Montag, 19. April 2021
Navigation öffnen
Anzeige:
Prevymis
Prevymis
Gesundheitspolitik von JOURNALMED.DE
09. September 2016

BVMed informiert zum "Tag der Ersten Hilfe"

Der 10. September 2016 ist der Internationale Tag der Ersten Hilfe. Damit wird jedes Jahr weltweit am zweiten Samstag im Monat September für die Bedeutung der fachgerechten Notfallhilfe bei Unfällen geworben, informiert der Bundesverband Medizintechnologie, BVMed. Unter Erster Hilfe versteht man von jedermann durchzuführende Maßnahmen, um drohende Gefahren oder Gesundheitsstörungen bis zum Eintreffen professioneller Hilfe abzuwenden oder zu mildern. Mit ihrer Aktion "Alles im Kasten" informieren die Hersteller von Kfz-Verbandkästen im BVMed regelmäßig über die Pflicht zur Ersten Hilfe und die vielfältigen Einsatzmöglichkeiten des Autoverbandkastens.

Anzeige:
Ibrance
Ibrance
 

Mit dem Tag der Ersten Hilfe machen die Gesellschaften von Rotem Kreuz und Rotem Halbmond jedes Jahr darauf aufmerksam, welche Rolle der Ersten Hilfe am Ort eines Unfalls oder einer Katastrophe zukommt. Die Wiederholung von Erste-Hilfe-Kursen soll angeregt und Ängste sollen abgebaut werden. Es wird aber auch auf die Pflicht eines jeden Einzelnen hingewiesen. Untätigkeit kann als unterlassene Hilfeleistung geahndet werden. Und: Den Ersthelfern drohen im Notfalleinsatz keine rechtlichen Konsequenzen, wenn sie ihre bestmögliche Hilfe geleistet haben.

Die wichtigsten Materialien zur Ersten Hilfe sind genormt, beispielsweise in den Normen DIN 13157 und DIN 13169 für kleine und große Betriebsverbandkästen und in den Normen DIN 13167 und DIN 13164 für Motorräder und Autos. Betriebe und Halter von Kraftfahrzeugen müssen Materialien vorhalten, die den jeweiligen Normen entsprechen. Mit ihrer Aktion "Alles im Kasten" informieren die Hersteller der Autoverbandkästen über das beachtliche Einsatzpotenzial des kleinen Helfers der Ersthelfer.

Weitere Informationen zum Thema gibt es unter www.bvmed.de/erste-hilfe.

Quelle: BVMed - Bundesverband Medizintechnologie


Das könnte Sie auch interessieren
Was Krebspatienten in der kalten Jahreszeit beachten sollten
Was+Krebspatienten+in+der+kalten+Jahreszeit+beachten+sollten
© Rido - stock.adobe.com

Außen kalt, innen überheizt, dazu Glatteis, Schnee und trübes Licht – der Winter ist für Krebspatienten keine leichte Zeit. Aufgrund der geschwächten Immunabwehr und den damit einhergehenden gesundheitlichen Beeinträchtigungen sind besondere Vorsichtsmaßnahmen zu beachten. Im Monatsthema Dezember gibt das ONKO-Internetportal hilfreiche Tipps, wie Krebspatienten gut und sicher durch die kalten Monate kommen.

Helfen und sich helfen lassen - neues Informationsblatt vom Krebsinformationsdienst des Deutschen Krebsfoschungszentrums
Helfen+und+sich+helfen+lassen+-+neues+Informationsblatt+vom+Krebsinformationsdienst+des+Deutschen+Krebsfoschungszentrums
Alexander Raths / Fotolia.com

Die Diagnose Krebs ist für die meisten Menschen ein Schock. Das gilt auch für Partner, Familienangehörige und Freunde von Krebspatienten. Neben der Sorge und dem Impuls, den anderen zu unterstützen, fühlen sich viele in dieser Situation zunächst unsicher und überfordert. Die Angst, im Miteinander etwas falsch zu machen, ist groß. Zur Unterstützung von Angehörigen und Freunden hat der...

Sie können folgenden Inhalt einem Kollegen empfehlen:

"BVMed informiert zum "Tag der Ersten Hilfe""

Bitte tragen Sie auch die Absenderdaten vollständig ein, damit Sie der Empfänger erkennen kann.

Die mit (*) gekennzeichneten Angaben müssen eingetragen werden!

Die Verwendung Ihrer Daten für den Newsletter können Sie jederzeit mit Wirkung für die Zukunft gegenüber der Medical Tribune Verlagsgesellschaft mbH - Geschäftsbereich rs media widersprechen ohne dass Kosten entstehen. Nutzen Sie hierfür etwaige Abmeldelinks im Newsletter oder schreiben Sie eine E-Mail an: info[at]rsmedia-verlag.de.