Sonntag, 11. April 2021
Navigation öffnen
Anzeige:
Vectibix
Gesundheitspolitik von JOURNALMED.DE
13. Dezember 2013

12. AOK-Runde zu Rabattverträgen: cell pharm erhält Zuschlag für Temozolomid

Die cell pharm GmbH hat sich bei der 12. Rabattvertrags-Tranche der Allgemeinen Ortskrankenkassen (AOK) mit dem Zytostatikum TEMOZO-cell durchgesetzt. Der zum STADA-Konzern gehörende Spezialanbieter für Onkologie erhielt in allen acht Gebietslosen den Zuschlag für das Temozolomid-Präparat.

Damit wiederholt cell pharm ihren Erfolg aus der vorangegangenen Ausschreibung und bleibt Partner des größten Verbundes gesetzlicher Krankenkassen in Deutschland. Nach eigenen Angaben sind bei den AOK insgesamt rund 24 Millionen Menschen versichert. Die 12. Ausschreibung von Arzneimittelrabattverträgen der AOK war mit insgesamt 1.119 Einzelverträgen die bisher umfangreichste der Krankenkasse.

Der Vertrag zwischen der AOK und cell pharm tritt am 1. April 2014 in Kraft und gilt für zwei Jahre.

Quelle: cell pharm


Anzeige:
Ibrance
Ibrance
 
Das könnte Sie auch interessieren
Zielgerichtete Brustkrebstherapie ist erfolgreich

Brustkrebs kann jede Frau treffen. Eine von acht Frauen wird im Laufe ihres Lebens mit der Diagnose konfrontiert - allein in Deutschland sind das 72.000 Frauen im Jahr. Doch dank innovativer Forschung und Entwicklung wurden gerade in der Behandlung von Brustkrebs in den vergangenen Jahren große Fortschritte erreicht. Heute sind zielgerichtete Medikamente verfügbar, die die Überlebensaussichten von Frauen mit Brustkrebs entscheidend verbessern.

Ausgewogene Ernährung reduziert Krebsrisiko
Ausgewogene+Ern%C3%A4hrung+reduziert+Krebsrisiko
© Daniel Vincek / Fotolia.com

Mit einer ausgewogenen und ballaststoffreichen Ernährung erhält der Körper nicht nur wertvolle Nährstoffe wie Kohlenhydrate, Eiweiße und Fette, sondern auch wichtige Vitamine, Mineralstoffe und Spurenelemente. Umgekehrt gilt: Mit dem stetigen Bevorzugen bestimmter Lebens- und Genussmittel schadet man der eigenen Gesundheit. „Das heißt, schon mit der Ernährung kann das Risiko für Darmkrebs erhöht oder gesenkt werden“, betont Lars...

1. Patiententag für Kehlkopfoperierte am Universitätsklinikum Leipzig
1.+Patiententag+f%C3%BCr+Kehlkopfoperierte+am+Universit%C3%A4tsklinikum+Leipzig
© Stefan Straube / UKL

Zum 1. Patiententag für Kehlkopfoperierte lädt am 22. März die Klinik und Poliklinik für Hals-, Nasen- und Ohrenheilkunde am Universitätsklinikum Leipzig ein. "Ein großer Patientenstamm kommt regelmäßig zu uns, denn beispielsweise findet jeden Mittwochnachmittag bei uns die Tumornachsorge statt. Wir haben auch schon Patientenveranstaltungen organisiert, wollen diese jetzt aber institutionalisieren", so Klinikdirektor Prof. Dr. Andreas...

Krebstherapien können Herz und Gefäße schädigen: Wie schützt man Patienten?
Krebstherapien+k%C3%B6nnen+Herz+und+Gef%C3%A4%C3%9Fe+sch%C3%A4digen%3A+Wie+sch%C3%BCtzt+man+Patienten%3F
©freshidea / Fotolia.de

Die Therapie von Krebserkrankungen hat in den letzten Jahren große Fortschritte gemacht. Verbesserte Operationsmethoden, eine präzisere Strahlenbehandlung und neue Medikamente konnten die Überlebenschancen der Patienten deutlich verbessern. Doch der Fortschritt hat seinen Preis: „Viele Krebstherapien können Herz und Kreislauf schädigen – auch die modernen, zielsicherer an Krebszellen ansetzenden Wirkstoffe können das Herz-Kreislauf-System in...

Sie können folgenden Inhalt einem Kollegen empfehlen:

"12. AOK-Runde zu Rabattverträgen: cell pharm erhält Zuschlag für Temozolomid"

Bitte tragen Sie auch die Absenderdaten vollständig ein, damit Sie der Empfänger erkennen kann.

Die mit (*) gekennzeichneten Angaben müssen eingetragen werden!

Die Verwendung Ihrer Daten für den Newsletter können Sie jederzeit mit Wirkung für die Zukunft gegenüber der Medical Tribune Verlagsgesellschaft mbH - Geschäftsbereich rs media widersprechen ohne dass Kosten entstehen. Nutzen Sie hierfür etwaige Abmeldelinks im Newsletter oder schreiben Sie eine E-Mail an: info[at]rsmedia-verlag.de.