Sonntag, 7. März 2021
Navigation öffnen
Anzeige:
Piqray
Gesundheitspolitik von JOURNALMED.DE

23. Januar 2020 Coronavirus: Unser Gesundheitssystem muss besser vorbereitet sein

Das Coronavirus ist eine der neusten und größten globalen Gesundheitsherausforderungen. Prof. Dr. Andrew Ullmann (Obmann der FDP-Bundestagsfraktion im Gesundheitsausschuss und stellvertretender Vorsitzender des Unterausschusses Globale Gesundheit) fordert, mehr Fachkompetenzen in den Kliniken, weitere Diagnostiklabore sowie verstärkte Koordinationsmechanismen.
Anzeige:
Venclyxto
Prof. Dr. Andrew Ullmann (Obmann der FDP-Bundestagsfraktion im Gesundheitsausschuss und stellvertretender Vorsitzender des Unterausschusses Globale Gesundheit) erklärt: "Das Coronavirus ist eine der neusten und größten globalen Gesundheitsherausforderungen. Es hat bereits zu mehreren Todesfällen in China geführt und ist ansteckender als anfänglich vermutet. Wir müssen diese neuartige Lungenkrankheit auch in Deutschland sehr ernst nehmen. Derzeit besteht zwar noch keine akute Gefahr, es kann aber jederzeit zu einer Einschleppung kommen. Unser Gesundheitssystem muss für diesen Fall besser vorbereitet sein. Hierzu müssen wir mehr Fachkompetenzen in den Kliniken schaffen. Es ist dringend Zeit den Facharzt für Infektiologie deutschlandweit einzuführen. Für zukünftige Bedrohungen müssen wir in Deutschland neben einzelnen erregerorientierten Referenzlaboratorien auch weitere Diagnostiklabore etablieren, die neue Erreger rasch bei Verdachtsfällen identifizieren können oder ausschließen. Zeit kann hier kritisch sein. Zudem brauchen wir auf nationaler sowie globaler Ebene verstärkte Koordinationsmechanismen."

Quelle: Prof. Dr. Andrew Ullmann


Anzeige:
Adakveo
Adakveo
 

Das könnte Sie auch interessieren

Livestream zum Welteierstockkrebstag am 10.05.2020

Livestream zum Welteierstockkrebstag am 10.05.2020
7activestudio / Fotolia.com

Eierstockkrebs gehört zu den am schwierigsten zu erkennenden und behandelnden Krebsarten überhaupt. Die Qualität der Behandlung gilt als wichtigster Prognosefaktor. Den Welteierstockkrebstag zum Anlass nehmend, möchte die Deutsche Stiftung für Eierstockkrebs die tabuisierte Erkrankung in den Fokus der Öffentlichkeit rücken und die Aufklärung von Patientinnen verbessern. Der Welteierstockkrebs findet seit Jahren im Zentrum Berlins statt. In Zeiten der...

Startschuss für den Regensburger Leukämielauf 2017: Bürgermeisterin Gertrud Maltz-Schwarzfischer übernimmt Schirmherrschaft und die Kapelle Josef Menzl beginnt Training

Startschuss für den Regensburger Leukämielauf 2017: Bürgermeisterin Gertrud Maltz-Schwarzfischer übernimmt Schirmherrschaft und die Kapelle Josef Menzl beginnt Training
© ivanko80 / Fotolia.com

Vor der Kulisse des Alten Rathauses wurde gestern (26.06.) Bürgermeisterin Gertrud Maltz- Schwarzfischer das erste Laufshirt des Regensburger Leukämielaufes 2017 von Professor Dr. Reinhard Andreesen, Vorsitzender der Leukämiehilfe Ostbayern e.V., überreicht. Mit der Übergabe des Laufshirts an das Stadtoberhaupt startet traditionell der Countdown zum größten Benefizlauf in Ostbayern, der in diesem Jahr am 15. Oktober stattfindet.

Sie können folgenden Inhalt einem Kollegen empfehlen:

"Coronavirus: Unser Gesundheitssystem muss besser vorbereitet sein"

Bitte tragen Sie auch die Absenderdaten vollständig ein, damit Sie der Empfänger erkennen kann.

Die mit (*) gekennzeichneten Angaben müssen eingetragen werden!

Die Verwendung Ihrer Daten für den Newsletter können Sie jederzeit mit Wirkung für die Zukunft gegenüber der Medical Tribune Verlagsgesellschaft mbH - Geschäftsbereich rs media widersprechen ohne dass Kosten entstehen. Nutzen Sie hierfür etwaige Abmeldelinks im Newsletter oder schreiben Sie eine E-Mail an: info[at]rsmedia-verlag.de.