Mittwoch, 21. April 2021
Navigation öffnen
Anzeige:
Imfinzi NSCLC
Imfinzi NSCLC
Gesundheitspolitik von JOURNALMED.DE
19. Juni 2013

Finanzamt kassiert bei Krankenkassenbonus mit

Egal ob Prämie, Bonus oder Beitragsrückgewähr - Bei Erstattungen der gesetzlichen Krankenversicherung kassiert das Finanzamt mit. Darauf macht die Zeitschrift "Finanztest" (Heft 07/2013) aufmerksam. Das Geld, das die Versicherten von ihrer Kasse erstattet bekommen, müssen sie in der Steuererklärung angeben. Auch die Versicherer melden dem Finanzamt die Erstattung.

Anzeige:
Bevacizumab

Die Finanzbeamten ziehen den Betrag von den geleisteten Beiträgen für die Kranken- und Pflegeversicherung ab und erkennen den Rest als Sonderausgabe an. Ein Beispiel: Ein Versicherter bekommt eine Prämie von 120 Euro. Bei einem Steuersatz von 35%, muss er in diesem Fall 44 Euro mehr Einkommensteuer zahlen. Von der Erstattung bleiben 76 Euro übrig.

 


Das könnte Sie auch interessieren
Klinische Studien in der Krebstherapie – Informationen für Patienten
Klinische+Studien+in+der+Krebstherapie+%E2%80%93+Informationen+f%C3%BCr+Patienten
© Alexander Raths / Fotolia.com

Für Krebspatienten ist die Teilnahme an einer Studie mit der Chance verbunden, frühzeitig Zugang zu innovativen Behandlungsmethoden zu bekommen, die im klinischen Alltag nicht erhältlich sind. Neue Wirkstoffe bieten viele Chancen, können aber auch unbekannte Risiken und Nebenwirkungen mit sich bringen. Das ONKO-Internetportal erläutert, welche Arten von Studien es in der Krebstherapie gibt und was Patienten, die sich...

Sie können folgenden Inhalt einem Kollegen empfehlen:

"Finanzamt kassiert bei Krankenkassenbonus mit "

Bitte tragen Sie auch die Absenderdaten vollständig ein, damit Sie der Empfänger erkennen kann.

Die mit (*) gekennzeichneten Angaben müssen eingetragen werden!

Die Verwendung Ihrer Daten für den Newsletter können Sie jederzeit mit Wirkung für die Zukunft gegenüber der Medical Tribune Verlagsgesellschaft mbH - Geschäftsbereich rs media widersprechen ohne dass Kosten entstehen. Nutzen Sie hierfür etwaige Abmeldelinks im Newsletter oder schreiben Sie eine E-Mail an: info[at]rsmedia-verlag.de.