Samstag, 27. Februar 2021
Navigation öffnen
Anzeige:
Zytiga
Zytiga
Gesundheitspolitik von JOURNALMED.DE

16. Mai 2014 Barrierefreies Haus braucht ein gut zugängliches Grundstück

Ein barrierefreies Haus ist nur dann wirklich gut bewohnbar, wenn auch das Grundstück gut zugänglich ist. Daher sollten künftige Bauherren bereits bei der Auswahl des Bauplatzes beachten, ob eine Zufahrt bis direkt zur Haustür möglich ist. Darauf weist der Verband Privater Bauherren (VPB) in Berlin hin. Dann müsse der in seinen Bewegungen eingeschränkte Bewohner nicht noch weite Wege vom Auto zum Haus überwinden. Aber auch Postboten, Lieferanten und die Müllabfuhr kommen so eher bis direkt an die Tür.

Daneben sei zum Beispiel wichtig, ob ein rollstuhlgerechtes Car-Port oder eine breite Garage auf das Grundstück passen. Gibt es Parkplätze für das Pflegepersonal und sonstige Dienstleister? Liegt das Grundstück an einem Berg? Gibt es im Einzugsgebiet Ärzte, Apothekenbring- sowie Pflegedienste? Und wird dies auch so bleiben, oder ist zu erwarten, dass es künftig weniger Praxen und Geschäfte in der Nähe geben wird?


Anzeige:
Venclyxto

Das könnte Sie auch interessieren

Heller Hautkrebs: Signalweg entschlüsselt

Beim Hautkrebs gibt es verschiedene Krankheitsformen: Mit Abstand am häufigsten ist dabei das so genannte Basalzellkarzinom, eine Form von hellem Hautkrebs, bei der sich der Tumor von seinem Entstehungsort in der Haut langsam aber stetig ausbreitet. Zwar bildet das Basalzellkarzinom im Allgemeinen keine Tochtergeschwülste (Metastasen), der Tumor sollte jedoch so früh wie möglich behandelt werden, da er ansonsten das umgebende Gewebe zerstören und sogar Muskeln...

Mittelmeerdiät ist gesund – auch fernab mediterraner Gefilde

Mittelmeerdiät ist gesund – auch fernab mediterraner Gefilde
© Daniel Vincek / fotolia.com

Neue Analysen der EPIC-Potsdam-Studie zeigen, dass eine mediterrane Kost auch außerhalb des Mittelmeerraums das Risiko für Typ-2-Diabetes senken kann. Zudem können Menschen mit Gemüse, Obst, Olivenöl und Co wahrscheinlich zusätzlich ihr Herzinfarkt-Risiko verringern. Die Ergebnisse zum Zusammenhang von regionalen Diäten und chronischen Erkrankungen haben DIfE-Wissenschaftler im Rahmen des Kompetenzclusters NutriAct jetzt im Fachblatt BMC Medicine publiziert.

Sie können folgenden Inhalt einem Kollegen empfehlen:

"Barrierefreies Haus braucht ein gut zugängliches Grundstück"

Bitte tragen Sie auch die Absenderdaten vollständig ein, damit Sie der Empfänger erkennen kann.

Die mit (*) gekennzeichneten Angaben müssen eingetragen werden!

Die Verwendung Ihrer Daten für den Newsletter können Sie jederzeit mit Wirkung für die Zukunft gegenüber der Medical Tribune Verlagsgesellschaft mbH - Geschäftsbereich rs media widersprechen ohne dass Kosten entstehen. Nutzen Sie hierfür etwaige Abmeldelinks im Newsletter oder schreiben Sie eine E-Mail an: info[at]rsmedia-verlag.de.