Sonntag, 9. Mai 2021
Navigation öffnen
Anzeige:
Zytiga
Zytiga
Gesundheitspolitik von JOURNALMED.DE
17. September 2012

BDI: „Krankenkassen sollen sich auf ihre Aufgabe besinnen – Sie sind keine Sparkassen

Der Berufsverband Deutscher Internisten, BDI e.V., nimmt zur Kenntnis, dass die Krankenkassen nun offenbar von ihrer Totalkonfrontation gegenüber der Ärzteschaft abrücken wollen. Der BDI bedauert, dass die geplanten Neuverhandlungen verschoben worden sind.

Anzeige:
Digital Gesamt 2021
Digital Gesamt 2021
 

Dennoch empfiehlt er seinen Mitgliedern, sich nicht an Praxisschließungen zu beteiligen. Die Patienten haben viel Verständnis für die Forderungen der Ärzte gezeigt. Wir werden deshalb keine Maßnahmen ergreifen, die die Versorgung in Frage stellen könnte.

BDI-Präsident Dr. Wolfgang Wesiack fordert die Krankenkassen auf, sich nicht wie Sparkassen zu verhalten. Durch das provokante Verhalten des GKV-Spitzenverbandes ist das langjährige partnerschaftliche Verhältnis zwischen Ärzten und Krankenkassen erheblich beschädigt worden. Die Krankenkassen lösen so eine Diskussion über das System der GKV aus, deren Ausgang mehr als offen ist.

Der BDI fordert die Krankenkassen auf, zum Wohle einer qualitativen hochstehenden ärztlichen Versorgung wieder zu der traditionellen Partnerschaft mit der Ärzteschaft zurückzukehren. Andernfalls kann von einer gemeinsamen Selbstverwaltung nicht mehr die Rede sein.

Quelle: Berufsverband Deutscher Internisten e.V.


Das könnte Sie auch interessieren
Weltkindertag: Deutsche Krebshilfe ruft zu aktivem Lebensstil auf
Weltkindertag%3A+Deutsche+Krebshilfe+ruft+zu+aktivem+Lebensstil+auf
© Sabphoto / Fotolia.com

In der Schule, vor dem Smartphone oder am Computer: Die Liste sitzender Aktivitäten von Jugendlichen ist lang. Fast die Hälfte ihrer Wachzeit – knapp sieben Stunden pro Tag – verbringen Schüler heutzutage sitzend oder liegend. Je mehr die jungen Menschen sitzen, desto riskanter ist auch ihr Gesundheitsverhalten: Zu diesem Ergebnis kommt das Institut für Therapie- und Gesundheitsforschung (IFT-Nord) im Rahmen...

Kostenlose Kosmetikseminare “look good feel better“ für Krebspatientinnen
Kostenlose+Kosmetikseminare+%E2%80%9Clook+good+feel+better%E2%80%9C+f%C3%BCr+Krebspatientinnen
© Carolin Lauer (carolinlauer.de)

Ganz unverhofft trifft die damals 30jährige Cristina aus Hannover die Diagnose Krebs. Erst dachte sie an einen schlechten Scherz, als sie den Anruf von ihrem Arzt erhielt und dann zog ihr die Nachricht den Boden unter den Füßen weg. Mit der Chemotherapie kamen der Verlust der Haare, Augenbrauen und Wimpern und damit auch teilweise unangenehme Situationen: „Selbst als ich noch Stoppeln auf dem Kopf hatte, haben mich...

Brustkrebsmonat: Antihormonelle Therapie mit Nebenwirkungen
Brustkrebsmonat%3A+Antihormonelle+Therapie+mit+Nebenwirkungen
© LIGHTFIELD STUDIOS - stock.adobe.com

Etwa zwei Drittel aller bösartigen Brusttumore wachsen hormonabhängig. Weibliche Hormone wie das Östrogen lösen in den Tumorzellen einen Wachstumsreiz aus. Um das zu verhindern und das Rückfallrisiko zu senken, erhalten viele Brustkrebspatientinnen nach einer Operation zur Entfernung des Tumors über mehrere Jahre eine antihormonelle Therapie. Experten stufen die Begleiterscheinungen der Therapie zwar als weniger...

Sie können folgenden Inhalt einem Kollegen empfehlen:

"BDI: „Krankenkassen sollen sich auf ihre Aufgabe besinnen – Sie sind keine Sparkassen"

Bitte tragen Sie auch die Absenderdaten vollständig ein, damit Sie der Empfänger erkennen kann.

Die mit (*) gekennzeichneten Angaben müssen eingetragen werden!

Die Verwendung Ihrer Daten für den Newsletter können Sie jederzeit mit Wirkung für die Zukunft gegenüber der Medical Tribune Verlagsgesellschaft mbH - Geschäftsbereich rs media widersprechen ohne dass Kosten entstehen. Nutzen Sie hierfür etwaige Abmeldelinks im Newsletter oder schreiben Sie eine E-Mail an: info[at]rsmedia-verlag.de.