Samstag, 15. Mai 2021
Navigation öffnen
Anzeige:
Imfinzi NSCLC
Imfinzi NSCLC
Gesundheitspolitik von JOURNALMED.DE
28. Februar 2013

Krankenkasse: Leiharbeiter länger krank als Festangestellte

Leiharbeiter waren nach einer Erhebung der Techniker Krankenkasse (TK) im vergangenen Jahr deutlich länger krankgeschrieben als andere Arbeitnehmer. Sie fehlten im Schnitt 17,8 Tage im Jahr, wie die Kasse am Donnerstag in Hamburg mitteilte - Beschäftigte im konventionellen Arbeitsmarkt dagegen 13,3 Tage.

Anzeige:
Revolade
Revolade
 

"Wir wissen aus Umfragen, dass vor allem die Arbeitsplatzunsicherheit, die Einkommenssituation sowie die Diskrepanz zwischen der Tätigkeit in der Leiharbeit und der eigentlichen Qualifikation belasten», erklärte Gudrun Ahlers von der TK. Die Kasse führt den Unterschied in den Fehlzeiten auch darauf zurück, dass Zeitarbeiter in Unternehmen oft für körperlich anstrengendere Aufgaben eingesetzt werden als Festangestellte.

Stärkere Gesundheitsprobleme hatten Leiharbeiter 2012 vor allem bei Muskel-Skelett-Erkrankungen, Atemwegserkrankungen, Verletzungen und Vergiftungen sowie psychischen Krankheiten.

Die Daten basieren auf dem TK-Gesundheitsreport, der Ende März veröffentlicht werden soll; darin werden Krankschreibungen und Arzneimitteldaten der 3,9 Millionen erwerbstätigen TK-Versicherten untersucht. Die Kasse fordert, dass Beschäftigte, die befristet in Unternehmen arbeiten, in das betriebliche Gesundheitsmanagement einbezogen werden.


Anzeige:
Digital Gesamt 2021
Digital Gesamt 2021
 
Das könnte Sie auch interessieren
Brustkrebs: Frauen mit Metastasen im Fokus
Brustkrebs%3A+Frauen+mit+Metastasen+im+Fokus
© Expensive - stock.adobe.com

Jede 8. Frau in Deutschland erkrankt laut Statistischem Bundesamt in ihrem Leben an Brustkrebs. Im Brustkrebsmonat Oktober wird ein besonderer Fokus auf diese Krankheit gerichtet, um über Möglichkeiten der Früherkennung und der Behandlung zu informieren. Die Deutsche Krebshilfe und die Frauenselbsthilfe nach Krebs (FSH) nehmen in diesem Jahr eine spezielle Betroffenengruppe in den Blick: Frauen, die an einer nicht mehr...

Männer sind Vorsorgemuffel bei Krebsfrüherkennung
M%C3%A4nner+sind+Vorsorgemuffel+bei+Krebsfr%C3%BCherkennung
© deagreez / Fotolia.com

In Deutschland geht nur gut jeder neunte Mann zur Prostatakrebsvorsorge. 4,65 Millionen und zwar 11,7 Prozent aller anspruchsberechtigten Bürger nahmen im Jahr 2014 die kostenlose Früherkennungsuntersuchung wahr, wie die BARMER GEK zum Weltmännertag am 3. November mitteilt. Damit bleiben Männer Präventionsmuffel. Denn im Jahr 2010 absolvierten 11,41 Prozent den Check. „Eine Krebsvorsorgeuntersuchung kann Leben...

Sie können folgenden Inhalt einem Kollegen empfehlen:

"Krankenkasse: Leiharbeiter länger krank als Festangestellte "

Bitte tragen Sie auch die Absenderdaten vollständig ein, damit Sie der Empfänger erkennen kann.

Die mit (*) gekennzeichneten Angaben müssen eingetragen werden!

Die Verwendung Ihrer Daten für den Newsletter können Sie jederzeit mit Wirkung für die Zukunft gegenüber der Medical Tribune Verlagsgesellschaft mbH - Geschäftsbereich rs media widersprechen ohne dass Kosten entstehen. Nutzen Sie hierfür etwaige Abmeldelinks im Newsletter oder schreiben Sie eine E-Mail an: info[at]rsmedia-verlag.de.