förderpreis für Psychoonkologie 2018 wurde an die Psychologin Astrid Grossert-Leugger, Basel, verliehen. Die Preisträgerin erhielt die mit 2.500 € dotierte Auszeichnung für ihre Arbeit zum Thema „Web-Based Stress Management for Newly Diagnosed Patients with Cancer (STREAM): A Randomized, Wait‐List Controlled Intervention Study“. Die Preisverleihung erfolgte auf der 17. Jahrestagung der...

Sie können folgenden Inhalt einem Kollegen empfehlen:

"Medizinstudium: Kooperation von Jacobs University und Bremer Klinikverbund "

Bitte tragen Sie auch die Absenderdaten vollständig ein, damit Sie der Empfänger erkennen kann.

Die mit (*) gekennzeichneten Angaben müssen eingetragen werden!

Die Verwendung Ihrer Daten für den Newsletter können Sie jederzeit mit Wirkung für die Zukunft gegenüber der Medical Tribune Verlagsgesellschaft mbH - Geschäftsbereich rs media widersprechen ohne dass Kosten entstehen. Nutzen Sie hierfür etwaige Abmeldelinks im Newsletter oder schreiben Sie eine E-Mail an: info[at]rsmedia-verlag.de.