Dienstag, 20. April 2021
Navigation öffnen
Anzeige:
Lonsurf
 
Gesundheitspolitik von JOURNALMED.DE
14. Juni 2013

Hartmannbund: "Ohne neues Geld ist das viel Lärm um Nichts"

Der Vorsitzende des Hartmannbundes, Dr. Klaus Reinhardt, hat mit Blick auf die für die kommende Woche einberufene Sondersitzung der KBV-Vertreterversammlung vor einem "Durchpeitschen" des neuen Einheitlichen Bewertungsmaßstabes (EBM) gewarnt. Die für den hausärztlichen Bereich geplanten Strukturen seien zwar im Großen und Ganzen grundsätzlich richtig angelegt, eine übereilte Umsetzung ohne entsprechende Simulationsrechnung und gründliche Prüfung der Auswirkungen für die unterschiedlichen Praxissituationen sei aber unverantwortbar.

Anzeige:
Digital Gesamt 2021
Digital Gesamt 2021

Der strategische Versuch, Grundleistungen im Sinne von Strukturpauschalen extrabudgetär zu vergüten, sei sicher vernünftig, ohne erkennbare Bereitschaft der Kostenträger, tatsächlich auch extrabudgetäres Honorarvolumen bereitzustellen, aber sinnlos. Dies gelte auch für alle vorliegenden Planungen eines Facharzt-EBM. "Auch hier gilt: Ohne klares Signal, dass es dafür auch Geld von den Kassen geben wird, bleibt das reines Wunschdenken und ist viel Lärm um Nichts", sagte Reinhardt.

Der Hartmannbund-Vorsitzende warnte vor übereiltem Vorgehen, das im Ergebnis die Kolleginnen und Kollegen lediglich durch Neuadministration und erneute Umverteilung belaste, ohne dabei - besonders auch vor dem Hintergrund der zunehmenden Nachbesetzungsprobleme - die dringend benötigte Planungssicherheit zu bieten. "Auch wenn strategisch das Eine oder Andere klug angelegt sein mag, entscheidend sind die ganz praktischen und existenziellen Auswirkungen auf die Ärztinnen und Ärzte", betonte Reinhardt abschließend.

Quelle: Hartmannbund


Anzeige:
Revolade
Revolade
 
Das könnte Sie auch interessieren
Brustkrebs: Was Frauen über die Früherkennung wissen sollten – und welche Risikofaktoren existieren
Brustkrebs%3A+Was+Frauen+%C3%BCber+die+Fr%C3%BCherkennung+wissen+sollten+%E2%80%93+und+welche+Risikofaktoren+existieren
© serhiibobyk / Fotolia.com

Etwa jede achte Frau erkrankt hierzulande an Brustkrebs. Insgesamt betrifft dies 72.000 Neuerkrankungen pro Jahr. Obwohl Brustkrebs in erster Linie eine Erkrankung der Frau nach den Wechseljahren ist, können auch deutlich jüngere Frauen erkranken. Aber – für welche Frau macht welche Untersuchung in welchem Alter Sinn? Das Mammographie-Screening-Programm gilt für Frauen von 50 bis 69 Jahren. Was insbesondere Frauen...

Bayern gegen Leukämie – Gemeinsamer landesweiter Aktionstag für Typisierung am 25. Mai 2018
Bayern+gegen+Leuk%C3%A4mie+%E2%80%93+Gemeinsamer+landesweiter+Aktionstag+f%C3%BCr+Typisierung+am+25.+Mai+2018
© RFBSIP / Fotolia.com

Jedes Jahr erkranken in Deutschland laut Robert Koch-Institut Berlin rund 11.000 Menschen neu an Leukämie. Mit einer Stammzellspende können sie gerettet werden, jedoch gibt es für jeden zehnten Patienten noch immer keinen passenden Spender. Deshalb sind am 25. Mai alle Bayern aufgerufen, sich als Stammzellspender gegen Leukämie typisieren zu lassen. Die DAK-Gesundheit in Bayern unterstützt gemeinsam mit zahlreichen...

Sie können folgenden Inhalt einem Kollegen empfehlen:

"Hartmannbund: "Ohne neues Geld ist das viel Lärm um Nichts""

Bitte tragen Sie auch die Absenderdaten vollständig ein, damit Sie der Empfänger erkennen kann.

Die mit (*) gekennzeichneten Angaben müssen eingetragen werden!

Die Verwendung Ihrer Daten für den Newsletter können Sie jederzeit mit Wirkung für die Zukunft gegenüber der Medical Tribune Verlagsgesellschaft mbH - Geschäftsbereich rs media widersprechen ohne dass Kosten entstehen. Nutzen Sie hierfür etwaige Abmeldelinks im Newsletter oder schreiben Sie eine E-Mail an: info[at]rsmedia-verlag.de.