Mittwoch, 21. April 2021
Navigation öffnen
Anzeige:
Imfinzi NSCLC
Imfinzi NSCLC
Gesundheitspolitik von JOURNALMED.DE
03. Juli 2013

Das ändert sich für Urlauber in Kroatien durch den EU-Beitritt

Durch den EU-Beitritt von Kroatien ändert sich für Urlauber relativ wenig. Die wichtigsten Neuerungen im Überblick.

Anzeige:
Digital Gesamt 2021
Digital Gesamt 2021

Flüge:
Die EU-Fluggastrechteverordnung gilt nun auch für Flüge von und nach Kroatien. Darauf weist der Deutsche Reiseverband (DRV) hin. Fallen Flüge aus oder verspäten sich massiv, haben Reisende künftig mehr Rechte. Zum Beispiel haben sie Anspruch auf Verpflegung am Flughafen und eine finanzielle Entschädigung.

Einreise und Zollkontrolle:
Da Kroatien noch nicht dem Schengen-Abkommen beigetreten ist, gibt es auch weiterhin Grenzkontrollen. Urlauber aus der EU müssen bei der Einreise weiterhin einen Reisepass oder Personalausweis vorlegen, der mindestens für die Dauer des Aufenthalts gültig ist. Damit können sie laut ADAC bis zu 90 Tage im Land bleiben. Die bisherigen, sehr strengen Beschränkungen für die Ein- und Ausfuhr von Gebrauchsgütern für den persönlichen Bedarf fallen jedoch weg. Hier greifen nun die innerhalb der EU gültigen Bestimmungen. Lebensmittel für denen eigenen Bedarf dürfen mitgeführt werden. Lediglich einige Höchstgrenzen gelten: 800 Zigaretten, 10 Liter Spirituosen oder 110 Liter Bier.

Währung:
Mit dem Kuna hat Kroatien auch weiterhin eine eigene Währung, der Euro ist kein offizielles Zahlungsmittel. Oft wird er jedoch akzeptiert.

Versicherung:
Urlauber mit einer europäischen Krankenversicherungskarte erhalten nun auch in Kroatien medizinische Versorgung. Dabei ist aber zu bedenken, dass der medizinische Standard in Kroatien in der Regel nicht dem in Deutschland entspricht. Der DRV rät deshalb weiterhin, eine Auslandskrankenversicherung abzuschließen, die zum Beispiel auch den Rücktransport einschließt.


Anzeige:
Ibrance
Ibrance
 
Das könnte Sie auch interessieren
Sonnensünden kommen erst nach Jahrzehnten ans Tageslicht
Sonnens%C3%BCnden+kommen+erst+nach+Jahrzehnten+ans+Tageslicht
© Peter Atkins / Fotolia.com

Die moderne Krebsmedizin hat bei der Behandlung von Tumorerkrankungen in den letzten Jahren beachtliche Erfolge erzielt. Das gilt insbesondere auch für Hautkrebs, der durch ein Übermaß an UV-Strahlung ausgelöst wird. Die Hautkrebszahlen steigen. Auch das Dresdner Hauttumorzentrum am Nationalen Centrum für Tumorerkrankungen Dresden (NCT/UCC) verzeichnet kontinuierlich mehr Hautkrebspatienten – darunter viele...

Mit individuell zugeschnittenen Behandlungen länger überleben
Mit+individuell+zugeschnittenen+Behandlungen+l%C3%A4nger+%C3%BCberleben
© Sebastian Kaulitzki / Fotolia.com

Lange Zeit galt die Diagnose Lungenkrebs als sicheres Todesurteil. Dank neuer Diagnostik und personalisierter Behandlungsmethoden haben sich die Aussichten für Betroffene in den letzte fünf Jahren dramatisch verbessert, wie Experten auf dem Kongress der European Respiratory Society (ERS) in Mailand erklärten. Wichtig sei, stets einen Lungenfacharzt in die Behandlung mit einzubeziehen, betont die Deutsche Gesellschaft für...

Sie können folgenden Inhalt einem Kollegen empfehlen:

"Das ändert sich für Urlauber in Kroatien durch den EU-Beitritt"

Bitte tragen Sie auch die Absenderdaten vollständig ein, damit Sie der Empfänger erkennen kann.

Die mit (*) gekennzeichneten Angaben müssen eingetragen werden!

Die Verwendung Ihrer Daten für den Newsletter können Sie jederzeit mit Wirkung für die Zukunft gegenüber der Medical Tribune Verlagsgesellschaft mbH - Geschäftsbereich rs media widersprechen ohne dass Kosten entstehen. Nutzen Sie hierfür etwaige Abmeldelinks im Newsletter oder schreiben Sie eine E-Mail an: info[at]rsmedia-verlag.de.