Montag, 26. Juli 2021
Navigation öffnen
Anzeige:
Canakinumab
Canakinumab
 
Gesundheitspolitik von JOURNALMED.DE
03. September 2015

Barmer GEK: Gröhe darf Klinikreform nicht abschwächen

Die Barmer GEK hat an Gesundheitsminister Hermann Gröhe (CDU) appelliert, den Gesetzentwurf zur geplanten Krankenhausreform nicht aufzuweichen. Der Vorstandsvorsitzende der gesetzlichen Krankenkasse, Christoph Straub, sagte am Donnerstag in Berlin, die Reform gehe grundsätzlich in die richtige Richtung. Gröhe dürfe jetzt nicht dem Druck der Länder nachgeben.

Straub sagte, die Wünsche der Länder würden Mehrkosten verursachen, ohne dass die Versorgung der Patienten besser würde. Der Verband der Ersatzkassen befürchte bereits, dass die Reform bis 2020 nicht 5,4 Milliarden Euro, sondern 8 Milliarden kosten könnte.

Gröhe will mit seiner Reform die Qualität in den Krankenhäusern stärken. Häuser mit anhaltend schlechten Leistungen müssen mit Abschlägen rechnen. Bei guten Leistungen gibt es Zuschläge. Der Barmer GEK-Chef sagte dazu, Zuschläge für besonders gute Leistungen seien sinnvoll. Abschläge für schlechte Leistungen seien dagegen der falsche Weg. «Schlechte Qualität unterhalb von Mindeststandards sollte überhaupt nicht vergütet werden», erklärte er.

Die Reform soll Mitte Oktober verabschiedet werden und 2016 in Kraft treten. Am Montag kommender Woche gibt es eine Anhörung im Gesundheitsausschuss. Am Mittwoch hatte die Deutsche Krankenhausgesellschaft (DKG) Gröhe zu einem Kurswechsel bei der Krankenhausreform aufgefordert und für die nächsten Wochen Protestaktionen angekündigt.


Anzeige:
Digital Gesamt 2021
Digital Gesamt 2021
 
Das könnte Sie auch interessieren
Onkologie 20.02.2012

Darmkrebs: Mehr Freiraum durch orale Chemotherapie

EHA 2021
  • SCD: Häufigere und längere VOC-bedingte Krankenhausaufenthalte nach Vorgeschichte von VOC-Hospitalisierungen – Ergebnisse einer Beobachtungsstudie
  • Real-World-Daten des ERNEST-Registers untermauern Überlebensvorteil unter Ruxolitinib bei primärer und sekundärer Myelofibrose
  • I-WISh-Studie: Ärzte sehen TPO-RAs als beste Option, um anhaltende Remissionen bei ITP-Patienten zu erzielen
  • Phase-III-Studie REACH2 bei steroidrefraktärer akuter GvHD: Hohes Ansprechen auf Ruxolitinib auch nach Crossover
  • SCD: Neues digitales Schmerztagebuch zur tagesaktuellen Erfassung von VOCs wird in Beobachtungsstudie geprüft
  • Französische Real-World-Studie: Eltrombopag meist frühzeitig nach ITP-Diagnose im Rahmen eines Off-label-Use eingesetzt
  • Fortgeschrittene systemische Mastozytose: Französische Real-World-Studie bestätigt klinische Studiendaten zur Wirksamkeit von Midostaurin
  • CML-Management weitgehend leitliniengerecht, aber verbesserungsfähig – Ergebnisse einer Querschnittsbefragung bei britischen Hämatologen
  • Britische Real-World-Studie: Kardiovaskuläres Risikomanagement bei MPN-Patienten in der Primärversorgung nicht optimal
  • Myelofibrose: Früher Einsatz von Ruxolitinib unabhängig vom Ausmaß der Knochenmarkfibrose