Donnerstag, 13. Mai 2021
Navigation öffnen
Anzeige:
Zytiga
Zytiga
Gesundheitspolitik von JOURNALMED.DE
07. Mai 2013

Brasilien will 6.000 Ärzte aus Kuba ins Land holen

Brasilien und das sozialistische Kuba bauen ihre Kooperation im Gesundheitswesen aus. Dazu sollen 6000 kubanische Ärzte nach Brasilien kommen, um in besonders armen Gegenden zu arbeiten. Die Außenminister Brasiliens und Kubas, Antonio Patriota und Bruno Eduardo Rodríguez, besprachen am Montag bei einem Treffen in Brasília Details der geplanten Entsendung.

Anzeige:
Blenrep
Blenrep

An den Gesprächen ist die Panamerikanische Gesundheitsorganisation (PAHO) beteiligt. Patriota sprach von einer Kooperation mit großem Potenzial, der Brasilien strategischen Wert beimesse. Die Verhandlungen wurden im Januar 2012 von Brasiliens Präsidentin Dilma Rousseff bei einem Besuch in Havanna begonnen.

Noch ist unklar, welchen Aufenthaltsstatus die Mediziner haben sollen. Auch in Venezuela sind seit Jahren tausende Ärzte und medizinische Helfer aus Kuba im Einsatz. Die Karibikinsel bekommt im Gegenzug Öl aus Venezuela zu verbilligten Preisen.


Anzeige:
Keytruda Lunge
Keytruda Lunge
Das könnte Sie auch interessieren
Biologie der Tumore besser verstehen, Fortschritte auch bei eher seltenen Krebserkrankungen

Fortschritte wurden in den vergangenen Jahren vor allem beim Brustkrebs, Darm- und Lungenkrebs und insbesondere bei den Lymphomen gemacht. Nun richtet sich das Augenmerk der Forscher verstärkt auf seltenere Tumore. Auch bei diesen mehren sich Berichte über Therapiefortschritte. Ein Paradebeispiel ist das maligne Melanom, der schwarze Hautkrebs. Das wurde bei dem diesjährigen weltgrößten Krebskongress in Chicago, dem...

Brustkrebs bei Männern
Brustkrebs+bei+M%C3%A4nnern
© Antonio Tanaka - stock.adobe.com

Jährlich erkranken zwischen 600 und 700 Männer an Brustkrebs. Das macht rund ein Prozent aller Brustkrebsfälle aus. Da es für Männer keine Brustkrebs-Früherkennungsprogramme gibt und der Gedanke an Krebs zunächst fern liegt, wird die Erkrankung beim Mann meist erst in späteren Stadien diagnostiziert als bei Frauen. Dadurch verstreicht wertvolle Zeit, die bei der Behandlung fehlt. Wie Brustkrebs beim Mann entsteht, erkannt und behandelt wird,...

Sie können folgenden Inhalt einem Kollegen empfehlen:

"Brasilien will 6.000 Ärzte aus Kuba ins Land holen "

Bitte tragen Sie auch die Absenderdaten vollständig ein, damit Sie der Empfänger erkennen kann.

Die mit (*) gekennzeichneten Angaben müssen eingetragen werden!

Die Verwendung Ihrer Daten für den Newsletter können Sie jederzeit mit Wirkung für die Zukunft gegenüber der Medical Tribune Verlagsgesellschaft mbH - Geschäftsbereich rs media widersprechen ohne dass Kosten entstehen. Nutzen Sie hierfür etwaige Abmeldelinks im Newsletter oder schreiben Sie eine E-Mail an: info[at]rsmedia-verlag.de.