Dienstag, 20. April 2021
Navigation öffnen
Anzeige:
Piqray
Piqray

Gesundheitspolitik von JOURNALMED.DE

10. Mai 2012

Kinderärzte befürchten Versorgungslücken auf dem Land

Kinderärzte haben wegen eines Mangels an Medizinern in ländlichen Gebieten vor Versorgungslücken gewarnt. «Wir werden in Deutschland Verhältnisse (...) bekommen, wo die Patienten zu einer hoch qualifizierten fachlichen Versorgung weitere Wege in Kauf nehmen müssen», sagte der Generalsekretär der Deutschen Akademie für Kinder- und Jugendmedizin, Prof. Hans-Jürgen Nentwich, am Donnerstag in Berlin. Schon jetzt müssten Eltern mit ihren Kindern...

Bericht: Aufsicht will Krankenkassen zu Prämienzahlungen zwingen

Viele Krankenkassen schwimmen im Geld. Doch nur wenige schütten Prämien aus. Das könnte sich jetzt ändern. Das Bundesversicherungsamt zieht die Daumenschrauben an. Angesichts ihres Milliardenpolsters wächst der Druck auf einige Krankenkassen, Prämien an ihre Mitglieder auszuschütten. Nach Informationen der «Frankfurter Allgemeinen Zeitung» (FAZ/Donnerstag) hat das Bundesversicherungsamt (BVA) mehrere Kassen aufgefordert, entsprechende...

BDI verwahrt sich gegen eine Kriminalisierung der Krankenhäuser

DRG-Abrechnungen der Krankenhäuser werden regelhaft und flächendeckend von Ärztinnen und Ärzten des Medizinischen Dienstes der Krankenkassen kontrolliert, mit dem Ziel, Krankenhausabrechnungen zu kürzen. Dabei wird vor allem über die Liegedauer des stationär versorgten Patienten und über die Frage diskutiert, ob die Behandlung nicht hätte ambulant erbracht werden können. Individuelle Ermessensfragen bei der Patientenbehandlung werden hier...

Bundesvertretung der Medizinstudierenden in Deutschland: Proteste gegen Pflichtquartal

Zehntausende Medizinstudierende protestieren gegen das Pflichtquartal Allgemeinmedizin im Praktischen Jahr Am Freitag (11.05.12) entscheidet der Bundesrat über die Änderung der Ärztlichen Approbationsordnung. Dabei soll ein Pflichtabschnitt Allgemeinmedizin im Praktischen Jahr beschlossen werden, wogegen sich die Bundesvertretung der Medizinstudierenden in Deutschland e.V. (bvmd) bereits mehrfach deutlich ausgesprochen hat.

Vierteiliges Praktisches Jahr für Medizinstudierende gefährdet Qualität der ärztlichen Ausbildung

Nach Abwendung des Pflichttertials Allgemeinmedizin droht den Medizinstudierenden ein vierteiliges Praktisches Jahr (PJ). Der Bundesrat soll am 11. Mai 2012 über ein vierteiliges PJ entscheiden. Das hätte zur Folge, dass die Qualität der medizinischen Ausbildung leidet, warnen die großen fachärztlichen Berufsverbände Deutschlands. Ziel des Praktischen Jahres ist es, dass Studierende ihre theoretischen Kenntnisse...

Studie: Am Lebensabend sind Menschen überzeugt, ihr Leben im Griff zu haben

An ihrem Lebensabend sind die meisten Menschen davon überzeugt, ihr Schicksal selbst in der Hand zu halten – auch wenn sie tatsächlich die Kontrolle über ihr Leben zunehmend verlieren. Das ist das Ergebnis einer jetzt in der amerikanischen Zeitschrift „Developmental Psychology“ erschienenen Studie auf der Basis von Daten des Sozio-oekonomischen Panels (SOEP). „Je älter Menschen werden, desto häufiger erleben sie nicht kontrollierbare...

09. Mai 2012

Hartmannbund: Studierende im Hartmannbund rufen zu Protesten gegen geplanten Pflichtabschnitt im Praktischen Jahr auf

Der Vorsitzende der Medizinstudierenden im Hartmannbund, Kristian Otte, hat seine Kommilitonen in ganz Deutschland aufgefordert, sich gegen den vom Bundesrat geplanten Pflichtabschnitt Allgemeinmedizin im Praktischen Jahr (PJ) zur Wehr zu setzen. „Wenn unsere sachlich vorgetragenen Argumente hartnäckig ignoriert werden, dann müssen wir aus unserem Protest eine Bewegung machen, um den Bundesrat zu stoppen", zeigte sich Otte zwei Tage vor der...

BDI: "Vierteiliges Praktisches Jahr für Medizinstudierende gefährdet Qualität der ärztlichen Ausbildung"

Nach Abwendung des Pflichttertials Allgemeinmedizin droht den Medizinstudierenden ein vierteiliges Praktisches Jahr (PJ). Der Bundesrat soll am 11. Mai 2012 über ein vierteiliges PJ entscheiden. Das hätte zur Folge, dass die Qualität der medizinischen Ausbildung leidet, warnen die großen fachärztlichen Berufsverbände Deutschlands. Ziel des Praktischen Jahres ist es, dass Studierende ihre theoretischen Kenntnisse in der praktischen Arbeit...

07. Mai 2012

DGCHZ/DGIM: „Praktisches Jahr für Studierende nicht vierteln – Internisten und Chirurgen warnen vor Pflichtquartal“

Die Deutsche Gesellschaft für Chirurgie e. V. (DGCH) und die Deutsche Gesellschaft für Innere Medizin e. V. (DGIM) begrüßen, dass sich der Antrag auf ein Pflichttertial Allgemeinmedizin für Medizinstudierende im Praktischen Jahr (PJ) nicht durchgesetzt hat. In einem jetzt vor dem Bundesrat diskutierten viergeteilten PJ sehen die beiden Fachgesellschaften jedoch keine Lösung: Gemeinsam warnen sie davor, die Fächer Innere Medizin und Chirurgie...

Hartmannbund: „Ländlichem Raum droht der Versorgungsnotstand – Einzelpraxis vor dem Aus – Arztberuf verliert an Attraktivität“

Droht Deutschland bei der medizinischen Versorgung der GAU? Zahlen einer aktuellen Umfrage des Hartmannbundes unter seinen mehr als 20.000 Medizinstudierenden aus der gesamten Bundesrepublik geben jedenfalls erheblichen Anlass zur Sorge: Fast jeder Zweite schließt schon jetzt nicht aus, nach dem Studium einen Job außerhalb der kurativen Medizin anzutreten – und damit nicht der Patientenversorgung zur Verfügung zu stehen.

  ... ...  
Das könnte Sie auch interessieren
Gemeinsam ein Zeichen gegen Blutkrebs setzen - World Blood Cancer Day am 28. Mai
Gemeinsam+ein+Zeichen+gegen+Blutkrebs+setzen+-+World+Blood+Cancer+Day+am+28.+Mai
© Sebastian Kaulitzki / Fotolia.com

Am 28. Mai ist der World Blood Cancer Day (WBCD), der internationale Aktionstag im Kampf gegen Blutkrebs. Die DKMS stellt dazu auch in diesem Jahr Aufklärung und Information in den Mittelpunkt ihrer Aktivitäten. Die gemeinnützige Organisation möchte insbesondere junge Menschen nachhaltig an das lebenswichtige Thema Blutkrebs und Stammzellspende heranführen – und so künftig noch mehr Lebenschancen für...