Sonntag, 18. April 2021
Navigation öffnen
Anzeige:
Prevymis
Prevymis
Gesundheitspolitik von JOURNALMED.DE
03. Juni 2013

Krankengeld gibt es auch während Auslandsreisen

Auch während einer Auslandsreise können Patienten weiterhin Krankengeld beziehen. Voraussetzung dafür ist aber, dass die Krankenkasse zugestimmt hat. Darauf weist die Unabhängige Patientenberatung Deutschland (UPD) hin. Um die Reise von der gesetzlichen Krankenversicherung (GKV) genehmigt zu bekommen, sollte die Arbeitsunfähigkeit zweifelsfrei festgestellt und die Reise gut für die Genesung sein, so die UPD. Der Patient dürfe in dieser Zeit keine wichtigen Behandlungstermine versäumen und müsse erreichbar bleiben.

Anzeige:
Kyprolis

Die UPD rät außerdem, sich vom Arzt bestätigen zu lassen, dass aus medizinischer Sicht nichts gegen die Reise spricht. Betroffene sollten den Antrag dann so früh wie möglich bei der Krankenkasse einreichen und auch den Arbeitgeber über den Auslandsaufenthalt informieren. Für Reisen im Inland brauchen Patienten keine Genehmigung von ihrer Krankenversicherung, um weiterhin Krankengeld zu beziehen.

Krankengeld bekommen Arbeitnehmer, wenn sie längere Zeit - zum Beispiel über Monate - krank sind. Die ersten sechs Wochen zahlt der Arbeitgeber weiterhin den Lohn, danach gibt es bei längerer Arbeitsunfähigkeit das Krankengeld von der Krankenkasse.


Anzeige:
Venclyxto
Das könnte Sie auch interessieren
Neue Website für Patienten: Schöne Momente trotz Krebs
Neue+Website+f%C3%BCr+Patienten%3A+Sch%C3%B6ne+Momente+trotz+Krebs
© Die-Schönen-Momente.de

Accuray Inc. präsentiert Die-Schoenen-Momente.de, eine neue Patientenwebsite zum Thema Krebs. Die-Schoenen-Momente.de ist eine umfassende Online-Anlaufstelle zu zahlreichen Themen, die Patienten und ihren Angehörigen wichtig sind: von den unterschiedlichen Krebstherapien über die richtige Ernährung bis hin zu Tipps für die Pflege persönlicher Beziehungen. So unterstützt die Website Patienten dabei, trotz...

Sie können folgenden Inhalt einem Kollegen empfehlen:

"Krankengeld gibt es auch während Auslandsreisen"

Bitte tragen Sie auch die Absenderdaten vollständig ein, damit Sie der Empfänger erkennen kann.

Die mit (*) gekennzeichneten Angaben müssen eingetragen werden!

Die Verwendung Ihrer Daten für den Newsletter können Sie jederzeit mit Wirkung für die Zukunft gegenüber der Medical Tribune Verlagsgesellschaft mbH - Geschäftsbereich rs media widersprechen ohne dass Kosten entstehen. Nutzen Sie hierfür etwaige Abmeldelinks im Newsletter oder schreiben Sie eine E-Mail an: info[at]rsmedia-verlag.de.