Dienstag, 19. März 2019
Navigation öffnen

Gesundheitspolitik von JOURNALMED.DE

11. Juni 2018 HPV-Impfung jetzt auch für Jungen – TK übernimmt die Kosten

Die Ständige Impfkommission (STIKO) empfiehlt nun, auch Jungen im Alter von neun bis 14 Jahren gegen Humane Papillomviren (HPV) zu impfen. Die Immunisierung gilt als wichtiger Schutz gegen Gebärmutterhalskrebs und anderen Erkrankungen im Genitalbereich. Versäumte Impfungen sollten spätestens bis zum 18. Lebensjahr nachgeholt werden.
Die Techniker Krankenkasse (TK) nimmt diese Empfehlung zum Anlass, die Kosten für diese Impfung ab sofort auch für Jungen zu übernehmen. "HPV-Viren werden durch sexuellen Kontakt übertragen. Daher ist es wichtig zu impfen, bevor die Jugendlichen eine intime Verbindung eingehen", betont Jörn Simon, Leiter der TK-Landesvertretung in Rheinland-Pfalz.

Bislang galt die Empfehlung für die HPV-Impfung nur für Mädchen. "Dass die STIKO ihre Empfehlung nun auch auf Jungen ausweitet, ist sehr sinnvoll, da sie vor allen Dingen Überträger des Virus sein können. Auf diese Weise, wird die Infektionskette unterbrochen", so Simon. Eltern von TK-versicherten Kindern können die Belege für den Impfstoff und das Arzthonorar bei der TK zur Erstattung per Post oder online unter "Meine TK" einreichen.

HPV-Impfung ist für Mädchen bereits Regelversorgung

Hinsichtlich der HPV-Impfung empfahl die STIKO zuletzt am 25. August 2014 eine Immunisierung für alle Mädchen im Alter von neun bis 14 Jahren, spätestens bis zum vollendeten 18. Lebensjahr sollten auch bei ihnen versäumte Impfungen gegen HPV nachgeholt werden. Als sogenannte Mehrleistung erstattet die TK die Kosten der Impfung – abzüglich der Zuzahlung für den Impfstoff – auch für Frauen ab dem 18. Geburtstag bis zu dem Tag vor ihrem 27. Geburtstag. Die beiden derzeit in Deutschland verfügbaren Impfstoffe sind unabhängig vom Geschlecht ab einem Alter von neun Jahren zugelassen.

Laut Epidemiologischem Bulletin des Robert Koch-Instituts aus dem Januar 2018 waren Ende 2015 im Rheinland-Pfalz nur 35,7% der 15-jährigen Mädchen vollständig geimpft. In den alten Bundesländern waren es mit 29,1% deutlich weniger als in den neuen Bundesländern mit 46,2%.

Quelle: Techniker Krankenkasse Landesvertretung Rheinland-Pfalz


Das könnte Sie auch interessieren

Brustkrebs: Informationen helfen gegen Ängste

Brustkrebs: Informationen helfen gegen Ängste
© Sebastian Kaulitzki / Fotolia.com

Aktuelle Studien belegen: Patientinnen mit der Diagnose Brustkrebs profitieren von  guter Gesundheitsinformation und Aufklärung. Ängste und Sorgen nehmen ab, die Lebensqualität steigt. Der Krebsinformationsdienst (KID) des Deutschen Krebsforschungszentrums (DKFZ) informiert Betroffene und Angehörige seit 30 Jahren rund um das Thema Krebs. Bei 50 Prozent aller Anfragen zu Tumorlokalisationen steht das Thema Brustkrebs im Vordergrund.

Brustkrebs: Was Frauen über die Früherkennung wissen sollten – und welche Risikofaktoren existieren

Brustkrebs: Was Frauen über die Früherkennung wissen sollten – und welche Risikofaktoren existieren
© serhiibobyk / Fotolia.com

Etwa jede achte Frau erkrankt hierzulande an Brustkrebs. Insgesamt betrifft dies 72.000 Neuerkrankungen pro Jahr. Obwohl Brustkrebs in erster Linie eine Erkrankung der Frau nach den Wechseljahren ist, können auch deutlich jüngere Frauen erkranken. Aber – für welche Frau macht welche Untersuchung in welchem Alter Sinn? Das Mammographie-Screening-Programm gilt für Frauen von 50 bis 69 Jahren. Was insbesondere Frauen außerhalb des „Screening-Alters“...

Sie können folgenden Inhalt einem Kollegen empfehlen:

"HPV-Impfung jetzt auch für Jungen – TK übernimmt die Kosten"

Bitte tragen Sie auch die Absenderdaten vollständig ein, damit Sie der Empfänger erkennen kann.

Die mit (*) gekennzeichneten Angaben müssen eingetragen werden!

Die Verwendung Ihrer Daten für den Newsletter können Sie jederzeit mit Wirkung für die Zukunft gegenüber der rsmedia GmbH widersprechen ohne dass Kosten entstehen. Nutzen Sie hierfür etwaige Abmeldelinks im Newsletter oder schreiben Sie eine E-Mail an: info[at]rsmedia-verlag.de.