Mittwoch, 19. Dezember 2018
Benutzername
Passwort
Registrieren
Passwort vergessen?

Home
e-journal
Supplements
CME online
News
Gesundheitspolitik
Therapiealgorithmen
Videos
Veranstaltungen
Broschüren
Zentren
Kasuistiken
Studien


Suche
Archiv
Buchbestellung
Newsletter
Probe-Abo
Impressum


journalmed.de


Anzeige:
Fachinformation
 
Anzeige:
Fachinformation
 

GESUNDHEITSPOLIK VON JOURNALMED.DE
25. Juni 2018

Urteil zur Fixierung von Psychiatrie-Patienten erwartet

Das Bundesverfassungsgericht verkündet am 24. Juli sein Urteil zur zwangsweisen Fixierung von Psychiatrie-Patienten. Das teilte das Gericht am Freitag in Karlsruhe mit. Beschwerde eingereicht hatten zwei Betroffene aus Bayern und Baden-Württemberg. Sie waren – einer stark betrunken, der andere aggressiv – über mehrere Stunden mit Gurten ans Bett gefesselt worden und sehen sich deshalb in ihrem Grundrecht auf Freiheit der Person verletzt. (Az. 2 BvR 309/15 u.a.)
Jedes Bundesland hat ein eigenes Gesetz zum Umgang mit psychisch kranken Menschen. In Karlsruhe geht es um die Frage, ob eine derart drastische Maßnahme wie die Fixierung durch einen Richter genehmigt werden muss – notfalls nachträglich. In den meisten Bundesländern reicht die Anordnung eines Arztes. Über die Unterbringung eines Patienten in der geschlossenen Abteilung entscheidet ein Richter.

In der zweitägigen Verhandlung im Januar hatten Experten aus der psychiatrischen Praxis berichtet, dass die Fixierung nur als letztes Mittel eingesetzt werde, wenn Patienten sich oder andere gefährdeten oder nicht zu beruhigen seien. Einig waren sich die Fachleute, dass Fixierungen seltener nötig wären, wenn es mehr Personal gäbe.
 
Quelle: dpa



Anzeige:
 
 
Anzeige:
 
 
 
 
Themen
CML
CUP
NET
Nutzen Sie auch die Inhalte von journalmed.de, um sich zu Informieren.
Mediadaten
Fachgesellschaften
Hilfe
Copyright © 2014 rs media GmbH. All rights reserved.
Kontakt
Datenschutz
Betroffenenrechte
AGB
Fakten über Krebs
 
ASH 2018