Freitag, 14. Mai 2021
Navigation öffnen
Anzeige:
Darzalex
Darzalex
 
Gesundheitspolitik von JOURNALMED.DE
09. August 2016

BDI begrüßt die Stellungnahme des Ethikrates zur Krankenhausversorgung

Die öffentliche Diskussion über die Zustände in der Krankenhausversorgung in Deutschland hat den Ethikrat veranlasst, sich mit diesem Thema unter der Überschrift "Patientenwohl als ethischer Maßstab für das Krankenhaus" zu beschäftigen. Allein die Tatsache, dass der Ethikrat dieses Thema aufgreift, ist ungewöhnlich. Er analysiert die Situation des Krankenhauses und sein Umfeld dabei sehr genau. Noch mehr überrascht, dass neben der hervorragenden Analyse auch konkrete Vorschläge zur Verbesserung gemacht werden, so sieht er einen Konflikt von ärztlicher Ethik und Krankenhausfinanzierung.

Der BDI fordert die politisch Verantwortlichen und die Kostenträger auf, die sachlichen Vorschläge des Ethikrates konkret aufzugreifen und die ärztliche Kompetenz als Garant einer guten Versorgungsqualität mehr als seither zu berücksichtigen.
 
Der Ethikrat sieht das Arzt-Patienten-Verhältnis gefährdet und beobachtet eine wirtschaftlich bedingte Patientenselektion bei der Aufnahme zur stationären Versorgung. Auch die Arbeitsverdichtung im ärztlichen Bereich wird aufgegriffen und die Dokumentationspflichten kritisiert, die mehr der ökonomischen Steuerung und weniger der Patientenversorgung dienen. Konkret fordert er, dass das ärztliche Handeln im Krankenhaus wieder auf den individuellen Patienten und seinen spezifischen Bedarf abstellt.
 
Er fordert die Ärzte auf, sich mehr um die ethischen Grundlagen ihres Berufes zu kümmern und diese in gesundheitspolitische Entscheidungsprozesse im stationären Bereich einzubringen. Die Leitungsstrukturen sind nach seiner Kenntnis neu zu ordnen. Dabei spricht er von einer fachinklusiven Leitungsstruktur, die die kaufmännische Leitung, ärztliche Direktion und die Pflegeleitung gleichberechtigt und unbelastet durch arbeitsrechtliche Sanktionsmöglichkeiten zusammen führt. Bei Streitfällen müssten Gremien zur Schlichtung eingerichtet werden. Massiv in die Kritik des Ethikrates ist die derzeitige Krankenhausfinanzierung geraten. Er wirft den Ländern vor, für die Investition nicht mehr ausreichend Mittel zur Verfügung zu stellen und kritisiert die ökonomischen Anreize des derzeitigen DRG-Systems.
 
Nach Meinung des BDI gibt der Ethikrat einen Anstoß, die komplexen und ungelösten Probleme der stationären Versorgung anzugehen, die durch die rein ökonomisch orientierte Gesundheitspolitik ausgelöst werden.

Quelle: BDI


Anzeige:
Keytruda Lunge
Keytruda Lunge
Das könnte Sie auch interessieren
Deutsche Bevölkerung hat große Angst vor Krebs und weiß wenig über moderne Krebstherapien

„Vor welcher Krankheit haben Sie persönlich am meisten Angst, dass Sie daran erkranken könnten?“ – Diese Frage stellte das Meinungsforschungsinstitut forsa in einer aktuellen repräsentativen Umfrage. Ergebnis: 57 Prozent der befragten Deutschen nennen Krebs an erster Stelle. Damit führt Krebs das Feld der gefürchtetsten Krankheiten mit großem Abstand an. Wie gleichzeitig ermittelt wurde,...

Kombination von Wirkstoffen könnte Heilungschancen bei Eierstockkrebs verbessern
Kombination+von+Wirkstoffen+k%C3%B6nnte+Heilungschancen+bei+Eierstockkrebs+verbessern
© Uniklinikum Dresden/Klinik für Frauenheilkunde und Geburtshilfe

Innovative zielgerichtete Wirkstoffe, so genannte PARP-Inhibitoren, können die Prognose bei Eierstockkrebs deutlich verbessern. Dies gilt vor allem für Patientinnen, deren Tumoren bestimmte genetische Voraussetzungen aufweisen. Ein Forscherteam unter Leitung von WissenschaftlerInnen der Hochschulmedizin Dresden und am Nationalen Centrum für Tumorerkrankungen Dresden (NCT/UCC) konnte nun in Laborexperimenten zeigen, dass die...

Neue Website für Patienten: Schöne Momente trotz Krebs
Neue+Website+f%C3%BCr+Patienten%3A+Sch%C3%B6ne+Momente+trotz+Krebs
© Die-Schönen-Momente.de

Accuray Inc. präsentiert Die-Schoenen-Momente.de, eine neue Patientenwebsite zum Thema Krebs. Die-Schoenen-Momente.de ist eine umfassende Online-Anlaufstelle zu zahlreichen Themen, die Patienten und ihren Angehörigen wichtig sind: von den unterschiedlichen Krebstherapien über die richtige Ernährung bis hin zu Tipps für die Pflege persönlicher Beziehungen. So unterstützt die Website Patienten dabei, trotz...

Sie können folgenden Inhalt einem Kollegen empfehlen:

"BDI begrüßt die Stellungnahme des Ethikrates zur Krankenhausversorgung"

Bitte tragen Sie auch die Absenderdaten vollständig ein, damit Sie der Empfänger erkennen kann.

Die mit (*) gekennzeichneten Angaben müssen eingetragen werden!

Die Verwendung Ihrer Daten für den Newsletter können Sie jederzeit mit Wirkung für die Zukunft gegenüber der Medical Tribune Verlagsgesellschaft mbH - Geschäftsbereich rs media widersprechen ohne dass Kosten entstehen. Nutzen Sie hierfür etwaige Abmeldelinks im Newsletter oder schreiben Sie eine E-Mail an: info[at]rsmedia-verlag.de.