Donnerstag, 13. Dezember 2018
Benutzername
Passwort
Registrieren
Passwort vergessen?

Home
e-journal
Der Aktuelle Fall
CME online
News
Gesundheitspolitik
Therapiealgorithmen
Videos
Veranstaltungen
Broschüren
Zentren
Kasuistiken
Studien


Suche
Archiv
Buchbestellung
Newsletter
Probe-Abo
Impressum


journalmed.de


Anzeige:
Fachinformation
 
Anzeige:
Fachinformation
 

GESUNDHEITSPOLIK VON JOURNALMED.DE
22. November 2018

Versicherte dürfen umstrittene GKV-Wahltarife in Anspruch nehmen

Kostenerstattung für Leistungen im Ausland, Krankenhauszuzahlung und Ein- oder Zwei-Bett-Zimmer im Krankenhaus – auch gesetzliche Krankenkassen dürfen grundsätzlich Wahltarife anbieten. Wie weit diese Tarife gehen dürfen, ist allerdings juristisch umstritten. Die gute Nachricht für Versicherte: Bis zum rechtskräftigen Abschluss des Verfahrens können sie die Zusatzleistungen ihrer gesetzlichen Kasse in Anspruch nehmen, erläutert die Arbeitsgemeinschaft Sozialrecht des Deutschen Anwaltvereins (DAV).
Der Hintergrund: Das Landessozialgericht untersagte der AOK Rheinland/Hamburg eine Vielzahl von Wahltarifen (Az.: L 16 KR 251/14). Die AOK habe den gesetzlichen Rahmen überschritten und so in unzulässiger Weise in den Bereich der privaten Krankenversicherung eingegriffen.

Grundsätzlich könnten gesetzliche Krankenkassen keine Leistungen erbringen, die über das zur Aufrechterhaltung der Gesundheitsfürsorge Zulässige hinausgingen. Der Rechtsstreit ist bei dem Bundessozialgericht anhängig, das abschließend über die Frage der Zulässigkeit der Wahltarife entscheiden wird.
 
Quelle: dpa



Anzeige:
Fachinformation
 
Anzeige:
 
 
 
 
Themen
CUP
CML
NET
Nutzen Sie auch die Inhalte von journalmed.de, um sich zu Informieren.
Mediadaten
Fachgesellschaften
Hilfe
Copyright © 2014 rs media GmbH. All rights reserved.
Kontakt
Datenschutz
Betroffenenrechte
AGB
Fakten über Krebs
 
ASH 2018