Mittwoch, 3. März 2021
Navigation öffnen
Anzeige:
Xospata
 
Gesundheitspolitik von JOURNALMED.DE

09. Mai 2014 Bundestag berät Krankenkassen-Reform

Der Bundestag berät an diesem Freitag (9 Uhr) die geplante Finanzreform für die gesetzliche Krankenversicherung. Union und SPD wollen dabei zunächst den Krankenkassenbeitrag senken, die Kassen sollen aber fehlendes Geld per Zusatzbeitrag von ihren Mitgliedern nehmen dürfen.

Heute gilt ein Beitragssatz von 15,5%. 0,9 Punkte davon zahlen allein die Kassen-Mitglieder - dieser Anteil wird gestrichen. Der Beitragssatz von 14,6% soll dann fest bleiben. Künftig können die Kassen aber Zusatzbeiträge nehmen, die vom Einkommen abhängen. Wegen der Streichung des 0,9%-Anteils kommen bereits 2015 solche Zusatzbeiträge auf die Versicherten zu.

Weiteres Thema ist die Vorratsdatenspeicherung, die vom Europäischen Gerichtshof vor kurzem gekippt wurde. Nun ist unklar, wie es weiter gehen soll. Die Abgeordneten debattieren zudem über die EU-Osterweiterung vor zehn Jahren.


Anzeige:
Blenrep

Das könnte Sie auch interessieren

Wir sehnen uns nach Sonne – unsere Haut nach Schutz

Wir sehnen uns nach Sonne – unsere Haut nach Schutz
magdal3na / Fotolia.com

Endlich Frühling! Ob auf dem Balkon, beim Spaziergang oder Joggen „mit Abstand" – die Sehnsucht nach Sonne und frischer Luft war selten so groß wie in diesen Tagen. „Genießen Sie Ihre mit Bedacht gewählten Aufenthalte im Freien und tanken Sie Energie", sagt Gerd Nettekoven, Vorstandsvorsitzender der Deutschen Krebshilfe. „Achten Sie jedoch auch auf Ihre Haut. Sie ist nach den Wintermonaten noch nicht an die UV-Strahlung der Sonne...

Diagnose Krebs: Wer hilft bei hoher psychischer Belastung?

Diagnose Krebs: Wer hilft bei hoher psychischer Belastung?
© Krebsinformationsdienst, Deutsches Krebsforschungszentrum

„Sie haben Krebs“ – kaum ein Betroffener wird diesen Satz je vergessen. Von jetzt auf gleich gerät das Leben aus den Fugen. Fragen, Ängste, Traurigkeit, Wut – alles wirbelt durcheinander. Auch die Zeit der Behandlung bis hin zur Nachsorge bringt Belastungen mit sich, die Betroffene an ihre Grenzen bringen können. Nimmt die psychische Belastung überhand oder dauert sie lange an, kann psychotherapeutische Hilfe sinnvoll sein. Der...

Sie können folgenden Inhalt einem Kollegen empfehlen:

"Bundestag berät Krankenkassen-Reform "

Bitte tragen Sie auch die Absenderdaten vollständig ein, damit Sie der Empfänger erkennen kann.

Die mit (*) gekennzeichneten Angaben müssen eingetragen werden!

Die Verwendung Ihrer Daten für den Newsletter können Sie jederzeit mit Wirkung für die Zukunft gegenüber der Medical Tribune Verlagsgesellschaft mbH - Geschäftsbereich rs media widersprechen ohne dass Kosten entstehen. Nutzen Sie hierfür etwaige Abmeldelinks im Newsletter oder schreiben Sie eine E-Mail an: info[at]rsmedia-verlag.de.