Dienstag, 11. Mai 2021
Navigation öffnen
Anzeige:
Imfinzi NSCLC
Imfinzi NSCLC
Gesundheitspolitik von JOURNALMED.DE
23. August 2018

Kommission für Reform der Ärzte-Bezahlung gestartet

Die von Union und SPD vereinbarte Expertenkommission für eine Reform der Ärzte-Bezahlung hat ihre Arbeit gestartet. Die Vergütung müsse sich künftig besser am Stand des medizinischen Fortschritts und am Versorgungsbedarf der Bevölkerung orientieren, sagte Bundesgesundheitsminister Jens Spahn (CDU) anlässlich der konstituierenden Sitzung des Gremiums am Mittwoch in Berlin.
Anzeige:
Digital Gesamt 2021
Digital Gesamt 2021
 
Die Kommission, der 13 Wissenschaftler angehören, soll bis Ende 2019 Empfehlungen erarbeiten. Union und SPD haben im Koalitionsvertrag vereinbart, dass die Honorarordnung der gesetzlichen Kassen und die Gebührenordnung der privaten Krankenversicherung reformiert werden.

Quelle: dpa


Das könnte Sie auch interessieren
Internetplattform „Stärker gegen Krebs“: noch informativer, übersichtlicher und komfortabler
Internetplattform+%E2%80%9ESt%C3%A4rker+gegen+Krebs%E2%80%9C%3A+noch+informativer%2C+%C3%BCbersichtlicher+und+komfortabler
© undrey / Fotolia.com

Ziel des im letzten Jahr gestarteten Portals „Stärker gegen Krebs“ ist es, krebskranke Menschen und ihre Angehörigen über ergänzende, qualitativ gesicherte Hilfsmaßnahmen zu informieren – kompakt, übersichtlich und wohnortnah mit konkreten Expertenkontakten. Nach einer technischen und inhaltlichen Optimierung werden Betroffene nun noch komfortabler durch die bisher...

Sie können folgenden Inhalt einem Kollegen empfehlen:

"Kommission für Reform der Ärzte-Bezahlung gestartet"

Bitte tragen Sie auch die Absenderdaten vollständig ein, damit Sie der Empfänger erkennen kann.

Die mit (*) gekennzeichneten Angaben müssen eingetragen werden!

Die Verwendung Ihrer Daten für den Newsletter können Sie jederzeit mit Wirkung für die Zukunft gegenüber der Medical Tribune Verlagsgesellschaft mbH - Geschäftsbereich rs media widersprechen ohne dass Kosten entstehen. Nutzen Sie hierfür etwaige Abmeldelinks im Newsletter oder schreiben Sie eine E-Mail an: info[at]rsmedia-verlag.de.