Montag, 19. April 2021
Navigation öffnen
Anzeige:
Imfinzi NSCLC
Imfinzi NSCLC
Gesundheitspolitik von JOURNALMED.DE
31. Januar 2021

Kinderpolitik-Professor: Kinderrechte wieder stärker beachten

Die in der Pandemie massiv beschnittenen Belange und Rechte von Kindern müssten aus Sicht des Professors für Kinderpolitik, Michael Klundt, dringend wieder stärker beachtet werden. "Wir brauchen ein Maßnahmenpaket für die Wiederherstellung von Kinderrechten und gegen Kinderarmut", sagte Klundt, der an der Hochschule Magdeburg-Stendal lehrt und forscht, der Deutschen Presse-Agentur. Im ersten Schritt müssten Strukturen zur Beteiligung von Kindern und Jugendlichen, wie Jugendverbände, Kinderrechts- und Schülerorganisationen gefördert werden.
Anzeige:
Digital Gesamt 2021
Digital Gesamt 2021
"Die Kinder und Jugendlichen müssen in irgendeiner Weise mitreden können, wenn es nur digital geht, dann eben digital." Klundt schlägt auch einen Kindergipfel vor, damit die Politik mit den Kindern und Jugendlichen ins Gespräch kommt. Kontaktbeschränkungen, geschlossene Schulen und Begegnungsstätten, weggefallene Sportangebote und im Frühjahr gesperrte Spielplätze - durch viele Maßnahmen seien die Kinderrechte massiv beschnitten worden, sagte Klundt. Er verwies auf die UN-Kinderrechtskonvention, die seit 1992 geltendes Bundesgesetz sei und "eben keine symbolische Schönwetter-Angelegenheit".

Quelle: dpa


Das könnte Sie auch interessieren
Neue Website für Patienten: Schöne Momente trotz Krebs
Neue+Website+f%C3%BCr+Patienten%3A+Sch%C3%B6ne+Momente+trotz+Krebs
© Die-Schönen-Momente.de

Accuray Inc. präsentiert Die-Schoenen-Momente.de, eine neue Patientenwebsite zum Thema Krebs. Die-Schoenen-Momente.de ist eine umfassende Online-Anlaufstelle zu zahlreichen Themen, die Patienten und ihren Angehörigen wichtig sind: von den unterschiedlichen Krebstherapien über die richtige Ernährung bis hin zu Tipps für die Pflege persönlicher Beziehungen. So unterstützt die Website Patienten dabei, trotz...

Brustkrebs: Was Frauen über die Früherkennung wissen sollten – und welche Risikofaktoren existieren
Brustkrebs%3A+Was+Frauen+%C3%BCber+die+Fr%C3%BCherkennung+wissen+sollten+%E2%80%93+und+welche+Risikofaktoren+existieren
© serhiibobyk / Fotolia.com

Etwa jede achte Frau erkrankt hierzulande an Brustkrebs. Insgesamt betrifft dies 72.000 Neuerkrankungen pro Jahr. Obwohl Brustkrebs in erster Linie eine Erkrankung der Frau nach den Wechseljahren ist, können auch deutlich jüngere Frauen erkranken. Aber – für welche Frau macht welche Untersuchung in welchem Alter Sinn? Das Mammographie-Screening-Programm gilt für Frauen von 50 bis 69 Jahren. Was insbesondere Frauen...

Brustkrebs: Frauen mit Metastasen im Fokus
Brustkrebs%3A+Frauen+mit+Metastasen+im+Fokus
© Expensive - stock.adobe.com

Jede 8. Frau in Deutschland erkrankt laut Statistischem Bundesamt in ihrem Leben an Brustkrebs. Im Brustkrebsmonat Oktober wird ein besonderer Fokus auf diese Krankheit gerichtet, um über Möglichkeiten der Früherkennung und der Behandlung zu informieren. Die Deutsche Krebshilfe und die Frauenselbsthilfe nach Krebs (FSH) nehmen in diesem Jahr eine spezielle Betroffenengruppe in den Blick: Frauen, die an einer nicht mehr...

Sie können folgenden Inhalt einem Kollegen empfehlen:

"Kinderpolitik-Professor: Kinderrechte wieder stärker beachten"

Bitte tragen Sie auch die Absenderdaten vollständig ein, damit Sie der Empfänger erkennen kann.

Die mit (*) gekennzeichneten Angaben müssen eingetragen werden!

Die Verwendung Ihrer Daten für den Newsletter können Sie jederzeit mit Wirkung für die Zukunft gegenüber der Medical Tribune Verlagsgesellschaft mbH - Geschäftsbereich rs media widersprechen ohne dass Kosten entstehen. Nutzen Sie hierfür etwaige Abmeldelinks im Newsletter oder schreiben Sie eine E-Mail an: info[at]rsmedia-verlag.de.