Donnerstag, 13. Mai 2021
Navigation öffnen
Anzeige:
Vectibix
Gesundheitspolitik von JOURNALMED.DE
21. Februar 2013

Marburger Bund erzielt Tarifeinigung mit den KMG-Kliniken

In der dritten Runde der Tarifverhandlungen für die Ärztinnen und Ärzte der privaten KMG-Kliniken hat der Marburger Bund am 13. Februar 2013 eine Einigung mit der Arbeitgeberseite erreicht. Dabei ist es dem Marburger Bund gelungen, wichtige Kernanliegen seiner Mitglieder durchzusetzen. So bleibt der im geltenden Tarifvertrag bestehende Urlaubsanspruch von 30 Tagen erhalten. Auch der Kompromiss in der Entgeltfrage kann sich sehen lassen.

Für die Zeit vom 1. Januar 2012 bis 30. September 2012 erhalten die Ärztinnen und Ärzte eine Einmalzahlung von 1.800 Euro (200 € / Monat). Rückwirkend zum 1. Oktober 2012 gilt eine neue Entgelttabelle mit einer durchschnittlichen linearen Erhöhung von 3,4%. Die Entgelttabelle hat eine Laufzeit bis zum 30. September 2013.

Bei der Vergütung der Bereitschaftsdienste konnten ebenfalls gute Fortschritte erzielt werden. Hier lagen die bisher gezahlten Stundenentgelte allerdings weit hinter dem branchenüblichen Standard zurück. Künftig werden einheitliche Stundenentgelte pro Entgeltgruppe gezahlt. Die Einigung steht noch unter dem Vorbehalt der Zustimmung der Tarifgremien. Beide Seiten vereinbarten eine Erklärungsfrist bis zum 1. März 2013.
 
Zu den Kliniken der KMG-Gruppe gehören die Unternehmen KMG Klinikum Mitte GmbH mit den Standorten Pritzwalk, Wittstock und Kyritz, die KMG Klinikum Havelberg GmbH sowie die KMG Klinikum Güstrow GmbH.

Quelle: Pressemitteilung des Marburger Bundes


Anzeige:
Blenrep
Blenrep
Das könnte Sie auch interessieren
Deutsche Bevölkerung hat große Angst vor Krebs und weiß wenig über moderne Krebstherapien

„Vor welcher Krankheit haben Sie persönlich am meisten Angst, dass Sie daran erkranken könnten?“ – Diese Frage stellte das Meinungsforschungsinstitut forsa in einer aktuellen repräsentativen Umfrage. Ergebnis: 57 Prozent der befragten Deutschen nennen Krebs an erster Stelle. Damit führt Krebs das Feld der gefürchtetsten Krankheiten mit großem Abstand an. Wie gleichzeitig ermittelt wurde,...

Sie können folgenden Inhalt einem Kollegen empfehlen:

"Marburger Bund erzielt Tarifeinigung mit den KMG-Kliniken"

Bitte tragen Sie auch die Absenderdaten vollständig ein, damit Sie der Empfänger erkennen kann.

Die mit (*) gekennzeichneten Angaben müssen eingetragen werden!

Die Verwendung Ihrer Daten für den Newsletter können Sie jederzeit mit Wirkung für die Zukunft gegenüber der Medical Tribune Verlagsgesellschaft mbH - Geschäftsbereich rs media widersprechen ohne dass Kosten entstehen. Nutzen Sie hierfür etwaige Abmeldelinks im Newsletter oder schreiben Sie eine E-Mail an: info[at]rsmedia-verlag.de.