Mittwoch, 21. April 2021
Navigation öffnen
Anzeige:
Lonsurf
 
Gesundheitspolitik von JOURNALMED.DE
05. April 2018

Crash auf Autofahrt nach Arztbesuch ist kein Arbeitsunfall

Arztbesuche während der Arbeitszeit sind Privatsache. Wenn auf dem Hin- oder Rückweg etwas passiert, gilt das deshalb nicht als entschädigungspflichtiger Arbeitsunfall. Das geht aus einem Urteil des Sozialgerichts Dortmund hervor (Az.: S 36 U 131/17), auf das der Bund-Verlag hinweist.
Anzeige:
Ibrance
Ibrance
 
Der Kläger in dem Fall war ein Arbeitnehmer, der während der Arbeitszeit einen Orthopäden-Termin hatte. In die Praxis fuhr er mit dem Auto. Auf dem Rückweg stieß er mit einem anderen Pkw zusammen und verletzte sich an Schulter und Rippen. Für die zuständige Berufsgenossenschaft war das kein Arbeitsunfall.

Dagegen klagte der Mann, bekam aber kein Recht. Gesetzlich unfallversichert seien Arbeitnehmer nur bei Tätigkeiten im Zusammenhang mit dem Beruf, so das Gericht. Dazu zählt auch der direkte Weg zur Arbeit und wieder nach Hause – nicht aber der Weg zum Arzt zwischendurch.

Grundsätzlich kann zwar auch der Weg von oder zu einem anderen Ort versichert sein, etwa wenn ein Arbeitnehmer anderswo übernachtet und morgens direkt von dort zur Arbeit kommt. In der Rechtsprechung heißt das "dritter Ort". Voraussetzung ist allerdings, dass sich jemand an diesem Ort mindestens zwei Stunden aufhält. Das war hier nicht der Fall.

Quelle: dpa


Das könnte Sie auch interessieren
11. Krebsaktionstag: Austausch zu Alltagsfragen
11.+Krebsaktionstag%3A+Austausch+zu+Alltagsfragen
Universitätsklinikum Ulm

Senkt Sport das Rückfallrisiko bei Krebs? Welcher Badeanzug steht mir nach der Brustamputation? Wie ernähre ich mich so, dass ich fit bleibe? Um diese und weitere Fragen dreht sich der 11. Krebsaktionstag der Medizinisch-Onkologischen Tagesklinik (MOT) der Klinik für Innere Medizin III des Universitätsklinikums Ulm. Krebspatient*innen, Angehörige und Interessierte sind am Freitag, den 14.09.2018 herzlich eingeladen, sich von...

Sie können folgenden Inhalt einem Kollegen empfehlen:

"Crash auf Autofahrt nach Arztbesuch ist kein Arbeitsunfall"

Bitte tragen Sie auch die Absenderdaten vollständig ein, damit Sie der Empfänger erkennen kann.

Die mit (*) gekennzeichneten Angaben müssen eingetragen werden!

Die Verwendung Ihrer Daten für den Newsletter können Sie jederzeit mit Wirkung für die Zukunft gegenüber der Medical Tribune Verlagsgesellschaft mbH - Geschäftsbereich rs media widersprechen ohne dass Kosten entstehen. Nutzen Sie hierfür etwaige Abmeldelinks im Newsletter oder schreiben Sie eine E-Mail an: info[at]rsmedia-verlag.de.