Samstag, 15. Mai 2021
Navigation öffnen
Anzeige:
Zytiga
Zytiga
Gesundheitspolitik von JOURNALMED.DE
12. September 2012

Mediziner fordern "Spenderanwalt" für Lebend-Organspender

Wer bereits zu Lebzeiten Organe spendet, muss nach Ansicht des Vorsitzenden der Stiftung Lebendspende, Uwe Heemann, besser medizinisch beraten und versorgt werden. "Wir brauchen in Deutschland einen Ombudsmann, einen Spenderanwalt, der prüft, ob die Spende sinnvoll und der Spender ausreichend aufgeklärt ist", sagte der Nieren-Spezialist an der Technischen Universität München der Nachrichtenagentur dpa am Mittwoch. Derzeit werde nur überprüft, ob es sich um eine freiwillige Spende handele und keine kommerziellen Interessen im Spiel sind.

"Der Druck, zum Beispiel für das eigene Kind zu spenden, ist unglaublich hoch", sagte Heemann. Manchmal werde daher die Gesundheit der Spender gefährdet, ohne dem Empfänger tatsächlich zu helfen. "Auch für Ärzte ist es schwer, zu sagen, lass es sein." Eine unabhängige Prüfung sei deswegen notwendig.

  Die Stiftung Lebendspende fordert außerdem eine bessere rechtliche Absicherung von Lebend-Organspendern. Am 1. November tritt ein Gesetz in Kraft, das die Übernahme der Nachsorge-Kosten durch Krankenkassen regelt. "Das ist ein Fortschritt, aber nicht ausreichend", meinte Heemann. So solle auch festgeschrieben werden, dass die Beiträge für Krankenkasse und Lebensversicherung von Lebendspendern nicht steigen dürfen. Bei einigen sei das bisher der Fall.


Anzeige:
Digital Gesamt 2021
Digital Gesamt 2021
 
Das könnte Sie auch interessieren
Weltkrebstag: Deutsche Krebshilfe informiert und ruft zum Handeln auf
Weltkrebstag%3A+Deutsche+Krebshilfe+informiert+und+ruft+zum+Handeln+auf
© julief514 / Fotolia.com

Am 4. Februar ist Weltkrebstag. Das diesjährige Motto der Weltgesundheitsorganisation lautet: „Wir können. Ich kann.“ Es steht dafür, dass Menschen durch einen gesunden Lebensstil dazu beitragen können, vielen Krebsarten vorzubeugen. „Gesundheit ist ein hohes Gut und es macht Spaß etwas dafür zu tun“, betont Gerd Nettekoven, Vorstandsvorsitzender der Deutschen Krebshilfe. Die Organisation bietet Interessierten kostenlose Infomaterialien und...

Erstes bundesweites Sommertreffen junger engagierter Krebspatienten
Erstes+bundesweites+Sommertreffen+junger+engagierter+Krebspatienten
© Frantab / fotolia.com

„Danke für den gemeinsamen Spirit. Möge er uns weiter beflügeln“, so ein Feedback zum ersten Sommertreffen junger Krebspatienten in Deutschland. Frauen und Männer aus der gesamten Bundesrepublik kamen vom 29. Juni bis 1. Juli 2018 das erste Mal in Lauterbach (Hessen) zu einem gemeinsamen Kennenlernen und Austausch zusammen. Die etwa 50 Teilnehmer engagieren sich in den TREFFPUNKTEN der Deutschen Stiftung...

Sie können folgenden Inhalt einem Kollegen empfehlen:

"Mediziner fordern "Spenderanwalt" für Lebend-Organspender"

Bitte tragen Sie auch die Absenderdaten vollständig ein, damit Sie der Empfänger erkennen kann.

Die mit (*) gekennzeichneten Angaben müssen eingetragen werden!

Die Verwendung Ihrer Daten für den Newsletter können Sie jederzeit mit Wirkung für die Zukunft gegenüber der Medical Tribune Verlagsgesellschaft mbH - Geschäftsbereich rs media widersprechen ohne dass Kosten entstehen. Nutzen Sie hierfür etwaige Abmeldelinks im Newsletter oder schreiben Sie eine E-Mail an: info[at]rsmedia-verlag.de.