Sonntag, 26. Mai 2019
Navigation öffnen

Gesundheitspolitik von JOURNALMED.DE

26. November 2018 KVBB startet Kampagne zur Ärztegewinnung und Nachwuchsförderung

Ambulant tätige Brandenburger Ärzte geben künftig der Kampagne zur Ärztegewinnung und Nachwuchsförderung der Kassenärztlichen Vereinigung Brandenburg (KVBB) ein neues Gesicht. Dafür wurden die Ärzte in ihren Praxen fotografiert. Auf Anzeigen und Plakaten erläutern die Ärzte in einem Satz, warum sie in Brandenburg tätig geworden sind.
„Die Kampagnenmotive zeigen die Kollegen authentisch in ihren eigenen Praxen. Sie stehen für eine erfolgreiche Niederlassung oder Anstellung als Haus- oder Facharzt und sagen mit ihren Worten, was die ambulante Tätigkeit in Brandenburg attraktiv macht“, erläutert MUDr./ČS Peter Noack, Vorstandsvorsitzender der KVBB. „Unsere Kernbotschaft lautet: Es lohnt sich, als niedergelassener Arzt im Land Brandenburg zu leben und zu arbeiten. Die Ärzteschaft und die KVBB sind eine starke Gemeinschaft und stehen für die verlässliche ambulante Versorgung landesweit. Ich danke den Beteiligten ganz herzlich für ihr freiwilliges Engagement.“
 
Die Anzeigen mit den neuen Motiven werden in der Fachpresse, auf Online-Portalen sowie in den Medien der KVBB veröffentlicht.

Quelle: Kassenärztliche Vereinigung Brandenburg (KVBB)


Das könnte Sie auch interessieren

1. Patiententag für Kehlkopfoperierte am Universitätsklinikum Leipzig

1. Patiententag für Kehlkopfoperierte am Universitätsklinikum Leipzig
© Stefan Straube / UKL

Zum 1. Patiententag für Kehlkopfoperierte lädt am 22. März die Klinik und Poliklinik für Hals-, Nasen- und Ohrenheilkunde am Universitätsklinikum Leipzig ein. "Ein großer Patientenstamm kommt regelmäßig zu uns, denn beispielsweise findet jeden Mittwochnachmittag bei uns die Tumornachsorge statt. Wir haben auch schon Patientenveranstaltungen organisiert, wollen diese jetzt aber institutionalisieren", so Klinikdirektor Prof. Dr. Andreas...

Selbsthilfe bei Lungenkrebs: Betroffene helfen Betroffenen

Krebspatienten fühlen sich oft überfordert – auch Patienten mit Lungenkrebs. Kaum ist die Diagnose gestellt, beginnen die ersten Therapien: Operationen oder viele Zyklen Chemotherapie fordern und verändern nicht nur den Körper, sondern auch das gesamte Leben mit einem Schlag. Die Psyche kommt so schnell kaum hinterher: Die meisten Betroffenen begreifen erst nach und nach, dass sich das Leben ab jetzt drastisch ändert und nie mehr so sein wird wie zuvor.

Sie können folgenden Inhalt einem Kollegen empfehlen:

"KVBB startet Kampagne zur Ärztegewinnung und Nachwuchsförderung"

Bitte tragen Sie auch die Absenderdaten vollständig ein, damit Sie der Empfänger erkennen kann.

Die mit (*) gekennzeichneten Angaben müssen eingetragen werden!

Die Verwendung Ihrer Daten für den Newsletter können Sie jederzeit mit Wirkung für die Zukunft gegenüber der rsmedia GmbH widersprechen ohne dass Kosten entstehen. Nutzen Sie hierfür etwaige Abmeldelinks im Newsletter oder schreiben Sie eine E-Mail an: info[at]rsmedia-verlag.de.